Pressemitteilungen der Nordkirche

Wort zu Ostern von Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt

Do 01.04.2021

Schwerin. „Mit Ostern wird nicht alles anders. Aber mit Ostern lebt es sich anders, nämlich hoffend und liebend.“ Mit diesen Worten ermutigt Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt, die Verheißung des Osterfestes wahrzunehmen. Auch und gerade mitten in der Corona-Pandemie.  

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt bei der Aufzeichnung der Karfreitagspredigt

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt zum Karfreitag

Do 01.04.2021

Schwerin. Die gesellschaftliche Bedeutung des Karfreitags als eines stillen Feiertags betont Kristina Kühnbaum-Schmidt, Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche): „Inmitten eines sich immer schneller drehenden Karussells aus endlosen Gedankenschleifen und erhitzten Diskussionen“ biete er eine „heilsame Unterbrechung“. Dies sagt die Theologin in ihrer Karfreitagspredigt. „Der Karfreitag gibt Raum für unsere Ängste und Sorgen. Er lässt Zeit, sie auszusprechen sie wiederzufinden in den biblischen Texten und gibt ihnen so einen Ort“, so Kühnbaum-Schmidt. Über die biblischen Texte und Bilder könnten Gefühle wie Leid, Schmerz und Trauer leichter in Worte gefasst werden und Gespräche entstehen.  

Bischöfin Kirsten Fehrs im ZDF-Fernsehgottesdienst zum Ostersonntag

Do 01.04.2021

Hamburg/Eltville-Erbach. Zuversichtlich und „hoffnungstrotzig“ können die Menschen angesichts des Osterfestes nach vorn schauen. So sagt es Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), in ihrer Osterpredigt. Ostern sei „nicht nur das höchste Fest der Christenheit, es ist auch das mutigste“, erklärte die Bischöfin am Ostersonntag (4. April) in einem Fernsehgottesdienst, den das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) aus der Evangelischen Johanneskirche Eltville-Erbach (Rheingau-Taunus-Kreis) übertrug. Mit Blick auf die Corona-Pandemie sagte sie weiter: „Es lebe das Leben! Gerade jetzt – wo wir so befasst sind mit Inzidenz und Tod und Mühseligkeit. Es ist Ostern! Leben voll mitreißender Energie – wissen wir noch, wie sich das anfühlt? Unbeschwerte Lebensfreude? Wir feiern Ostern. Leben, das dem Tod trotzt - und dem Virus, der Angst, der Gewalt, allem, was das Leben schwer macht. Wir haben Grund zu hoffen – heute wird jeder Vergeblichkeit die Stirn geboten!“  

Bischof Magaard bei Dreharbeiten mit Melanie Sommer, Leiterin des Hospizes Petri Haus in Schleswig

Ostergottesdienst mit Bischof Gothart Magaard im Video-Format

Do 01.04.2021

Schleswig (aw). Am Ostersonntag, 4. April, wird ein Video mit Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), veröffentlicht werden. Darin werden neben einer Osterandacht aus dem derzeit wegen Bauarbeiten geschlossenen Schleswiger Dom Gespräche und Interviews des Bischofs mit verschiedenen Personen gezeigt, die von ihrer Arbeit oder ihrem Engagement erzählen. Das Video ist ab Ostersonntag, 10 Uhr, auf dem YouTube-Kanal der Nordkirche zu sehen.  

Christoph Giering, Propst der Pfarrei Propstei Herz Jesu und Kerstin Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), tragen das Kreuz, im Hintergrund Pastor Lutz Jedeck, Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck

Lübecker Kreuzweg 2021 als Film und Radio-Gottesdienst

Mi 31.03.2021

Lübeck/Kiel/Hamburg. Premiere am Karfreitag hat ein neuer Film über den ältesten Kreuzweg Deutschlands in Lübeck. Erstmals wirkt der amtierende schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther mit. Weitere Ansprachen an den einzelnen Kreuzwegstationen halten der frühere Ministerpräsident Björn Engholm, Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Evangelisch-Lutherischen Kirche im Norden (Nordkirche) und Christoph Giering, Propst der katholischen Propsteikirche Herz Jesu in Lübeck. Der Kreuzweg, den der Lübecker Kaufmann Hinrich Konstin 1493 angelegt hat, gilt als der älteste in Deutschland und wird seit 1994 von mittlerweile mehr als 700 Menschen aus ganz Norddeutschland an jedem Karfreitag gebetet. Wegen der Pandemie kann er in diesem Jahr nicht stattfinden.  

Ein farbiges Glasfenster in Hochformat zeigt im Zentrum Christus am Kreuz. Davor stehen drei Personen.

Geistliche aus Schleswig-Holstein spenden für das Kreuzigungsfenster

Mo 29.03.2021

Schleswig. Der Schleswiger Dom hat seine wertvollen Glasfenster dem Engagement zahlreicher Stifterinnen und Stifter zu verdanken. Unter ihnen fand sich auch die „Geistlichkeit des Herzogthums Schleswig“, die gemeinsam das farbenfrohe Kreuzigungsfenster oberhalb des Südportals vor fast 130 Jahren finanzierte. Im Rahmen der Domsanierung haben sich jetzt erneut Theologinnen und Theologen gefunden, um diese alte Tradition aufzunehmen und fortzuführen.  

Bischöfin Fehrs zur Wiederwahl am 5. Juni vorgeschlagen

Do 25.03.2021

Kiel/Hamburg. Der Wahlvorbereitungsausschuss schlägt den 156 Landessynodalen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) Bischöfin Kirsten Fehrs für eine Wiederwahl in das bischöfliche Amt für den Sprengel Hamburg und Lübeck vor. Darüber hat die Präses der Landessynode, Ulrike Hillmann, schriftlich informiert.  

10. Gottesdienst zum „Tag der Kriminalitätsopfer“ mit Bischöfin Fehrs

Mo 22.03.2021

Hamburg. Jedes Jahr wird am 22. März, dem „Tag der Kriminalitätsopfer“, auf die Situation von Menschen hingewiesen, die Kriminalität und Gewalt erlitten haben und Hilfe sowie Solidarität benötigen. „Mit einem Schlag ist das alte Leben vorbei, wenn brutale Gewalt einen Menschen an Körper oder Seele verletzt. Opfer sein, das heißt, auf einmal auf der anderen Seite des Lebens zu stehen. Und sich selbst als zutiefst verwundbaren Menschen zu erleben.“ Bischöfin Kirsten Fehrs erinnerte heute (22. März) daran, wie wichtig es weiterhin sei, für diese Menschen die Stimme zu erheben und eine angemessene Sprache zu finden.  

Frank Dittmer als Landeskirchenmusikdirektor verabschiedet

So 21.03.2021

Greifswald. 20 Jahre lang hat er die Kirchenmusik der Region geprägt und gefördert: Am heutigen Sonntag (21. März) wurde Professor Frank Dittmer in einem Gottesdienst im Greifswalder Dom St. Nikolai als Landeskirchenmusikdirektor der Nordkirche und als Domorganist verabschiedet. Der 55-Jährige hat ab dem kommenden Sommersemester die Professur für Kirchenmusik mit Schwerpunkt Chorleitung am Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft der Universität Greifswald inne. In dieser Funktion wird er zugleich in der Nachfolge von Jochen A. Modeß künstlerischer Leiter der Greifswalder Bachwoche und des Greifswalder Domchores sein.  

Gottesdienst im Gedenken an die Opfer der Pandemie

Sa 13.03.2021

Kiel. Ein Jahr nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie feierten Geistliche und Betroffene in der Kieler Nikolaikirche einen gemeinsamen Gottesdienst in Gedenken an die Verstorbenen und in Würdigung der Leidtragenden. Eine Teilnahme war über den digitalen Weg möglich: Per Stream konnte der ökumenische Gottesdienst über die Internetseite der Nordkirche, des Erzbistums Hamburg und über den NDR live im Internet verfolgt werden. Vor Ort nahm ein kleiner Kreis von Personen in Vertretung verschiedener gesellschaftlicher Gruppierungen und Berufe teil. Ministerpräsident Daniel Günther meldete sich mit einer Video-Botschaft zu Wort.  

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de