„Ostern hoffnungstrotzig das Leben feiern“

Bischöfin Kirsten Fehrs im ZDF-Fernsehgottesdienst zum Ostersonntag

Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche
Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche© Marcelo Hernandez, Nordkirche

01. April 2021 von Torsten Becker

Hamburg/Eltville-Erbach. Zuversichtlich und „hoffnungstrotzig“ können die Menschen angesichts des Osterfestes nach vorn schauen. So sagt es Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), in ihrer Osterpredigt. Ostern sei „nicht nur das höchste Fest der Christenheit, es ist auch das mutigste“, erklärte die Bischöfin am Ostersonntag (4. April) in einem Fernsehgottesdienst, den das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) aus der Evangelischen Johanneskirche Eltville-Erbach (Rheingau-Taunus-Kreis) übertrug. Mit Blick auf die Corona-Pandemie sagte sie weiter: „Es lebe das Leben! Gerade jetzt – wo wir so befasst sind mit Inzidenz und Tod und Mühseligkeit. Es ist Ostern! Leben voll mitreißender Energie – wissen wir noch, wie sich das anfühlt? Unbeschwerte Lebensfreude? Wir feiern Ostern. Leben, das dem Tod trotzt - und dem Virus, der Angst, der Gewalt, allem, was das Leben schwer macht. Wir haben Grund zu hoffen – heute wird jeder Vergeblichkeit die Stirn geboten!“

Österliche Zuversicht solle überall auf der Welt ankommen: „Wir reichen dem Leben die Hand. Hoffnungstrotzig – auch und erst recht in dieser Krisenzeit, von der wir nicht wissen, wie lange wir sie zu bestehen haben.“ Es solle Ostern werden für alle, die von der Pandemie so schmerzhaft betroffen seien, aber auch „für jene, die wir im Schatten der Pandemie aus den Augen verloren haben.“ Bischöfin Fehrs erinnerte dabei an die vielen Kinder, die in Elendslagern aufwachsen, sowie an das Schicksal von Flüchtlingen im Mittelmeer.

Die Hamburger Bischöfin, die auch Mitglied im Rat der EKD ist, ermutigte zu einer aufrechten und zuversichtlichen Haltung: „Aufstehen und die Stirn bieten, erfüllt von dieser Hoffnung, die die Zerstörung erschüttert – das ist der Kern der Osterbotschaft.“

Datum
01.04.2021
Quelle
Stabsstelle Presse und Kommunikation
Von
Torsten Becker
Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de