Gedenken

Crivitzer Friedensglocke wird erstmals angeschlagen

Die Friedensglocke in Crivitz wird feierlich zum ersten Mal öffentlich angeschlagen. (Symbolbild)
Die Friedensglocke in Crivitz wird feierlich zum ersten Mal öffentlich angeschlagen. (Symbolbild)© OliverHuitson, iStockphoto

07. August 2020

In Crivitz bei Schwerin wird am 8. August um 10 Uhr eine Friedensglocke feierlich zum ersten Mal öffentlich angeschlagen. Anlass ist der 75. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki.

Bischof Tilman Jeremias wird dem Friedensprojekt Gottes Segen zusprechen. Die Kleinstadt Crivitz gehört zur weltweiten Organisation "Mayors for Peace" (deutsch: Bürgermeister für den Frieden), die 7.909 Mitgliedsstädte in 164 Ländern hat und sich insbesondere für atomare Abrüstung einsetzt.

Friedensglocke stammt aus Kloster in der Eifel

Laut der Mecklenburgischen und Pommerschen Kirchenzeitung wird die Friedensglocke mit den Klöppeln der beiden Crivitzer Stadtkirchen-Glocken horizontal angeschlagen, die im Zweiten Weltkrieg zu Kriegszwecken eingeschmolzen wurden. Die Friedensglocke wurde 1943 aus Eisen gegossen und stammt aus einem Kloster in der Eifel. Sie befindet sich in einem stilisierten Haus aus Cortenstahl auf einer Halbinsel im Crivitzer See. In die Gedenkstätte ist in zwölf verschiedenen Sprachen das Wort "Frieden" hineingeschnitten.

Kirchenmitglied setzte sich für Gedenkstätte ein

Die Initiative zu dem Projekt ging von dem engagierten Kirchenmitglied und Elektromeister im Ruhestand Helmuth Schröder aus. Als Stadtvertreter habe er es im Mai 2018 geschafft, die Stadtvertretung für das Vorhaben zu gewinnen, wenn keine städtischen Gelder benötigt würden, heißt es in dem Bericht.
 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de