Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

Personalie

Bischöfin Fehrs schlägt neue Petri-Pastorin vor

18.04.2017 | Möglicher Wechsel bei der Hamburger Hauptkirche St. Petri: Pastorin Gunhild Warning (52) ist von Bischöfin Kirsten Fehrs als neue Gemeindepastorin vorgeschlagen worden. Sie könnte Nachfolgerin von Pastor Rolf-Dieter Seemann werden (65).

Die St. Petrikirche im Stadtzentrum von Hamburg
Die St. Petrikirche im Stadtzentrum von Hamburg

Dieser wird nach über 20 Jahren an St. Petri am 1. August in den Ruhestand gehen, wie die Gemeinde mitteilte. Der Kirchengemeinderat kann nun gegen die bischöfliche Berufung Einspruch einlegen.

Eine Gefängnisseelsorgerin

Warning will sich der Gemeinde im Sonntagsgottesdienst am 23. April um 10 Uhr vorstellen. Seit 2006 ist sie als Gefängnisseelsorgerin in Hamburg tätig - zunächst in der Frauenhaftanstalt Hahnöfersand, dann in der JVA Fuhlsbüttel und seit 2010 in der Untersuchungshaftanstalt Hamburg.

Weitere Nachfolger gesucht

Parallel sucht St. Petri noch immer eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für Hauptpastorin Martina Severin-Kaiser, die am 8. Juli 2016 im Alter von 57 Jahren überraschend gestorben war. Erst im Dezember 2015 war sie als Nachfolgerin für Christoph Störmer Hauptpastorin an St. Petri geworden. Die 100-Prozent-Stelle ist öffentlich ausgeschrieben. Der Kirchenkreis Hamburg-Ost hofft, dass das Verfahren bis Sommer oder Frühherbst 2017 abgeschlossen werden kann.