Volkstrauertag

Kirchen in Lübeck laden zu Lichterprozession zur Synagoge

Eine Lichterprozession am Volkstrauertag ist durch die Lübecker Altstadt geplant
Eine Lichterprozession am Volkstrauertag ist durch die Lübecker Altstadt geplant© Andre Leisner, Adobestock

15. November 2023

Solidarität mit Jüdinnen und Juden: Am Volkstrauertag, dem kommenden Sonntag, rufen christliche Kirchen in Lübeck zu einer Lichterprozession auf. Unter dem Motto "Menschlich verbunden" geht es ab 17 Uhr vom Schrangen zur Carlebach-Synagoge.

Lichterprozession am 19. November, 17 Uhr:

  • Start: Schrangen in der Lübecker Altstadt
  • Ende: Carlebach-Synagoge, St. Annenstraße 13

Organisiert wird die Aktion vom Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Lübeck. Nach den Terroranschlägen der Hamas vom 7. Oktober 2023 und der Welle von antisemitischen Demonstrationen und Aktionen weltweit soll so ein klares Zeichen der Solidarität gesetzt werden.

„Wir planen einen Gang durch die Innenstadt mit entzündeten Lichtern in Laternen zur Carlebach-Synagoge“, sagt Bettina Kiesbye, Ev. Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Lübeck (GCJZ). Die Pastorin der Laurentius-Gemeinde hat die
Veranstaltung initiiert und wird auch die Abschlussworte an der Synagoge in der St.-Annen-Straße halten.

Bettina Kiesbye, Pastorin in der Laurentius-Gemeinde in Lübeck, organisiert die Kundgebung und Lichtprozession.
Bettina Kiesbye, Pastorin in der Laurentius-Gemeinde in Lübeck, organisiert die

Kundgebung und Lichtprozession.

© Guido Kollmeier

Wunsch nach Zeichen der Verbundenheit

„Das Massaker vom 7. Oktober erinnert an Pogrome, wie sie seit dem Mittelalter in Europa immer wieder von der aufgepeitschten Bevölkerung an ihren jüdischen Nachbarn verübt wurden“, sagt Bettina Kiesbye.

Es gebe daher ein starkes Bedürfnis zu einem gemeinsamen Zeichen der Verbundenheit mit Jüdinnen und Juden hier in Lübeck, in Israel und weltweit. Denn: Die Geiselhaft von mehr als 200 unschuldigen Menschen und der Terror der Hamas auch gegen die eigene Bevölkerung halten an.

Eine Gewöhnung darf es nicht geben, ebenso wenig wie eine Gewöhnung an den Krieg in der Ukraine. Es ist nie zu spät, unseren Schmerz über das Leid der Israelis und der palästinensischen Zivilbevölkerung in Gaza zum Ausdruck zu bringen und zu einem Ende der Gewalt und zur Freilassung aller Geiseln aufzurufen.

Zum Abschluss Lichterkette vor der Synagoge

Mitglieder des Posaunenchores der Laurentius-Gemeinde werden die Aktion musikalisch begleiten. Bettina Kiesbye hofft, dass sich möglichst viele Menschen der Kundgebung und der Lichtprozession anschließen werden.

Die Lübecker Carlebach-Synogoge.
Die Lübecker Carlebach-Synogoge.© AdobeStock, PRILL-Mediendesign

Am Zaun vor der Synagoge wird zum Abschluss eine Lichterkette gebildet als kleines Zeichen der Hoffnung und der Anteilnahme.
Offene Flammen sind bei der Veranstaltung aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Datum
15.11.2023
Quelle
Bastian Modrow, Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

EKD Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite