Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

„Das Vertrauen der Menschen in die Demokratie stärken“

Segenswünsche der Nordkirche für Ministerpräsidentin Manuela Schwesig

04.07.2017 | Schwerin/Greifswald. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) gratuliert Manuela Schwesig anlässlich ihrer heutigen (4. Juli) Wahl zur Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Manuela Schwesig (SPD) wurde am 4. Juli 2017 zur Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns gewählt. Sie ist außerdem Landesvorsitzende der SPD in Mecklenburg-Vorpommern

In einem gemeinsamen Schreiben von Landesbischof Gerhard Ulrich, Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit, Sprengel Mecklenburg und Pommern (Greifswald), und Bischof Dr. Andreas von Maltzahn, Sprengel Mecklenburg und Pommern (Schwerin), an die neue Ministerpräsidentin heißt es:

„Wir wünschen Ihnen Gottes Segen für dieses herausragende Amt, viel Kraft und Besonnenheit sowie verlässliche Partner und Begleiter an Ihrer Seite. Unsere guten Wünsche für Ihre Arbeit bringen wir auch vor Gott in unserem Gebet.“

Bereits in der Zeit Schwesigs als Landesministerin sei es ein gemeinsames Anliegen gewesen, die Bedeutung christlicher Werte in der Gesellschaft stärker sichtbar zu machen, heißt es in dem Schreiben weiter: „Sie kommen aus der Bundespolitik zurück in Ihr Heimatland. Wir sind Ihnen dankbar für diese Entscheidung, weil wir Ihnen die enge Verbindung zu den Fragen und Sorgen der Menschen in unserem Land abspüren und die starke Verbundenheit mit Ihnen. Möge es Ihnen gelingen, politische Antworten zu finden, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt weiter fördern und das Vertrauen der Menschen in die Demokratie stärken.

Wir sind sicher, dass wir die verlässlich gute Zusammenarbeit zwischen der Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland gemeinsam konstruktiv fortführen werden und freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.“