Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

Ausbildung

Kurse und Qualifizierunsangebote

Kirchenmusiker / in

Mögliche Abschlüsse:

C-Prüfung für nebenamtliche Kirchenmusiker und -musikerinnen

Alle zwei Jahre bietet das Amt für Kirchenmusik eine zweijährige C-Ausbildung für nebenamtliche KirchmusikerInnen in Hamburg an. Wer musikalisches Grundwissen und erste Kenntnisse im Orgelspiel mitbringt, wird vor Abschluss der C-Prüfung in einem zweijährigen Kurs in Fächern wie Chorleitung, Stimmbildung, Musikgeschichte, Gehörbildung und Liturgik ausgebildet.

Die C-Prüfung kann in den Formen abgelegt werden: Kantoren- und Organistenamt - nur Kantorenamt - nur Organistenamt.

Der zur Zeit laufende C-Kurs endet im Sommer 2017. Der nächste Kurs beginnt im September 2017, Sie können sich ab Anfang 2017 anmelden.

D-Prüfung

Unter dem Namen Aktion Orgelbank fördern die Landeskirche und das Amt für Kirchenmusik Orgelschüler, die den Kleinen Orgelschein (D-Prüfung) machen wollen. Dieser qualifiziert zur Orgelbegleitung im Gottesdienst. Wenden Sie sich für weitere Informationen gern ans Amt für Kirchenmusik.

 

Ausbildung Popularmusik

Infoflyer Ausbildung Popularmusik in der Nordkirche 2016-19
Ausbildung zum C-Kirchenmusiker/ zur C-Kirchenmusikerin für Popularmusik

Diese Ausbildung richtet sich einerseits an Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker, die sich auf dem Gebiet von Jazz, Rock und Pop weiterbilden möchten. Bewerben können sich aber auch Haupt- oder Ehrenamtliche der Jugendarbeit, die vielleicht schon Bands oder Jugendchöre leiten, denen aber das nötige know-how und auch die fachliche Akzeptanz bisher fehlt.

Ausbildung zum B-Kirchenmusiker/zur B-Kirchenmusikerin für Popularmusik

Jazz, Rock, Pop, Gospel, Blues - das alles und mehr gehört zur Popularmusik. Diese Musik berührt viele Menschen, auch in der Kirche. Deshalb ist es nur natürlich, dass Musik aus den Genres der Popularmusik im kirchlichen Leben eine wichtige Rolle spielt.

Die große Bandbreite guter Musik in der Kirche bietet viele unterschiedliche Ausdrucksmöglichkeiten. Genau dafür bilden wir aus. 

Absolventen des B-Kurses für Popularmusik lernen ihr Handwerk professionell einzusetzen, sei es in der Diese Ausbildung ist eine Kooperation zwischen dem Nordkolleg Rendsburg, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Stipendium

Ein Stipendium für den Ausbildungskurs "B-Kirchenmusiker/B-Kichenmusikerin für Popularmusik 2016 - 2019" kann pro Person einmalig in Form eines Teil- oder Vollstipendiums für die gesamte Ausbildungsdauer vergeben werden.

Mehr Informationen

C-Musik: www.popularmusik-nordkirche.de/ausbildung...
B-Musik:www.popularmusik-nordkirche.de/ausbildung...

Infoflyer Ausbildung Popularmusik (pdf)

Infoflyer Stipendium Popularmusik (pdf)

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kirchenmusikgesetz, Allgemeine Dienstordnung und Prüfungsordnungen

Die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen im Bereich Kirchenmusik für die Sprengel Hamburg und Lübeck sowie Schleswig und Holstein finden Sie hier direkt zum Download bereitgestellt:

Kirchenmusikgesetz 

Allgemeine Dienstordnung

C-Prüfungsordnung

<media 14686 _blank link-extern "TEXT, B-Popularmusikprüfungsordnung, B-Popularmusikpruefungsordnung.pdf, 132 KB">B-Popularmusikprüfung</media>

Anmeldeformular C-Kurs