Nordkirche erhält Besuch von englischer Partnerkirche

Gemeinsame Tagung zum Thema „Kirche und Klimagerechtigkeit“

29. April 2022 von Claudia Ebeling, Antje Wendt

Schleswig/Hamburg. Um den Einsatz von Kirchen und ihre Handlungsoptionen, die Erderwärmung zu begrenzen, geht es bei einer gemeinsamen Tagung einer Delegation aus der englischen Partnerdiözese Ely und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche). Vom 1. bis 4. Mai 2022 werden acht Vertreterinnen und Vertreter der Diözese Ely der Kirche von England unter der Leitung von Bischöfin Dagmar Winter in Schleswig zu Gast sein. Anlass der Reise ist das dreißigste Jubiläum der Partnerschaft beider Kirchen. 

Bischof Gothart Magaard: „Dieser Besuch aus Ely musste wegen Corona mehrfach verschoben werden. Umso mehr freut es mich, dass wir unsere englischen Freunde endlich wiedersehen. Wir werden uns mit dem Klimawandel und unserer Verantwortung als Christenmenschen beschäftigen, aber auch mit dem Krieg in der Ukraine und seinen weitreichenden Folgen. Dabei ist uns dankbar bewusst, dass unsere Begegnungen Ausdruck gelebter Versöhnung sind, die nach den Weltkriegen des vergangenen Jahrhunderts von beiden Seiten gesucht wurde. Wir wollen das Jubiläum unserer Partnerschaft begehen und nächste Schritte in der Zusammenarbeit beraten“.

Europareferentin Christa Hunzinger: „Ich bin dankbar, dass sich unsere Partnerschaftsausschüsse aus Ely und der Nordkirche mit eineinhalb Jahren Verspätung wieder persönlich treffen können. Auch wenn wir digital in gutem Austausch geblieben sind, lebt Partnerschaft doch vor allem vom gemeinsamen Gespräch.“

Den Gästen aus Ely wird unter anderem das Engagement des vom Ökumenischen Netzwerk Klimagerechtigkeit initiierten bundesweiten Bündnisses „Churches for Future“ vorgestellt. Außerdem werden der im Februar von der Landessynode beschlossene Klimaschutzplan und die damit verbundenen Ziele der Nordkirche auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität im Jahr 2035 erläutert. Ebenfalls ist eine Exkursion zu Best-Practice-Projekten im Sprengel geplant. Die Vertreterinnen und Vertreter der Nordkirche werden Berichte über die Positionierung der Kirche von England und konkrete Projekte der Diözese Ely zu Klimaschutz und Klimagerechtigkeit hören und sich darüber austauschen. Die Kirche von England strebt Klimaneutralität bereits für 2030 an.

Gemeinsame Andachten im Schleswiger Dom werden den geistlichen Rahmen für das Treffen bilden.Zum Abschluss der Tagung wird die von der Diözese Ely und der Nordkirche 2015 unterzeichnete Partnerschaftsvereinbarung evaluiert, und es werden Schritte zur weiteren Konkretisierung entwickelt.

 Hintergrund:

Die Diözese Ely im ländlich geprägten Ostengland entstand im Jahr 1109. Bischofssitz ist die Kathedrale von Ely. Die bekannteste Stadt ist Cambridge mit ihrer Universität. Die Diözese umfasst mehr als 300 Gemeinden für 705 000 Menschen. In ihr arbeiten etwa 200 Pastorinnen und Pastoren, ein Drittel von ihnen im Ehrenamt, fast die Hälfte sind Frauen.

Die Beziehung auch der Kirchen zwischen England und Deutschland ist geprägt durch die Erfahrung aus zwei Weltkriegen, in denen sich die Länder als Feinde gegenüberstanden. Die gemeinsame Arbeit für Versöhnung stand daher von Beginn an im Mittelpunkt. Bereits früh knüpfte die im Krieg völlig zerstörte Kathedrale von Coventry Kontakte zu Gemeinden in Deutschland im Rahmen ihrer Versöhnungsarbeit, der Nagelkreuzgemeinschaft. 1947 erhielt die Nikolaikirche in Kiel das erste Nagelkreuz in Deutschland, viele weitere folgten, zum Beispiel 1960 die Hamburger Hauptkirche St. Katharinen, 1971 die Lübecker St. Marienkirche, 1993 das Mahnmal St. Nikolai in Hamburg, 1999 die Insel Hiddensee, 2005 die Stralsunder St. Marienkirche, 2009 die Insel Usedom und zuletzt 2020 die evangelische Kirchengemeinde Demmin.

Offizielle Grundlage der Beziehungen ist die „Meissener Erklärung“, die 1988 von der Kirche von England, der evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Bund Evangelischer Kirchen in der DDR unterzeichnet wurde. Der Ausschuss Kirche von England wird im Zentrum für Mission und Ökumene koordiniert und fördert die Beziehungen der Nordkirche zu ihren drei englischen Partnerdiözesen, neben Ely sind dies Durham und Lichfield. Vorsitzender dieses Ausschusses ist Bischof Magaard. Alle eineinhalb Jahre trifft sich der Ausschuss mit Vertreter:innen aus Ely zu einer gemeinsamen Sitzung (Joint Committee).

Weiteres über die Partnerschaft

und den Besuch

 

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite