Gemeinde leiten

Mitgestaltung und Verantwortung in der Gemeinde

Die Aufgaben des Kirchengemeinderates sind sehr vielfältig. Sie werden in der Verfassung und in den Gesetzen der Nordkirche geregelt.

Der Kirchengemeinderat

  • verantwortet Gemeindeaktivitäten und sorgt für die Durchführung des Gottesdienstes,
  • berät die Konzeption von Gemeindeangeboten für Kinder, Jugendliche und Konfirmanden, für Senioren und für die Kirchenmusik und Bildung,
  • kümmert sich um diakonische Arbeitsbereiche,
  • fördert die kulturellen, sozialen und ökumenischen Beziehungen der Kirchengemeinde vor Ort,
  • verwaltet die kirchlichen Gebäude und Grundstücke und entscheidet über deren Nutzung,
  • wirkt bei der Besetzung von Pfarr- und anderen Stellen in der Gemeinde mit und trägt die Personalverantwortung,
  • ist verantwortlich für die Verwaltung der Finanzen
  • und vertritt die Kirchengemeinde in der Öffentlichkeit.

Das Handbuch „Gemeinde leiten”

Aufgrund der Vielfalt der Aufgaben im Kirchengemeinderat ist der Einstieg für neu gewählte Mitglieder nicht einfach. Aber auch für diejenigen, die für eine weitere Amtszeit dabei sind, gibt es immer neue Herausforderungen.

Leitfaden für die Arbeit

Der Gemeindedienst der Nordkirche hat das Handbuch „Gemeinde leiten“ konzipiert. Es soll in den kommenden Jahren die Arbeit im Kirchengemeinderat unterstützen und wurde allen Mitgliedern der Kirchengemeinderäte zum Beginn ihrer Amtszeit zur Verfügung gestellt.

Sie können das aktuelle Handbuch als PDF herunteladen oder gedruckt bestellen:

Handbuch Gemeinde leiten herunterladen

www.bestellung-nordkirche.de

Kindertagesstätten

Mit ihren evangelischen Kindertagesstätten leisten Kirchengemeinden einen namhaften kirchlichen Beitrag zum öffentlichen Bildungs- und Sozialwesen. Sie tun dies aus ihrer eigenen christlichen Begründung und Freiheit heraus.

Die Erfüllung des öffentlichen Auftrags, durch „Betreuung, Bildung und Erziehung des Kindes seine Entwicklung … zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit“ zu fördern (§ 22 f SGB VIII), geschieht profiliert vom christlichen Gottes-, Welt- und Menschenverständnis her.

Unsere Kirche versteht daher die Trägerschaft von Kitas als eine von verschiedenen Möglichkeiten, die aus der Taufe erwachsene Aufgabe zu gestalten, Kinder bei dem Hineinwachsen in den Glauben zu begleiten und ihnen stützend zur Seite zu stehen.

Handbuch Gemeinde leiten / Kindertagesstätten

Oder für die Bundesländer:

Schleswig-HolsteinHamburgMecklenburg-Vorpommern

Bauen und Erhalten

Kirchen, Pfarrhäuser und weitere kirchliche Gebäude

Jede Kirchengemeinde braucht als Grundlage für ihre Arbeit Gebäude und Räume in angemessener Anzahl.

Die Kirchen, Pfarrhäuser und anderen kirchlichen Gebäude sind große und wichtige Grundlage für das kirchengemeindliche Leben. Würden sie fehlen, wäre der Platz nicht mehr ausreichend oder der bauliche Zustand so, dass eine Nutzung nicht mehr möglich ist, könnte sich die Gemeinde nicht mehr sammeln und entwickeln.

Außerdem sind die Kirchen, Pfarr- und Gemeindehäuser ein Spiegel, in dem sich kirchliches Leben nach außen abbildet. Die Aufgabe, diese Häuser mit ihrer Tradition in der Gegenwart und für die Zukunft zu erhalten, zu erneuern und mit Leben zu erfüllen, ist gemeinsame Verantwortung der Gemeinde und gehört zu den wichtigen Aufgaben des Kirchengemeinderats

Handbuch Gemeinde leiten / Bauen und erhalten

Der kirchliche Friedhof

Der Friedhof ist die Stätte, auf der die Toten zur letzten Ruhe gebettet werden. Er ist der Ort des unmittelbaren Erinnerns an die, die vor uns waren, unser Leben ermöglicht, geprägt und bereichert haben, und an dem wir uns – zumindest gelegentlich – mit der eigenen Begrenztheit, dem eigenen Sterben auseinandersetzen.

Der Friedhof ist Ort für Trauernde und Hinterbliebene, die diesen abgegrenzten, geschützten Raum aufsuchen, um Zuspruch und Trost zu finden. Das sollte bei Gestaltung und Pflege des Friedhofs berücksichtigt werden. Diese Verantwortung nehmen viele Kirchengemeinden als Träger von einem oder sogar mehreren Friedhöfen an. Häufig sogar, ohne dass es einen Friedhof in anderer Trägerschaft gibt. Weitere Hinweise unter:

Handbuch Gemeinde leiten / Friedhöfe

www.kirchliche-friedhöfe.de

www.förderverein-kirchliche-friedhöfe.de

Fundraising, Kollekten und Finanzen

Fundraising

Unter Fundraising wird die umfassende „Mittel“-Beschaffung einer Organisation (Finanz- und Sachmittel, Rechte und Informationen, Arbeits-, Zeit- und Dienstleistungen, Kontakte, Beziehungen) verstanden. Allerdings wird der Begriff meist auf die Einwerbung finanzieller Ressourcen reduziert. Deshalb wird er häufig mit „Spendenwerbung“ übersetzt.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt der Fundraisingbeauftragte der Nordkirche, Kontakt über die Webseite Fundraising in der Nordkirche . Oder Sie schauen für die Evangelische Kirche insgesamt.

Kollektenplaner

Viele Aufgaben in der Nordkirche werden durch die Kirchensteuern der Kirchenmitglieder finanziert.

Dennoch gibt es auch Aufgaben und Projekte, die auf Spenden und Kollekten angewiesen sind. In jedem Gottesdienst wird eine Kollekte, das „Dankopfer”, gesammelt. Es bringt das Bewusstsein zum Ausdruck, dass die christliche Gemeinde getragen ist von dem Gedanken der Gemeinschaft und Solidarität aller Menschen: Wer von seinem Eigentum etwas an einen Bedürftigen weitergibt, bringt Dankbarkeit gegenüber dem Schöpfer aller Gaben zum Ausdruck.

Informationen über das Kollektenwesen in der Nordkirche sind hier zusammengefasst.

Erbschaftskommunikation

Immer wieder äußern Kirchenmitglieder den Wunsch, ihre Kirchengemeinde im Nachlass zu bedenken. Die demographische Entwicklung wird diese Anfragen noch intensivieren. Die Erbschaftskommunikation ist ein besonderes Gebiet des Fundraisings und bemüht sich um einen angemessenen Umgang mit diesen Anfragen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Engagement, Spenden, Geld

Projekt „Weitergeben. Schenken. Stiften. Vererben.": www.was-bleibt.de

Leitung und Partizipation

Kirche als Arbeitgeber

Fast jede Kirchengemeinde hat für ihre unterschiedlichen Funktionen hauptamtlich Mitarbeitende.

Damit ist die Gemeinde Arbeitgeber und der Kirchengemeinderat bildet eine entscheidende Instanz. Es gehört zu seinen wichtigsten Aufgaben, im Rahmen der jährlichen Haushaltsplanung einen Stellenplan aufzustellen und Stellen zu besetzen.

Der Kirchengemeinderat

Außerdem obliegt dem Kirchengemeinderat die Organisation und gegebenenfalls Delegation der Personalführung, damit eine kontinuierliche Begleitung der Mitarbeitenden mit dienstlicher und fachlicher Aufsicht sichergestellt ist.

Zusätzlich hat er durch die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers Schutz-, Sorgfalts- und Informationspflichten. Vieles in diesem Bereich ist durch kirchliche und staatliche Gesetze geregelt, die beachtet werden müssen. Einige Entscheidungen sind darüber hinaus in der Kirche genehmigungspflichtig.

Gemeinde leiten /Kirche als Arbeitgeber

Ehrenamtliche

Der Kirchengemeinderat arbeitet in einer Dienstgemeinschaft von hauptamtlich und ehrenamtlich Engagierten. Eine solche Zusammenarbeit kann verschiedenen Modellen folgen:

Sie bewegen sich zwischen ‚Hauptamtliche schaffen einen verlässlichen Rahmen für Ehrenamtliche‘, ‚Hauptamtliche arbeiten mit Ehrenamtlichen partnerschaftlich zusammen‘, ‚Hauptamtliche erhalten von Ehrenamtlichen fertige Ergebnisse zum Weitergeben‘ und ‚Ehrenamtliche organisieren eigenständig abgestimmte Prozesse und ziehen Hauptamtliche zur Beratung hinzu‘.

Tun tut gut!

Die Kirchengemeindeordnung lässt alle diese Formen zu; für eine harmonische und erfolgreiche Zusammenarbeit muss eine gemeinsame Basis gesucht werden. Wichtige Hinweise dazu:

Gemeinde leiten / Ehrenamt

Praxisheft Ehrenamt: Tun tut gut

Arbeitsstelle Ehrenamt der Nordkirche

Dazugehören / Ehrenamt

Ökumene

Ökumene heißt dem ursprünglichen Wortsinn nach ‚die gesamte bewohnte Erde‘. Jede Ortsgemeinde und auch die gesamte Nordkirche sind verbunden mit Geschwistern in aller Welt, mit denen wir den Glauben an Jesus Christus teilen. Wir sind Teil einer globalen Gemeinschaft von Christinnen und Christen.

In dem griechischen Wort Ökumene ist das Wort ›Haus‹ enthalten. Deshalb geht es hier um wohnen, beieinander wohnen, miteinander leben, sich freuen, trauern und Gottesdienst feiern.

Ökumene vor Ort bedeutet vielfältige Begegnung zwischen Kirchen und Konfessionen. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit mit zahlreichen anderen christlichen Kirchen und Gemeinden in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). In fast allen Kirchenkreisen gibt es Beauftragte, die sich besonders der Ökumene widmen. Weitere Informationen und Ansprechpartner:

Arbeitsstelle Ökumene, Menschenrechte, Flucht, Friedensbildung

Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Handbuch Gemeinde leiten / Ökumene

Mission

Mission heißt: Den Glauben weitergeben. Dieser Auftrag der christlichen Gemeinde, das Evangelium von Jesus Christus in der Welt zu bezeugen, bestimmt sie zu missionarischem Leben und Handeln. Allerdings ist diese Grundorientierung häufig im Alltag weder praktisch zu spüren noch im Selbstverständnis von Gemeindegliedern und Mitarbeitenden verankert.

Mission ist aber kein einzelner Sektor kirchlicher Arbeit, kein Arbeitsbereich unter anderen, für den nur bestimmte Spezialisten zuständig wären. Mission ist Wesensmerkmal und Lebenszeichen von Kirche. Mehr dazu:

Nordkirche weltweit

Gemeindedienst

Handbuch Gemeinde leiten / Mission

Diakonie

Diakonie ist der soziale Dienst der evangelischen Kirchen als Dienst von Christen an ihren Mitmenschen. Er ist Zeugnis der Barmherzigkeit Gottes in Jesus Christus und von der Liebe Gottes, die allen Menschen gilt und die in Wort und Tat weitergegeben wird. In diesem Sinne ist Diakonie in den Kirchengemeinden eine Wesens- und Lebensäußerung der Gemeinde und der gesamten Kirche.

In den Kirchenkreisen nehmen eigene diakonische Werke viele Aufgaben wahr. Außerdem gibt es diakonische Werke in den Bundesländern.

Diakonie Schleswig-Holstein

Diakonie Hamburg

Diakonie Mecklenburg-Vorpommern

Handbuch Gemeinde leiten / Diakonie

Beratung und Angebote

Gemeindeleben

Konfirmandenarbeit

Jugendliche, die sich in den Gemeinden der Nordkirche konfirmieren lassen, sind nicht nur Zukunft, sondern vor allem jetzt schon lebendige Gegenwart der Kirche.

Die Konfirmandenzeit hat Bedeutung für die Jugendlichen selbst, für die Familien, die Kirchengemeinden, aber auch für die Gesellschaft.

Die Arbeit mit Konfirmanden ist Aufgabe der Kirchengemeinde und wird verantwortet vom Kirchengemeinderat, der die Rahmenbedingungen für die Konfirmandenarbeit unter angemessener und altersgerechter Beteiligung der Jugendlichen schafft.

Außerdem gibt es im Pädagogisch-Theologischen Institut der Nordkirche einen Arbeitsbereich:

Arbeit mit Konfirmanden/-innen

Dazugehören / Konfirmation

Handbuch Gemeinde leiten / Konfirmandenarbeit

Jugendarbeit

Neben der Bildung und Erziehung in Elternhaus, Kindergarten und Schule ist die kirchliche Jugendarbeit ein wichtiger ergänzender Bildungsbereich für Kinder und Jugendliche. Ziel der Arbeit ist, die Persönlichkeits- und Glaubensentwicklung junger Menschen zu fördern.

Zentrales Prinzip ist dabei die Partizipation, das heißt die Beteiligung der Jugendlichen an der Planung und Gestaltung der Arbeit. So formuliert es die Verfassung der Nordkirche in Art. 12: „Kinder und Jugendliche sind in allen Belangen, die ihre Lebenswelt in der Kirche betreffen, an der Entscheidungsfindung in angemessener und altersgerechter Form zu beteiligen.“

Auf diese Weise sollen junge Menschen zur Selbstbestimmung befähigt und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und Engagement in Kirche und Gesellschaft motiviert werden. Neben der Jugendarbeit in den Kirchengemeinden haben die Kirchenkreise eigene Jugendpfarrämter, die Veranstaltungen und Beratung anbieten. Weitere Aufgaben liegen beim

Jugendpfarramt der Nordkirche auf dem Koppelsberg

Freiwilligenprogramme für junge Leute

Seniorenarbeit

Die kirchliche Seniorenarbeit ist durch die länger werdende Phase des Alters in einer Gesellschaft des langen Lebens und des demographischen Wandels im Umbruch. Das Alter ist schon lange nicht mehr Rest des Lebens, sondern kann oft mehrere Lebensjahrzehnte umfassen.

Gleichzeitig rücken weniger die Defizite als vielmehr die Ressourcen und Möglichkeiten älterer Menschen in den Blick. Menschen in der nachberuflichen, nachfamiliären Phase wollen für sich, mit anderen und für andere etwas gestalten.

Die klassische Zielgruppe kirchlicher Seniorenarbeit ist vielfältig und bunt geworden. Die bewährten traditionellen Formen - wie Seniorennachmittage und Besuchsdienste - werden durch weitere Angebote ergänzt. Das fordert Kirchengemeinden, Kirchenkreise, Haupt- und Ehrenamtliche gleichermaßen heraus, Neues zu entwickeln und zu wagen und neue Wege zu beschreiten.

Unterstützung in diesem Wandel bietet die Fachstelle Alter der Nordkirche.

Zu den Themen im Gemeindeportal

Erste Seite im Gemeindeportal

Hier klicken

Öffentlichkeitsarbeit

Hier klicken

Gemeinde leiten

Hier klicken

Allgemeine Info und Linktipps

Hier klicken

Service und Kontakt

Hier klicken

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri zu Hamburg
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Kirchenmusik
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri zu Hamburg
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden