Hoffnungswege

Lassen Sie Hoffnung wachsen

Seit mehr als einem Jahr ist unser Leben geprägt durch die Corona-Pandemie. Uns liebe Menschen sind gestorben. Manche kämpfen mit Spätfolgen der Krankheit.

Wir alle müssen mit den Einschränkungen klarkommen, die uns der Schutz vor einer Covid19-Erkrankung abverlangt. Der Weg durch diese Zeit ist lang und oft beschwerlich. Wie kann da Hoffnung wachsen und gedeihen?

Aufblühen - im doppelten Sinn

Wir haben die Frage wörtlich genommen und möchten mit Blumensamen Menschen zum Hoffnungsträger machen: mit Samen auf kleinen Segensbändern. In die Erde gelegt, kann die Hoffnung aufblühen.

Gehen Sie mit uns auf dem Weg der Hoffnung. Gott geht mit.

#Hoffnungsträger*

Facebook-Gruppe Hoffnungsträger*innen

#Hoffnungswege #Hoffnungsträger - Die Aktion läuft auch auf Insta.

Die Hoffnung findet ihren Weg

Es braucht sie jeden Tag – Menschen, die Gott in dieser Welt ein Gesicht geben und die Kraft aufblühen lassen, weiterzugehen auf #hoffnungswegen! Es gibt so viele Orte, wo wir Hoffnung weitertragen und weitergeben können: Durch einen Gruß im digitalen oder analogen Briefkasten, einen gemeinsamen Spaziergang, ein Telefonat, ein Geschenk, einen Besuch, ein Gebet …

Unser Beitrag aus der Nordkirche für die Passions- und Osterzeit 2021 ist ein Segensbändchen aus Samenpapier: als Hoffnungsband, als Armbändchen, als Bändchen für den Rucksack, für Veranstaltungen – zum Selbertragen oder zum Verschenken.

Es kann – nach dem Tragen oder auch sofort – in die Erde gelegt werden und mit etwas Warten, Hoffen und einem Quäntchen Glück wachsen daraus wunderschöne Sommerblumen. Das Samenpapier enthält eine Sommerblumenmischung mit z.B. Gänseblümchen, Mohnblume, Rudbeckia, Centaurea, Brandschopf, Schmuckkörbchen und Zinnien.

Das pflanzbare Papier (140gr/qm) ist ein umweltfreundliches Produkt aus wiederverwertbaren Rohstoffen. Und über die Blumen freuen sich Bienen, Schmetterlinge und Insekten! Das Bändchen hat die Maße 220x18 mm und einen selbstklebenden Verschluss.

Seid dabei und berichtet auf Facebook und Instagram

Wem habt ihr das Samenbändchen geschenkt – wer sind eure #hoffnungsträger? Wer begleitet euch auf #hoffnungswegen? Wie habt ihr es verwendet? Wo wurde es zum Wachsen in den Boden gelegt? Welche Blumen sind daraus entstanden? Unter den Hashtags #hoffnungsträger und #hoffnungswege können wir uns miteinander verbinden und gute Ideen teilen.

Aber auch ohne Samenbändchen könnt ihr dabei sein! Die Ostersteine lassen sich mit diesen Hashtags beschreiben oder auch ganz andere Zeichen am Wegesrand – wir sind gespannt auf eure Ideen! Ebenso kann man eine Postkarte mit Aufkleber im AfÖ erwerben, auf der es auch steht: Du bist Hoffnungsträger*in.

Wir wünschen uns, dass mit diesem Band auch Kraft und Zuversicht wieder und weiterwachsen – ebenso wie Nähe und Normalität. Lasst uns einander mit dem Band der Hoffnung verbinden und dem Wunder beim Wachsen zusehen!

Ach so: Sie sind ab 17. Februar 2021 verfügbar und über www.bestellung-nordkirche.de für 0,36 Euro (Produktionskosten) zu erwerben.

hoffnungswege.de
gottesdienstkultur-nordkirche.de/liturgien-kategorie/ideen-fuer-das-erste-halbjahr-2021

Geschichten, die Hoffnung machen - auch auf krummen Wegen

Bischöfin Fehrs: "Sensibel bleiben für Elend, Armut und Corona-Not"

So 21.02.2021

Hamburg. Bischöfin Kirsten Fehrs hat heute (21. Februar) dazu aufgerufen, auch nach einem Jahr Pandemie sensibel zu bleiben für Elend, Armut und Corona-Not – weltweit, aber auch in der direkten Nachbarschaft.  

Frau mit Rucksack im Wald

Pilgeraktion gegen den Corona-Blues

Fr 19.02.2021

Schon im vergangenen Frühjahr startete die Aktion "Sonntagspilgern" im Kirchenkreis Ostholstein. Das Angebot sollte helfen, das Corona-Tief zu überwinden. Jetzt wird es wiederholt – mit frischen Impulsen, um diese schwierige Zeit zu meistern.  

Hände am Smartphone

Telefonseelsorge verzeichnet hohen Zulauf

Mi 17.02.2021

Die Telefonseelsorge in Mecklenburg-Vorpommern war 2020 stärker gefragt als zuvor. Die drei Mecklenburger Stellen in Rostock, Schwerin und Neubrandenburg erreichten über 36.000 Anrufe, Chats und E-Mails.  

Mutter mit Kindern auf der Coach

Das Müttertelefon nimmt die Last, alles perfekt machen zu müssen

Do 11.02.2021

Das Familienmanagement ist häufig Sache der Mütter. Was schon zu normalen Zeiten keine leichte Aufgabe ist, wird in der Pandemie für viele zur Zerreißprobe. Am Müttertelefon erfahren sie Zuspruch von anderen Frauen – anonym und kostenfrei.  

Gespräch in Winterlandschaft

Seelsorge geht auch "en passant"

Fr 05.02.2021

Was heißt es, Seelsorge unter Corona-Bedingungen zu leisten? Wie hat sich die Arbeit verändert, seit die Krise immer weniger Kontakte zulässt? Zwei Pastoren und eine Pastorin der Nordkirche erzählen aus ihrem Berufsalltag und davon, wie sie Trost auch auf der Straße oder im Supermarkt vermitteln.  

Schreiben statt Schweigen: Jugendpfarramt hilft per Chat

Do 04.02.2021

Der Weg zur Chatberatung des Landesjugendpfarramtes führt über das Handy. "Niemand da, mit dem du reden kannst? Wenn du jemanden zum Reden brauchst, egal bei welchem Problem, du kannst dich an uns bei der Chatberatung wenden", heißt es auf der Internetseite des Jugendpfarramtes der Nordkirche.  

Eine Idee aus dem Werk Kirche im Dialog in Zusammenarbeit mit dem Amt für Öffentlichkeitsdienst. Fotos von © Tobias Dorn.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de