Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

Die Landessynode der Nordkirche

Struktur der Landessynode

Die Landessynode der Evangelisch–Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) hat sich auf ihrer Synodentagung vom 15.-17. November 2012 in Lübeck-Travemünde konstituiert.

Synodentagung in Lübeck-Travemünde
© Sönke Dwenger

Neben der Wahl des Präsidiums standen Wahlen in Ausschüsse und auch die Beratungen einiger Kirchengesetze und Rechtsverordnungen auf der Tagesordnung.

In das Präsidium der Synode wurden als Präses Dr. Andreas Tietze (Westerland), als erster Vizepräses Pastor Thomas Baum (Meldorf) und als zweite Vizepräses Elke König (Greifswald) gewählt.

Die Geschäftsstelle  der Landessynode ist in Kiel.

Aufgaben und Befugnisse

Die Landessynode verkörpert die Einheit und Vielfalt der Kirchengemeinden, der Kirchenkreise und der Dienste und Werke. Sie ist zur gemeinsamen Willensbildung in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland berufen.

Die Landessynode berät und beschließt im Rahmen des geltenden Rechtes über Angelegenheiten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland. Sie kann sich über alle Angelegenheiten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland unterrichten lassen und sich an die Öffentlichkeit wenden.

Die Landessynode hat insbesondere folgende Aufgaben und Befugnisse:

  1. sie beschließt die Ordnung des Gottesdienstes und der kirchlichen Amtshandlungen, das Gesangbuch und die Ordnung des kirchlichen Lebens;
  2. sie beschließt die Kirchengesetze;
  3. sie wählt die Bischöfinnen und Bischöfe;
  4. sie wählt aus ihrer Mitte die weiteren Mitglieder der Kirchenleitung;
  5. sie beschließt den Haushalt der Landeskirche und nimmt die Jahresrechnung ab;
  6. sie beschließt über die Errichtung, Veränderung und Aufhebung von Diensten und Werken und Hauptbereichen der Landeskirche;
  7. sie beschließt über vertragliche Vereinbarungen nach Artikel 8;
  8. sie beschließt über die Errichtung, Aufhebung und Veränderung von landeskirchlichen Pfarrstellen.