Auf Tagung in Lübeck-Travemünde

Landessynode beschließt Doppelhaushalt 2024/25

Malte Schlünz bringt für die Kirchenleitung den Doppelhaushalt der Nordkirche für 2024/25.
Malte Schlünz bringt für die Kirchenleitung den Doppelhaushalt der Nordkirche für 2024/25. © Susanne Hübner, Nordkirche

23. Februar 2024 von Dieter Schulz

Die Landessynode der Nordkirche hat auf ihrer Tagung am Freitag (23. Februar 2024) den ersten Doppelhaushalt der Nordkirche beschlossen.

Auf ihrer Tagung am Freitag (23. Februar 2024) hat die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) den Haushalt beraten und beschlossen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Nordkirche ist dies ein Doppelhaushalt.

Die Nordkirche rechnet für das Jahr 2024 mit Gesamteinnahmen in Höhe von fast 610 Millionen Euro und damit rund 32 Millionen Euro mehr als 2023. Für 2025 erwartet die Nordkirche Einnahmen in Höhe von rund 618 Millionen Euro.

Als grundlegende finanzielle Herausforderungen, vor denen die Nordkirche in der nächsten Zukunft steht, nannte Malte Schlünz für die Kirchenleitung die großen landeskirchlichen Sanierungs- und Baumaßnahmen. „Der Schleswiger Dom sowie der Campus Ratzeburg sind zwar fertiggestellt bzw. so gut wie abgeschlossen, aber insbesondere der Klimaschutz stellt uns vor weitere Herausforderungen bei unseren Gebäuden“, so Malte Schlünz. „Wir müssen uns der Frage stellen, wie wir als Landeskirche unsere nordkirchenweiten Ziele des Klimaschutzplanes erreichen. Zudem haben die Landeskirche und die Kirchenkreise die `Gemeinsame Handlungsvereinbarung zur Emissionsreduzierung im Gebäudebereich im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland` unterzeichnet. In dieser verpflichten sich alle Unterzeichnenden, die Emissionen von Treibhausgasen bis zum 31. Dezember 2027 um 60 Prozent zu reduzieren“, erklärte Malte Schlünz.

Die Kirchenkreise sollen in diesem Jahr rd. 353 Millionen Euro (2023: 337 Millionen Euro), die Landeskirche rd. 81,3 Millionen Euro erhalten. Davon entfallen auf die sieben Hauptbereiche der Nordkirche, in denen die landeskirchlichen Dienste und Werke geordnet sind, 43,8 Millionen Euro (2023: 41,8 Millionen Euro). Der Bereich Leitung und Verwaltung (Landessynode, Landeskirchenamt, Kirchenleitung, Rechnungsprüfungsamt) hat einen Bedarf von 35,8 Millionen Euro (2023: 33,5 Millionen Euro).

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

EKD Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr. Mehr unter kirche-gegen-sexualisierte-gewalt.de

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite