Landesbischof Ulrich beim Bibelzentrum-Jubiläum

„Hier wird Lust auf die Bibel gemacht“

Landesbischof Gerhard Ulrich
Landesbischof Gerhard Ulrich

30. April 2014 von Marie-Elisabeth Most-Werbeck

Schleswig. In einem Festgottesdienst gratulierte Gerhard Ulrich, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) am Donnerstag (1. Mai) den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Förderern des Bibelzentrums Schleswig zum 20jährigen Bestehen.

„Es ist mir eine Freude, mit Ihnen zusammen dieses Jubiläum feiern zu können: ein Haus für die Heilige Schrift an diesem wunderbaren Ort – am anderen Ufer der Schlei liegen in Sichtweite Haitabu und das Memorial für den Heiligen Ansgar, den Apostel des Nordens. Das Bibelzentrum mit seinen 20 Jahren also in der langen Linie der Schriftauslegung an diesem Ort seit über 1000 Jahren“, erklärte der Landesbischof.

Der Gottesdienst wurde gefeiert unter dem Leitgedanken „Verstehst Du, was Du liest? – Die Bibel in meiner Sprache“ und über die Apostelgeschichte 8, 26-40, in der Philippus vom Kämmerer gebeten wird, ihn im Lesen der Bibel anzuleiten. Gerhard Ulrich: „Evangelische Bildung heißt Bildung mit und in der Heiligen Schrift, der Bibel!“ Judentum und Christentum seien Religionen, die um die lebendige und immer wieder neu sprudelnde Quelle der Schrift wissen, in der Gottes Wort – hinter und zwischen den aufgeschrieben Worten verborgen – vorhanden sei. „Die Bibel als Gebrauchsbuch, die Bibel als Lebensbuch, die Bibel als Quelle der Inspiration, die dann lebendig wird und scharf, wenn sich eben nicht nur jeder für sich über den Text beugt, sondern mehrere Menschen zusammen – daher die Frage: ‚Verstehst du auch, was du liest?‘“, so der Landesbischof. „Je bunter die Schar der Lesenden desto besser!“ Die Schar der Lesenden werde größer und bunter dadurch, dass die Bibel den Menschen in ganz unterschiedlichen Zugängen und Medien präsentiert werde – wie ein roter, süßer, leckerer Apfel, auf den man so richtig Lust bekomme, erinnerte der Bischof an ein Bild Martin Luthers.

Und an die Mitarbeitenden und Förderer des Bibelzentrums gewandt erklärte er: „Genau das tut Ihr ja seit Beginn dieses Unternehmens hier: Da wird in der Ausstellung die Geschichte der Bibel möglichst anschaulich präsentiert; da wird gespielt mit der Fremdheit und mit der Faszination des Fremden; da wird mit erlebnispädagogischen Elementen und mit Kunst in Haus und Garten die Bibel den Menschen lecker gemacht; da wird mit Computerspiel und Druckerpresse gearbeitet – ja auch das Jesusboot nicht zu vergessen. Nun, wer weiß, was Euch noch alles so Kreatives und Nützliches einfällt – nur Mut, habt keine Angst, die Bibel und damit die Verkündigung des Evangeliums ist aller Mühen wert!“

Die Gründung des Bibelzentrums Schleswig vor 20 Jahren geht zurück auf eine Initiative von Dietrich Heyde, damals Propst in Schleswig. Der Vorstand des Johannisklosters und die damalige Priörin Henny von Schiller stimmten dem Vorhaben als erste zu, 1990 beschlossen die fünf regionalen Bibelgesellschaften, die Verwirklichung eines Bibelzentrums im Schleswiger Johanniskloster zu unterstützen. Kirchenleitung und Pröpstekonvente zogen mit, ebenso das Kirchenamt. Schließlich beschloss die Synode der damaligen Nordelbischen Kirche die Finanzierung des Umbaus. 1992 wählte der Vorstand der Nordelbischen Bibelgesellschaften das Pastorenehepaar Gisela und Dr. Dieter Andresen zu theologischen Referenten. Am 1. Mai 1994 erfolgte die Einweihung des Bibelzentrums unter großer Beteiligung mit einem Festgottesdienst in der Klosterkirche.

Die Befürchtungen, das Projekt könne scheitern und sich nach kurzem Anlauf als unrealistisch und unfinanzierbar erweisen, haben sich nicht bestätigt. Im Gegenteil: Das Bibelzentrum ist ein stabiler Faktor im kirchlichen und kulturellen Leben der heutigen Nordkirche – ebenso wie das Bibelzentrum in Barth.

Im Laufe der Jahre kamen erst der Bibelgarten und dann der Prophetengarten mit Steinskulpturen hinzu. Das Seminarprogramm bietet neben den verschiedenen Ausstellungen Erlebnis-Elemente wie Tanz, Pilgerwege, Meditation oder Bibliodrama an ebenso wie moderne Theorieansätze, die Bibeltexte auf ungewohnte Art zugänglich machen.

Etwa 10 000 Besucherinnen und Besucher zählt das Bibelzentrum Schleswig pro Jahr, in den Bibelgarten kommen jährlich etwa 50 000 Menschen.

Geleitet wird das Bibelzentrum heute von Pastorin Gisela Andresen und Pastor Michael Bruhn.




Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Kirchenmusik
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden