Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

„Wir lassen uns nicht überwältigen von Hass und Gewalt“

Bischöfin Fehrs gedachte in Schweigeminute der Opfer von Barmbek

29.07.2017 | Hamburg. Bischöfin Kirsten Fehrs (Sprengel Hamburg und Lübeck) gedachte heute (29. Juli) mit einer öffentlichen Schweigeminute und einem Gebet der Opfer der Messerattacke von Barmbek.

Das Gedenken fand an den Magellan-Terrassen in der Hamburger Hafencity zu Beginn der Veranstaltungen statt, mit denen die evangelische Kirche dort heute und morgen das 500. Jubiläum der Reformation begeht.

„Ein Mensch hat einen anderen brutal aus dem Leben gerissen, andere zum Teil schwer verletzt – das ist nicht zu begreifen“, hatte die Bischöfin anlässlich des Gedenkens gesagt. „Wir wollen der Trauer einen Ort geben, gemeinsam unsere Klage vor Gott bringen und zugleich zeigen, dass wir uns nicht überwältigen lassen von Hass und Gewalt.“ Anwesend war auch Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank.