Nordkirche lädt zu Gottesdiensten und Gedenkfeier ein

Ein Jahr Corona-Pandemie: Gemeinsam gedenken, würdigen, hoffen

Die Nordkirche erinnert in drei dezentralen Gedenkveranstaltungen an die Opfer und Leidtragenden der Corona-Pandemie
Die Nordkirche erinnert in drei dezentralen Gedenkveranstaltungen an die Opfer und Leidtragenden der Corona-Pandemie© Marcelo Hernandez, Nordkirche

05. März 2021 von Maren Warnecke, Annette Klinkhardt, Antje Wendt

Schwerin/Hamburg/Kiel. Im März 2020 begann in Deutschland der erste so genannte Lockdown der Corona-Pandemie. Dies nimmt die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) zum Anlass, gemeinsam mit Betroffenen, Vertreterinnen und Vertretern aus Politik sowie verschiedener Religionsgemeinschaften und der katholischen Kirche der Corona-Verstorbenen und -Leidtragenden in dezentralen Gottesdiensten und Feiern zu gedenken.

Dom zu Schwerin, 12. März 2021:

„Da wohnt ein Sehnen tief in uns“ ist das Motto des Gottesdienstes im Schweriner Dom am Freitag, 12. März, um 16 Uhr. Landesbischöfin Kristina-Kühnbaum-Schmidt und Bischof Tilman Jeremias feiern den Gottesdienst gemeinsam mit dem katholischen Erzbischof Dr. Stefan Heße (Erzbistum Hamburg) und Erzbischof Dr. Heiner Koch (Erzbistum Berlin) unter Beteiligung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, wirkt mit.

Erinnern, trösten, hoffen: In diesem Licht möchten die Landesbischöfin und die Bischöfe Fürbitte halten für Trauernde, Erkrankte und Belastete. Ebenso werden diejenigen gewürdigt, die im Gesundheits- und Pflegebereich Leben retten und bewahren. Für diese Menschen werden Kerzen angezündet und sie werden im Gebet vor Gott gebracht. Domkantor Prof. Jan Ernst begleitet den Gottesdienst musikalisch.

Offene Kirche St. Nikolai zu Kiel, 13. März 2021:

Ein ökumenischer Gedenkgottesdienst im Gedenken an die Opfer und Leidtragenden der Corona-Pandemie findet am Sonnabend, 13. März um 17 Uhr in der Offenen Kirche St. Nikolai in Kiel statt. Einladende sind die Nordkirche und das Erzbistum Hamburg unter Beteiligung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) im Sprengel Schleswig und Holstein.

Neben Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt  werden Bischof Gothart Magaard (Sprengel Schleswig und Holstein), Erzbischof  Stefan Heße (Erzbistum Hamburg), Helge Frey (ACK-SH) sowie Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen beruflichen und gesellschaftlichen Gruppierungen den Gottesdienst gestalten. Ministerpräsident Daniel Günther wird sich auf digitalem Wege am Gottesdienst beteiligen.

Fritz-Schumacher-Halle, Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg, 14. März 2021:

Eine Gedenkfeier für die Opfer der Corona-Pandemie veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hamburg (ACKH) in Zusammenarbeit mit dem Interreligiösen Forum Hamburg am Sonntag, 14. März, um 16.30 Uhr auf dem Friedhof Ohlsdorf (Fritz-Schumacher-Halle). Zu den Teilnehmenden zählt auch Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit.

Gestaltet wird die Gedenkfeier von leitenden Vertreterinnen und Vertretern der Hamburger Kirchen und Religionsgemeinschaften, darunter Bischöfin Kirsten Fehrs (Nordkirche), Landesrabbiner Shlomo Bistritzky (Jüdische Gemeinde Hamburg), Monsignore Peter Mies (Erzbistum Hamburg), Pastor Uwe Onnen (ACKH-Vorsitzender), Özlem Nas (Schura Hamburg – Rat der Islamischen Gemeinschaften) und Nils Clausen (Vorsitzender der Deutschen Buddhistischen Union).
Bitte beachten: Aufgrund der anhaltenden Corona-Schutzmaßnahmen ist die Teilnahme in der Fritz-Schumacher-Halle auf die Mitwirkenden beschränkt.

Alle drei Gottesdienste und Gedenkfeiern werden im Livestream auf dem YouTube-Kanal der Nordkirche zu verfolgen sein:

  • Schwerin, 12. März, 16 Uhr
  • Kiel, 13. März, 17 Uhr
  • Hamburg, 14. März, 16.30 Uhr

Wichtige Hinweise für Redaktionen:

Eine Berichterstattung ausden einzelnen Gottesdiensten und Gedenkfeiern in den drei Sprengeln ist aufgrund der anhaltenden Corona-Schutzmaßnahmen nur nach vorheriger Anmeldung möglich. In der kommenden Woche erhalten Sie zu den drei Veranstaltungen jeweils eine ausführliche Pressemitteilung mit Zitaten der Beteiligten.
 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de