Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

Landessynode der Nordkirche verleiht zum zweiten Mal ihren Initiativpreis

„Der Nordstern 2018“ zeichnet Engagement im Bereich der Kirchenmusik aus

12.07.2017 | Kiel. Die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) möchte mit ihrem Initiativpreis „Der Nordstern 2018“ das Engagement im Bereich der Kirchenmusik fördern.


Der Initiativpreis "Nordstern" wird in jedem Jahr unter einem thematischen Schwerpunkt stehen. Mit dem ersten „Nordstern“, der 2017 verliehen werden soll, will die Landessynode der Nordkirche das Engagement im Bereich von Flüchtlingsarbeit und Integration unterstützen.
Die Landessynode der Nordkirche sucht 2018 den "Nordstern" im Bereich der Kirchenmusik

„Kirchenmusik ist Verkündigung des Evangeliums und Lob Gottes in seiner Schöpfung mit den Mitteln der Musik“, erinnert Dr. Andreas Tietze, Präses der Landessynode, an die Präambel des Kirchenmusikgesetzes der Nordkirche. In dieser heißt es weiter: „Sie ist eigenständiger Ausdruck des Glaubens und unverzichtbarer Bestandteil evangelischen Lebens. In ihren unterschiedlichen Stilformen bildet sie eine wichtige Brücke zwischen Glaube und Kultur.“

Gefragt sind klassische kirchenmusikalische Initiativen im Kirchen- und Posaunenchor ebenso wie im Bereich der Popularmusik. Voraussetzung für eine Bewerbung ist eine Beteiligung von Kirchengemeinden, Kirchenkreisen oder Diensten und Werken bzw. Einrichtungen der Nordkirche. Entscheidend ist ein gutes Zusammenwirken von ehrenamtlich und beruflich Engagierten.

Mit dem ersten „Nordstern 2017“ hatte die Landessynode das Engagement im Bereich von Flüchtlingsarbeit und Integration unterstützt. Präses Tietze: „Die gute Resonanz, die dieser Preis in den Kirchengemeinden und Diensten und Werken der Nordkirche sowie in der Öffentlichkeit erhalten hat, ist sehr erfreulich. Mit dem Preis konnten wir auf engagierte Projekte in der Nordkirche aufmerksam machen.“

Präses Tietze: Skulptur verweist auf die „Kirche zwischen den Meeren“

Die Skulptur „Der Nordstern“, die an drei ausgewählte Projekte vergeben wird, verbinde Kreuz und Stern und verweist damit auf die Nachfolge Christi, so Tietze weiter. „Es ist zudem ein sympathischer Hinweis auf die Kirche zwischen den Meeren und auf die Orientierung am Nordstern auf See. Die Initiativen, die aus dem Leben der Nordkirche heraus entstehen oder von Christinnen und Christen mitgestaltet werden, bieten ebenso eine wichtige Orientierung in unserer Gesellschaft.“

Ab Ende September 2017 wird die Jury des Initiativpreises „Der Nordstern 2018“ über die Auswahl beraten und Ende Februar 2018 die drei Preisträger bekanntgeben. Sie werden jeweils mit 1000 Euro unterstützt. Die Preisverleihung erfolgt während der Frühjahrstagung der Landessynode der Nordkirche vom 1. bis 3. März 2018.

Vorschlagen und bewerben:

Bis zum 30. September 2017 können Vorschläge für den Initiativpreis „Der Nordstern 2018“ eingereicht werden – über den handschriftlich ausgefüllten Flyer des Initiativpreises oder mit einem Formular. Beides kann im Internet hier heruntergeladen werden.

Flyer oder Formular müssen ausgefüllt an die Geschäftsstelle der Landessynode geschickt werden – per E-Mail an nordstern@synode.nordkirche.de oder auf dem Postweg an:

Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland
Geschäftsstelle
Frau Britta Wulf

Dänische Str. 21-35
24103 Kiel


In einer weiteren Bewerbungsphase werden die vorgeschlagenen Initiativen gebeten, sich bis zum 31. Oktober 2017 mit einer ausführlichen Beschreibung vorzustellen. Die Bewerber-Projekte werden auf der Website präsentiert.