Leben mit HIV

Gottesdienste zum Welt-Aids-Tag

In der St. Georgkirche Hamburg findet traditionell der Gottesdienst zum Welt-Aids-Tag statt.
In der St. Georgkirche Hamburg findet traditionell der Gottesdienst zum Welt-Aids-Tag statt.© Tobias Dorn, Nordkirche

27. November 2023

Unter dem Titel „Leben mit HIV. Anders als du denkst?“ steht der diesjährige Welt-Aids-Tag am 1. Dezember in Deutschland. In Hamburg werden auf St. Pauli und in St. Georg Gottesdienste anlässlich des Tages gefeiert.

In der St. Georgskirche wird am Donnerstag, 30. November, um 18 Uhr zum Gottesdienst eingeladen. Gestaltet wird er von den Pastoren Ralf T. Brinkmann (Predigt) und Thomas Lienau-Becker gemeinsam mit dem Team "positiv leben & lieben". Musik kommt von der Schola Cantorosa – Schwuler Männerchor Hamburg.

In der katholischen St. Joseph-Kirche auf St. Pauli findet am 1. Dezember (17 Uhr) ein Gottesdienst statt. Unter dem Motto „Einer trage des anderen Last...“ wird Schmidt-Theater-Chef Corny Littmann in der Kirche auf der Großen Freiheit sprechen.

Aufklären und sensibilisieren

Auch wenn nur noch wenige an AIDS sterben, so seien doch viele Betroffene vom sozialen Tod betroffen, der vielfach schmerzlicher sei als das Sterben selbst. Es sei wichtig, „aufzuklären, zu sensibilisieren, um einen angemessenen Umgang mit HIV-Infizierten und Aids-Erkrankten zu finden“, sagte Kiezseelsorger Karl Schultz.

Über den Welt-Aids-Tag

www.welt-aids-tag.de

Der Welt-Aids-Tag ist der Solidarität mit HIV-positiven Menschen und des Gedenkens an die an Aids verstorbenen Personen gewidmet. Er wird seit 1988 jedes Jahr am 1. Dezember begangen.

Er bekräftigt die Rechte der HIV-positiven Menschen weltweit und ruft zu einem Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung auf. 

Welt-Aids-Tag

Anlässlich des Welt-Aids-Tags sollen Menschen mit HIV von ihrem Leben erzählen und mit Informationen und Selbstbewusstsein Diskriminierung entgegentreten. Die Kampagne wird getragen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Deutschen Aids-Hilfe und der Deutschen Aids-Stiftung.

Mit HIV ohne Stigmatisierung leben

„HIV-positive Menschen erfahren zu oft Vorurteile, veraltete Vorstellungen vom Leben mit HIV und Berührungsängste“, sagte der kommissarische Leiter der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Johannes Nießen. „Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, jeder Form von Ablehnung entgegenzuwirken, damit Menschen mit HIV ohne Stigmatisierung leben können.“

Stefan Miller vom Vorstand der Deutschen Aids-Hilfe unterstrich, dass die Kampagne Menschen zeige, die trotz einer HIV-Infektion „mitten im Leben“ stünden. „Sie demonstrieren einen selbstbewussten Umgang mit Abwertung, Benachteiligung und Berührungsängsten - alles leider immer wieder Teil ihres Alltags.“

In Deutschland lebten Ende 2021 nach Angaben des Robert Koch-Instituts 90.800 Menschen, die sich mit dem HI-Virus infiziert hatten. Weltweit waren es 2022 nach Angaben des UN-Programms Unaids rund 39 Millionen Menschen.

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

EKD Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr. Mehr unter kirche-gegen-sexualisierte-gewalt.de

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite