Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

Ökumenischer Gottesdienst

Hanse Sail Rostock: "Vertrauen trägt" an Bord und Land gleichermaßen

09.08.2017 | „Vertrauen trägt“ lautet in diesem Jahr das Motto des ökumenischen Gottesdienstes auf der 27. Hanse Sail, zu dem die Rostocker Christen am Sonntag (13. August, 11 Uhr) bei der NDR-Bühne im Stadthafen einladen. Predigen wird Pastor Marcus Antonioli von der evangelischen Heiligen-Geist-Gemeinde, der im Herbst neuer Propst in Wismar wird. Die diesjährige "Hanse Sail" wird am Donnerstag (10. August, 17 Uhr) eröffnet.

Wer in schwindelerregender Höhe Segel setzt, braucht Sachkenntnis und Vertrauen - vielleicht nicht nur in die eigenen Kräfte?

Warum es auch in der Seefahrt nicht ohne Vertrauen geht, darüber sprechen Pastor Antonioli und  Lotsenältermann Kapitän Christian Subklev im Gottesdienst. Mit der Kollekte soll das private Flüchtlings-Rettungsboot "Sea-Eye", das Menschen auf dem Mittelmeer vor der Küste Afrikas aus Seenot rettet, unterstützt werden. Musikalisch wird der Gottesdienst gestaltet von der Band der Rostocker Jugendkirche, dem Quartett "Amazing Gospel" und von Rostock Brass.

„Morgensignal“ als Start in den Tag

Ein klassischer kirchlicher Bestandteil des viertägigen Programms ist am Sonntagmorgen um 9 Uhr die kurze Morgenandacht, das sogenannte Morgensignal, das über die Lautsprecheranlagen an den Anlegestellen im Rostocker Stadthafen und in Warnemünde übertragen wird. Eine Stunde später findet in der Warnemünder Kirche ein Festgottesdienst zur Hanse Sail (10 Uhr) statt, an dem auch der Shantychor "De Klaashahns" mitwirkt.

Nordkirchenschiff "Artemis" auch unter den Teilnehmern der 27. Hanse Sail

Bis zum Sonntag werden etwa eine Million Besucher in Rostock und Warnemünde erwartet. Fast 200 Traditionssegler und Museumsschiffe aus zwölf Nationen werden die Hansestadt ansteuern. Partnerland ist diesmal Island. Auch die niederländische Dreimastbark „Artemis“, die zum Reformationsjubiläum vier Wochen lang als Nordkirchenschiff die Ost- und Nordseeküste bereiste, ist in Rostock zu sehen.