Kirchenjahr

Landesbischöfin: Reformation ist "Fest der Sprachfähigkeit"

© Marcelo Hernandez, Nordkirche

28. Oktober 2020

Als "Fest der Sprachfähigkeit" hat Kristina Kühnbaum-Schmidt, Landesbischöfin der Nordkirche, den Reformationstag am 31. Oktober bezeichnet. "Liebe, Freiheit und Verantwortung - das sind im Kern die drei großen Themen der Reformation", sagte sie in Schwerin.

Zu jeder Zeit müssten diese Themen "neu definiert" werden: "Wir müssen immer eine neue Sprache dafür finden, weil sie von den Menschen jeweils neu und anders gedeutet werden", sagte sie.

"Auf Entdeckungstour" nach Antworten

Auch Martin Luther (1483-1546) sei es um diese drei Fragen gegangen: Wie können Menschen als Christen leben? Wie praktizieren sie ihren Glauben? Und wie soll die Kirche aussehen, die dafür Raum und Freiheit gibt? Diese Fragen müssten für jede Zeit neu formuliert werden. Und um die richtigen Antworten zu finden, seien auch heute "viele auf Entdeckungstour", sagte Kühnbaum-Schmidt.

Für Menschen in Not da sein

"Wir verstehen heute etwas anderes unter Freiheit als die Menschen im Mittelalter", so die Landesbischöfin. Es bleibe allerdings "ein Impuls reformatorischer Freiheit", nicht nur für sich selbst zu leben, sondern in Liebe und Verantwortung auch für andere Menschen da zu sein - vor allem für die, die in Not sind.

Neue Formen von Gemeinschaft und Mitbestimmung im Digitalen

"Ich halte es für wichtig, dass wir das Gespräch über religiöse Fragen weiter ausbauen - auch in digitalen Netzwerken", sagte Kühnbaum-Schmidt. Durch digitale Kommunikation werde vieles "schneller, knapper und dialogischer - und vor allem auf Augenhöhe".

Hier seien auch neue Formen von Gemeinschaft und Mitbestimmung möglich - neben der Tradition. "Reformation heißt auch, Neues zu erkunden und zu fragen: Was geht denn da noch?", appellierte die Landesbischöfin.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de