Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

Sitzung des Pommerschen Kirchenkreisrats

Kirchenkreisrat unterstützt Kirchensanierung und Reformationsprojekte

15.05.2017 | Unterstützung für fünf sanierungsbedürftige Kirchen, Finanzierung für Projekte zum Reformationsjubiläum und eine Verlängerung von Seelsorger- und Jugendpfarstellen - das alles hat der Pommersche Kirchenkreisrat (KKR) auf seiner vergangenen Sitzung beschlossen. Sogar das Bugenhagen-Musical kann dann auf Tour gehen. Jetzt muss noch der Finanzausschuss zustimmen.

Jacobikirche in Greifswald
Der Pommersche Kirchenkreisrat bewilligte unter anderem ein zinsloses Darlehen in Höhe von 50.000 Euro für die bis 2020 geplante Sanierung der Jacobikirche in Greifswald.

Zunächst einmal: Der Pommersche Evangelische Kirchenkreis unterstützt fünf Bauvorhaben an Kirchen. Die Greifswalder Kirchengemeinde St. Jacobi erhält ein zinsloses Darlehen in Höhe von 50.000 Euro für die bis 2020 geplante Sanierung der Jacobikirche. Die Arbeiten werden voraussichtlich rund 1,22 Millionen Euro kosten. Außerdem beschloss der Kirchenkreisrat Zuschüsse für dringende Arbeiten an vier Dorfkirchen in der Propstei Pasewalk, die durch Sturm oder Feuchtigkeit geschädigt wurden. Geld bekommen die Kirchen in Lüssow (11.250 Euro), in Mewegen (10.000 Euro), in Leopoldshagen (25.000 Euro) und in Bargischow (35.000 Euro). Für alle fünf Finanzhilfen steht die Zustimmung des Finanzausschusses noch aus.

Kreisdiakonische Werk muss Darlehen nicht zurückzahlen

Außerdem braucht das Kreisdiakonische Werk (KDW) Greifswald ein 90.000 Euro-Darlehen des Kirchenkreises nicht zurückzuzahlen. Auch diesem Beschluss des Kirchenkreisrates muss der Finanzausschuss noch zustimmen. Der Kredit war 2011 ausgereicht worden, damit das KDW Greifswald den insolventen KDW Demmin übernehmen konnte. Durch die erfolgreiche Übernahme konnten den Angaben zufolge unter anderem die Tagesstätten in Altentreptow und Demmin, die Demminer Tafel, Wohnprojekte und verschiedene Beratungsangebote erhalten und weitergeführt werden.

Drei Vorhaben zum Reformationsjubiläum unterstützt

Geld bewilligte der Kirchenkreisrat darüber hinaus für das Gemeindeprojekt "800 Jahre Kirche Starkow" (3.900 Euro) sowie für drei Vorhaben zum 500-jährigen Reformationsjubiläum. Die Musicalgruppe unter Leitung von Pastorin Nicole Chibici-Revneanu bekommt für ihre Tournee mit einem Musical über den "Pommernreformator" Johannes Bugenhagen 3.000 Euro. 900 Euro gibt es für die Kirchengemeinde Jarmen-Tutow für ihr Theater-Projekt "Die Reise nach Worms". Für das Filmprojekt "Reformationsanspiele" der Kirchengemeinde Loitz wurden 2.600 Euro vom Kirchenkreisrat bewilligt.

Annekatrin Steinig als Krankenhausseelsorgerin berufen

In geheimer Wahl entschied der Kirchenkreisrat zudem, Pastorin Annekatrin Steinig ab dem 1. August 2017 bis zum 31. Juli 2025 erneut in die Klinikseelsorgestelle in Stralsund zu berufen. Die Stelle wird zu 100 Prozent durch den Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis finanziert.  Annekatrin Steinig hatte sich für eine erneute Berufung und Verlängerung des Berufungszeitraums beworben und stellte sich dem KKR persönlich vor. Die Pastorin war seit 2011 für die Krankenhausseelsorgestelle an den Helioskliniken Stralsund berufen. Zu ihrer Arbeit dort zählen neben regelmäßigen Andachten in der Klinikumskirche vor allem die täglichen persönlichen Gespräche mit Patienten.

Pastor Christof Rau für Jugendpfarrstelle beauftragt

In einem weiteren Tagesordnungspunkt unterstützte der Kirchenkreisrat die dienstliche Beauftragung von Pastor Christof Rau für die Propsteijugendpfarrstelle der Propstei Demmin im Bereich Greifswald/Greifswald Land ab dem 1. Juli für die Dauer von 8 Jahren. Seit März 2014 war Christof Rau als Pastor zur Anstellung in der Pfarrstelle Zarnekow und in der Propsteijugendarbeit in der Propstei Demmin im Bereich Greifswald und Greifswald Land beauftragt.

Einen großen Anteil der Propsteijugendpfarrstelle nimmt der Greifswalder Jugendgottesdienst „Greiffiti“ ein. Im Greiffiti-Projekt sind mehr als 50 Jugendliche in rund zehn verschiedenen Teams in der Vorbereitung monatlicher Jugendgottesdienste engagiert. Sie legen die Themen fest, schreiben Theaterstücke, suchen die Lieder aus, proben in Bands, bauen die Technik auf und vieles mehr. Der Jugendgottesdienst „Greiffitti“ hat eine enorme Reichweite in der offenen Jugendarbeit.

 

Hintergrund: Der Kirchenkreisrat

Der Kirchenkreisrat vertritt den Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis in allen Angelegenheiten. Er führt die Aufsicht über die 154 Kirchengemeinden und ihre Verbände sowie über die Dienste und Werke und erteilt die erforderlichen Genehmigungen. Das Gremium besteht aus 13 Mitgliedern.

Der Kirchenkreisrat bereitet die Entscheidungen der Kirchenkreissynode vor, bringt Vorlagen ein und führt die Beschlüsse aus. Er bringt den Haushalt ein und ist für die Durchführung verantwortlich. Er berät Pröpstin und Pröpste, beruft die Pastorinnen und Pastoren in die Pfarrstellen des Kirchenkreises und führt die Aufsicht über die Kirchenkreisverwaltung.