Nachrichten

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm

Evangelische Kirche in Deutschland: Empörung über Anti-Islam-Programm der AfD

Mo 02.05.2016

Das am Wochenende beschlossene erste Grundsatzprogramm der rechtskonservativen AfD erntet scharfe Kritik. Der Zentralrat der Muslime wie auch die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und der Zentralrat der Juden äußerten sich empört. Die AfD hatte bei ihrem Bundesparteitag in Stuttgart einen strikten Anti-Islam-Kurs festgeschrieben.  

Erstaunt waren die Christen, nachdem sie den Koran gelesen hatten

Neuer Studien-Koran soll Verständigung von Muslimen und Christen fördern

Fr 15.04.2016

Ein neuer Studien-Koran soll Christen an das Heilige Buch des Islam heranführen und den interreligiösen Dialog fördern. Der Hamburger Theologie-Professor Werner Kahl hat heute den ersten Band in Hamburg vorgestellt.  

Die heiligen Schriften des Christentum und des Islam- die Bibel und der Koran

Erste christlich-muslimische Konferenz in Hamburg

Fr 08.04.2016

In Hamburg beginnt am Montag (11. April) die erste internationale christlich-muslimische Konferenz. Christliche und muslimische Experten aus zehn Ländern, die sich in ihrer Heimat für den interreligiösen Dialog engagieren, wollen bis zum 16. April Perspektiven zum Thema "Gerechtigkeit" erarbeiten.  

"Tag der offenen Moschee" in Hamburg

Do 01.10.2015

Hamburg. Zum bundesweiten "Tag der offenen Moschee" am Sonnabend (3. Oktober) öffnen auch 15 Moscheen in Hamburg ihre Türen. Zum Programm gehören Führungen durch die Gebetsräume, kulinarische Angebote und Aktionen für Kinder. Der Tag findet seit 1997 in Deutschland statt. Der 3. Oktober als "Tag der Deutschen Einheit" ist laut Zentralrat der Muslime in Deutschland bewusst gewählt worden, um das Ziel einer religionsübergreifenden Verständigung zu verdeutlichen. 2015 steht die Veranstaltung unter dem Motto "Junge Muslime in Deutschland".  

Kuwait spendiert 1,1 Millionen Euro für Hamburger Moschee-Umbau

Di 22.09.2015

Hamburg. Der Staat Kuwait hat der Hamburger Al-Nour-Moschee 1,1 Millionen Euro für den zügigen Umbau der ehemaligen Kapernaum-Kirche spendiert. Am Montag wurde Spatenstich für den nächsten Bauabschnitt gefeiert.  

Bibel und Koran stehen im Mittelpunkt des Friedensfests (Symbolfoto)

Christen und Muslims feiern gemeinsames Friedensfest

Mi 19.08.2015

Hamburg. In Wilhelmsburg wird gefeiert – bei einem christlich-muslimischen Friedensfest. Das Programm ist bunt, von einer interreligiösen Andacht bis zu Chormusik und türkischer Küche.  

Um das friedliche Zusammenleben von Juden, Christen und Muslimen geht es beim "Trialog der Kulturen"

Schulen aus der Hansestadt weit vorn beim „Trialog der Kulturen“

Di 28.07.2015

Hamburg. Gleich zwei Hamburger Schulen haben es ins Finale geschafft beim „Trialog der Kulturen“. Beim bundesweiten Wettbewerb um das friedliche Zusammenleben ist der Hansestadt damit in der Länderwertung eine vordere Platzierung sicher.  

Schwer zu tragen: Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) mit der Unterschriftenliste

Erste Hürde genommen: „Nun kommt Bewegung in die politische Diskussion“

Di 14.07.2015

Kiel. Ziel deutlich übertroffen: Die Initiative für den Gottesbezug hat mehr als 42.000 Unterschriften gesammelt. Der Schleswiger Bischof Magaard gibt sich zuversichtlich, dass „Bewegung in die politische Diskussion kommt“. Am Zug ist jetzt der Kieler Landtag.  

Kiel diskutiert interreligiös (Symbolfoto)

Kieler Muslime feiern Fastenbrechen mit prominenten Besuchern

Do 09.07.2015

Kiel. Mehr Dialog mit Muslimen: Zum Fest des Fastenbrechens soll es drei Tage lang Diskussionen in einem Kieler Park geben – mit prominenten Besuchern.  

Andächtig: Ein Muslim liest im Koran

Norddeutsche Bischöfe grüßen Muslime zum Ramadan

Mo 15.06.2015

Schwerin/Hamburg/Kiel. An diesem Donnerstag beginnt der Ramadan. Zum Start des Fastenmonats grüßen evangelische und katholische Kirche die Muslime. Alle Gläubigen seien aufgerufen, Zeichen für gegenseitige Wertsschätzung zu setzen – unabhängig von der Religion.  

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Seelsorge Hotline

0800 4540106

Kostenfreie Seelsorge-Hotline der Nordkirche in der Corona-Krise. Wir sind täglich von 14-18 Uhr für Sie da.

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de