Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

Wanderausstellung

Nachkriegsgeschichte der Nordkirche im Ratzeburger Dom

14.02.2017 | Ratzeburg. Die Wanderausstellung "Neue Anfänge nach 1945?" über den Umgang der evangelischen Kirchen in Hamburg und Schleswig-Holstein mit ihrer NS-Vergangenheit wird am Dienstag (14. Februar) im Ratzeburger Dom eröffnet. Lokales Fenster für die Propstei Herzogtum Lauenburg ist das Thema "Vom Heldendenkmal zum Mahnmal".

Der Ratzeburger Dom auf der malerischen Altstadtinsel zählt zu den ältesten Gebäuden Schleswig-Holsteins
Der Ratzeburger Dom auf der malerischen Altstadtinsel zählt zu den ältesten Gebäuden Schleswig-Holsteins

Die Ausstellung wird bis zum 21. März gezeigt. "Um selbstbewusst und wertschätzend mit der eigenen Geschichte umgehen zu können, ist ein realistischer Blick nötig", sagte Pröpstin Frauke Eiben.  

Die Ausstellung thematisiert die NS- und Nachkriegsvergangenheit der evangelischen Landeskirchen in Hamburg und Schleswig-Holstein. In sechs Themenfeldern geht es darum, wie nach den Erfahrungen mit dem totalitären NS-Staat um Wesen und Gestalt der Kirche gerungen wurde.

Selbstkritischer Umgang mit der eigenen Vergangenheit

Gezeigt wird der mühevolle Weg von Auseinandersetzung und Dialog, der schließlich dazu führte, dass sich die Kirche selbstkritisch ihrer Vergangenheit stellt.

Heilung sei da möglich, wo Geschichte und Geschichten ehrlich geteilt werden, und wo Unrecht benannt wird, sagte Eiben. "Ich bin froh, dass unsere Landeskirche dieses Thema aufnimmt, wissenschaftlich bearbeitet und durch die Ausstellung Menschen in das Fragen einbindet." Gemeinsam mit dem Historiker Stephan Linck wird Eiben die Ausstellung am 14. Februar um 19 Uhr eröffnen.

 

Info

Die Ausstellung ist von dienstags bis sonntags jeweils 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Internet: Weitere Infos unter www.nordkirche-nach45.de