Deutsch-dänisches Grenzjubiläum 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

miteinander wollen wir im Jahr 2020 die Begegnung über die Grenze hinweg feiern. Wir feiern gemeinsam, weil wir im Laufe der Geschichte gelernt haben, die Grenzregion gemeinsam zu gestalten und weil die Minderheiten diesseits und jenseits jeweils zum kulturellen und kirchlichen Leben dazugehören und es bereichern.

In diesem Jahr jährt sich die Abstimmung über den Grenzverlauf zwischen Dänemark und Deutschland zum 100. Mal. Die nördlichen Teile des früheren Herzogtums Schleswig kamen 1920 (wieder) zu Dänemark, die südlichen Teile zu Deutschland.

Damals stimmten ca. 180.000 Deutsche und Dänen darüber ab, wo die Grenze verlaufen sollte. Bis heute blieb diese Grenze unverändert – und entwickelte sich zu einem Symbol des friedlichen und freundschaftlichen Miteinanders in der Grenzregion.

Es ist lehrreich, sich an und über der Grenze zu treffen. Die dänische und die deutsche Kultur ähneln sich und sind zugleich ganz verschieden. Wir sind Nachbarn, aber unsere Geschichte unterscheidet sich.

Und die beiden evangelisch-lutherischen Kirchen der Länder, die vielfach denselben Herausforderungen gegenüberstehen, haben wegen ihrer unterschiedlichen Organisation und Geschichte jeweils einen ganz eigenen Charakter.

Deshalb können wir viel voneinander lernen, wenn wir miteinander aktuelle Problemstellungen beraten.

In Dänemark sind die Menschen stolz darüber, wie die Grenzziehung 1920 durch eine Abstimmungswahl entschieden wurde, und darüber, wie nachdenkliche Politiker und eine kluge Mehrheit Rücksicht auf die Minderheit genommen haben.

„Viele andere Länder können davon lernen“, haben wir oft gehört. Wie weit wir wirklich aus der Geschichte lernen können, wissen wir nicht, aber wir können uns von ihr für die Gegenwart inspirieren lassen.

Über Grenzen zu sprechen und Grenzen zu schaffen ist ein sehr aktuelles Thema: Die wachsende Globalisierung, erstarkende Nationalismen, Migration und  Flucht: All das bedeutet, dass Grenzen ein politisches Thema sind, eine aktuelle Problemstellung, an der sich die Geister scheiden können.

Wenn z.B. die Feierlichkeiten anlässlich 1920 nur eine nationale Markierung blieben, kann es leicht zur Frage werden, ob die Grenzziehung eine Niederlage oder ein Sieg war.

Die Kirche kann dazu beitragen, dass die Erinnerungsfeiern vom Gedanken der Versöhnung geprägt sind und so zum Gelingen für alle im Grenzland beitragen. In der Kirche kennen wir es ja, sowohl von Trauer und Freude, Verlust und Schuld und von Frieden und Versöhnung zu sprechen.

Und so wollen wir als Kirchen auf beiden Seiten der Grenzen dieses Jubiläum begehen. Festgottesdienste, kulturelle Veranstaltungen, Pilgertouren und verschiedene andere Angebote für Begegnung und Austausch umfassen das Programm.

Wir freuen uns darüber, dass in der jüngsten Vergangenheit die Begegnungen und der Austausch zwischen der Nordkirche mit den Kirchenkreisen Schleswig-Flensburg sowie Nordfriesland und der dänischen Folkekirke mit den Bistümern Hadersleben und Ribe, sowie zwischen der dänischen Kirche in Südschleswig und der Nordschleswigschen Gemeinde zugenommen haben und wir in diesem Jahr auf vielfältige Weise das Jubiläum der Grenzziehung gemeinsam gestalten.

Als Bischöfe im Sprengel Schleswig und Holstein, im Stift Ribe und im Stift Hadersleben freuen wir uns darüber, dass diese Grenze offen und durchlässig ist und wünschen uns auch zukünftig viele inspirierende Begegnung beim Überschreiten der Grenze.

In diesem Sinne laden wir Sie herzlich ein, das Leben auf der Grenze mit uns zu feiern.

   Bischöfin Marianne Christiansen, Bistum Hadersleben
   Bischof Elof Westergaard, Bistum Ribe
   Bischof Gothart Magaard, Sprengel Schleswig und Holstein

kirken-over-grænsen.dk

100 Jahre Volksabstimmung / 100 år folkeafstemning

Corona - Info der Nordkirche

Liebe Besucherinnen und Besucher,

alle unsere Gottesdienste, Veranstaltungen und Konzerte fallen zur Zeit aus! Unsere digitalen Angebote:

Youtube Playlist #digitaleNordkirche: Gottesdienste & Andachten 

Besuchen Sie unsere Social-Wall

Coronavirus: Informationen und viele Tipps der Nordkirche

Veranstaltungen zum Jubiläum

Festgottesdienst

So 12.07.2020 | 17:00 Uhr Dom zu Ribe
Torvet | 6760 Ribe

zum Abschluss aller Feierlichkeiten des Grenzjubiläums in Dänemarkt  

Pilgertour per Fahrrad

Fr 07.08.2020 10:00 - 09.08.2020 18:00 St. Nikolaikirche
Nikolaikirchhof 8 | 24937 Flensburg

Mit Bischof Gothart Magaard, Bischöfin Marianne Christiansen und Bischof Elof Westergaard von Flensburg bis zur...  

Pilgertour zur Grenze

So 16.08.2020 | 09:00 - 11:00 KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund
Raiffeisenstr. 3 | 25926 Ladelund

Eine Tour in der Grenzregion bis zum Grenzübergang Pebersmark zum Tisch auf der Grenze  

Zu Tisch auf der Grenze

So 16.08.2020 | 11:00 - 13:00 Grenzübergang
Pebersmark | 25926 Bramstedtlund

An drei Terminen an verschiedenen Grenzorten kommen Christen und Christinnen von nördlich und südlich der Grenze an...  

Gottesdienst

So 23.08.2020 | 09:30 Uhr St. Nikolaikirche
Nikolaikirchhof 8 | 24937 Flensburg

Fröhlicher deutsch-dänischer und ökumenischer Gottesdienst im Rahmen des Bürgerfestes zum einhundertjährigen friedlichen...  

Zu Tisch auf der Grenze

So 13.09.2020 | 11:00 - 13:00 Grenzübergang
Rickelsbüller Koog, Siltoftvej | 6280 Højer

An drei Terminen an verschiedenen Grenzorten kommen Christen und Christinnen von nördlich und südlich der Grenze an...  

Singen ohne Grenzen

Fr 07.05.2021 16:00 - 09.05.2021 16:00 Christian Jensen Kolleg
Kirchenstraße 4 | 25821 Breklum

Dänische und deutsche Kirchenchöre aller Generationen aus den Bistümern Haderslev, Ribe und dem Sprengel Schleswig und...  

Willkommen im Grenzland zwischen Dänemark und Norddeutschland!

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Seelsorge Hotline

0800 4540106

Kostenfreie Seelsorge-Hotline der Nordkirche in der Corona-Krise. Wir sind täglich von 14-18 Uhr für Sie da.

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de