Abteilung

Interessengemeinschaft Bethlehem-Kirche Kiel-Friedrichsort e.V.

Möhrkestraße 9
24159 Kiel

Als Postadresse verwenden Sie bitte:


c/o Kirchenbüro, Friedrichsorter Straße 22, 24159 Kiel



Die Bethlehem-Kirche wurde 1875 als Garnisonkirche erbaut. – Damals hatte Friedrichsort 811 Einwohner, davon ca. 600 Militärangehörige. Für sie errichteten die preußischen Marinebehörden u.a. Kaserne, Lazarett, Schule, Dienstwohngebäude und eben auch die Garnisonkirche. Sie war als Ersatz für den baufälligen Gottesdienstraum in der alten Festung Friedrichsort gedacht.

Die „falsche“ Orientierung des Altars nach Westen und die einfache Bauweise fallen auf: ein holzverschalter Fachwerkbau, was der Saalkirche früher die spöttische Bezeichnung „Religionsschuppen“ eintrug; noch heute sprechen viele von der „Holzkirche“ im Gegensatz zur Prieser „Steinkirche“.

Den Eingangsvorbau krönt ein Dachreiter mit Glocke. Seit 1909 gab es immer wieder bauliche Veränderungen: Vor allem der Altarraum wurde mehrfach umgebaut, 1973 strebepfeilerartigen Stützen angebracht, 2000 eine kleine Küche eingebaut.

Zur ursprünglichen Innenausstattung gehören Kanzel, Bänke, Empore und das Abendmahlsgemälde von 1714 aus der ehemaligen Kapelle in der Festung. 1911 fertigte die „Kaiserliche Torpedowerkstatt Friedrichsort“ zwei Bronze-Leuchter an. 1963-67 ließ man den Altarraum neu ausstatten mit Altar, Kruzifix - das Kreuz erinnert an Werftkräne -, Lesepult, Leuchtern, Taufe sowie Kanzel- und Altar-Paramenten.

Die Gemeinde wurde früher preußisch-exakt unterschieden: Die ev. Angehörigen der militärischen Einrichtungen bildeten die Garnisongemeinde , die Zivilisten waren als Gäste in der Kirche zugelassen. Die zum Gottesdienst kommandierten Soldaten traten vor der Kirche an und saßen in der Kirche hinten; davor die Zivilgemeinde ; ganz vorne - auf quergestellten Stuhlreihen - die Offiziere mit ihren Damen. An besonderen Tagen wirkte die Militärkapelle im Gottesdienst mit und gab danach vor der Kirche ein Konzert.

Von Anfang an bis 1953 ist die Kirche auch für katholische Gottesdienste mitbenutzt worden. 1878-1920 gab es ein eigenes Marinepfarramt in Friedrichsort; seit 1891 versorgten die Marinepfarrer auch die Friedrichsorter Zivilgemeinde.

Treffen Sie uns vor Ort:

Treffen Sie uns vor Ort:

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite