Internet-Angebot

Wie Flüchtlingskinder bei einem pensionierten Lehrer Deutsch lernen

Rawan (10) aus Syrien lernt gemeinsam mit ihrer Familie Deutsch bei Alois Brei
Rawan (10) aus Syrien lernt gemeinsam mit ihrer Familie Deutsch bei Alois Brei© Gerold Meppelink / epd

27. August 2015 von Timo Teggatz

Viele Flüchtlingskinder können kaum ein Wort Deutsch. Die Laute, die Schrift – alles ist neu. Um ihnen den Start zu erleichtern, hat der pensionierte Pädagoge Alois Brei ein Lernangebot im Internet entwickelt. Es läuft überraschend gut.

Die zehnjährige Rawan aus Syrien klickt mit der Maus auf den Startknopf. "Guten Tag. Hier sind wieder Jule und Willi", erklingt die ruhige Stimme von Alois Brei aus dem Computer. Der 67-jährige pensionierte Lehrer aus der Grafschaft Bentheim (Niedersachsen) betreibt seit Jahren das Online-Lernportal "Hamsterkiste.de". Jetzt hat er dort für Flüchtlingskinder ein neues Lernprogramm entwickelt. Mit Bildern, Audio-Dateien und eigens erstellten Übungen können die Kinder die deutsche Sprache lernen.

Auf die Idee für das Angebot auf seiner Seite kam der Pädagoge durch Rawan und weitere Flüchtlingskinder in seiner Nachbarschaft in Neuenhaus. Vier Mal in der Woche unterrichtet er sie am Esstisch in ihrem neuen Zuhause. "Diesen Unterricht machen zu können, ist ein Geschenk des Himmels, auch wenn der Hintergrund dramatisch ist", sagt der ehemalige Schulleiter.

Lernen mit der "Hamsterkiste"

Die Internetseite "Hamsterkiste" mit Unterrichtsmaterialien für Grundschulkinder programmierte Brei schon vor mehr als zehn Jahren. "Ich wollte von Anfang an Materialien in gedruckter Form und Online zur Verfügung stellen." Am Anfang habe er das auch für seinen eigenen Unterricht genutzt. Mittlerweile haben bundesweit zahlreiche Schulen eine Lizenz für sein Unterrichtsmaterial erworben.

Bis zu 5.000 Menschen aus aller Welt besuchten seine Seite jeden Tag. Rückmeldungen bekomme er von deutschen Schulen und Auswanderern aus dem US-amerikanischen Alabama, dem brasilianischen Rio de Janeiro oder dem afrikanischen Namibia.

Neu auf der Internetseite ist nun die Rubrik "Willkommen in Deutschland". Die Flüchtlingskinder lernen Wort für Wort, und zwar anhand von Fotos von Alltagsgegenständen wie einer Heizung, einem Schreibtisch oder Aufnahmen in einem Klassenzimmer. Zu jedem Bild können sie sich auch die Aussprache anhören. Das Material steht für ehrenamtliche Initiativen kostenlos bereit.

Ein einfaches Schulbuch reicht nicht

"Ein einfaches Schulbuch vermittelt keine Laute", erläutert Brei die Vorteile seiner Idee. Die Unterrichtseinheiten bestehen neben den Wort-Bild-Reihen aus Übungen für den Sachunterricht, Mathematik, zum Schreiben oder Lesen. Der Basiskurs umfasst 30 Lektionen, mit denen neu ankommende Kinder zwischen acht und zwölf Jahren auf die Schule vorbereitet werden. 

Brei wünscht sich, dass sich aus seinem Angebot vielleicht Initiativen von Lehrern und Ehrenamtlichen entwickeln. Sie könnten zusammen mit Schulen etwa in internationalen Klassen oder Kleingruppen mit den Kindern üben. "Die Kinder sind oft traumatisiert, sie müssen erst mal Sicherheit gewinnen und nicht direkt in Klassen kommen, wo sie kein Wort verstehen." Zumindest für eine gewisse Zeit brauchten sie einen Schutzraum und Ruhe.

Flüchtlingskinder – "ein Geschenk für unser Land"

Mit dieser Grundlage werde den Kindern eine ordentliche schulische Karriere erleichtert, ist Brei überzeugt. Die Motivation sei nämlich vorhanden. Seine Schüler müsse er oft bremsen und darauf achten, dass sie neben der Schule auch andere Erfahrungen machten, wie das erste Mal Fahrrad zu fahren. "Die Kinder, die jetzt kommen, wollen lernen und etwas aus ihrem Leben machen. Sie sind ein Geschenk, das unserem Land in den Schoß fällt."

Mit seinen syrischen Nachbarskindern bearbeitet er in den Sommerferien alle Lektionen. Rawan tippt Brei vorsichtig auf die Schulter: "Ich habe eine Frage", sagt sie langsam. Brei ist sichtlich verblüfft: Nie hat er mit seiner Schülerin diese Formulierung geübt. "Das zeigt mir, dass die Methode funktioniert."

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Kirchenmusik
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden