Synode in Timmendorfer Strand

EKD will Jubiläums-Reformationstag 2017 als gesetzlichen Feiertag

Am Sonntag, 4.11.2012, wurde im Ostseebad Timmendorfer Strand die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unter dem Motto "Am Anfang war das Wort ..." eröffnet.
Am Sonntag, 4.11.2012, wurde im Ostseebad Timmendorfer Strand die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unter dem Motto "Am Anfang war das Wort ..." eröffnet.© epd-bild / Norbert Neetz

05. November 2012 von Simone Viere

Timmendorfer Strand. Wenn sich 2017 der Thesenanschlag Martin Luthers an die Wittenberger Schlosskirche zum 500. Mal jährt, sollen die Menschen bundesweit frei haben. Dieser 31. Oktober in fünf Jahren, ein Dienstag, sollte einmalig ein staatlich geschützter Feiertag sein, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, am Sonntag in seinem Bericht an die Synode im Ostseebad Timmendorfer Strand.

Und sogleich ergriff der rheinische Präses die Gelegenheit, sich vom Rednerpult herab direkt an den schleswig-holsteinischen Regierungschef Torsten Albig (SPD) zu wenden, und für sein Ansinnen zu werben. Denn schließlich seien Feiertagsgesetze ja Ländersache - und deswegen eine Verständigung unter den Ministerpräsidenten notwendig.

Derzeit ist der Reformationstag am 31. Oktober nur in den ostdeutschen Flächenländern Feiertag, aber nicht in Berlin und auch nicht im Westen. Dass sich das dauerhaft ändern könnte, glaubt Schneider nicht, und nannte seinen Vorstoß zum einmaligen Feiertag in fünf Jahren einen Ausdruck von "resignativem Realismus".

Luthers 95 Thesen - Reformation ein weltveränderndes Ereignis

In jüngster Zeit hatten bereits verschiedene Kirchenvertreter, Wissenschaftler sowie einzelne Landespolitiker einen deutschlandweiten Reformations-Feiertag 2017 befürwortet. Die Reformation sei nicht nur irgendeine evangelische Episode, sondern ein Ereignis, das "unser Land und seine Kultur bis heute tief prägt", hatte der Berliner Historiker Paul Nolte den Vorschlag unterstützt. Präses Schneider unterstrich zudem die internationale Dimension: Die von Luthers 95 Thesen ausgehende Reformation sei ein weltveränderndes Ereignis.

Überhaupt will die evangelische Kirche in fünf Jahren groß feiern: Ein evangelischer Kirchentag in Berlin mit einem Veranstaltungsteil in Wittenberg ist geplant. Im Gespräch sind ein Stationenweg entlang verschiedener Lutherstädte und eine internationale Ausstellung des Protestantismus auf den Elbwiesen bei Wittenberg. Wie das alles konkret aussehen kann, darüber beraten die Synodalen aus den 20 Landeskirchen bis Mittwoch auf der EKD-Jahrestagung an der Ostsee.

Offen scheint derzeit noch, wie es den Protestanten gelingt, die katholische Kirche in die Feiern einzubeziehen. Immerhin führte das Wirken Luthers und anderer Reformatoren zur Spaltung der Christenheit in Protestanten und Katholiken. Während die evangelische Seite wie selbstverständlich von einer bevorstehenden Feier des Reformationsjubiläums spricht, ist katholischerseits von "Reformationsgedenken" die Rede. In der katholischen Kirche gebe es eine große Unsicherheit, wie an 1517 erinnert werden soll, berichtete Alois Glück, Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken, dem evangelischen Kirchenparlament.

Ökumenische Zeichen - gemeinsamer Buß- und Versöhnungsgottesdienst?

Der EKD-Ratsvorsitzende Schneider, oberster Repräsentant der fast 24 Millionen deutschen Protestanten, gab Hinweise darauf, wie die beiderseits erwünschten ökumenischen Zeichen 2017 aussehen könnten. Die EKD spricht mit der katholischen Bischofskonferenz darüber, ob es einen gemeinsamen Buß- und Versöhnungsgottesdienst auf dem Weg zum Jubiläum geben könne. In diesem Gottesdienst könnten die Verletzungen benannt werden, die sich die beiden großen Kirchen wechselseitig angetan hätten.

Und abermals unterstrich Schneider, dass es 2017 darum gehe, an den Kern der Reformation zu erinnern, die Umkehr der Kirche zu Jesus. "Das können wir feiern", sagte der rheinische Präses - und bezog damit explizit die katholische Kirche mit ein.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Kirchenmusik
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden