Ökumenischer Kirchentag

Pilgerweg-App: Herbergseltern für digitale Pilgerreise gesucht

Der ACK sucht für seine Pilgerweg-App noch "Herbergseltern".
Der ACK sucht für seine Pilgerweg-App noch "Herbergseltern".© Alois, AdobeStock

30. März 2021 von Simone Viere

Beim ökumenischen Kirchentag Mitte Mai 2021 soll sie an den Start gehen - eine Pilgerweg-App, mit der man sich rein digital für sieben Wochen auf den Weg durch ganz Deutschland machen kann. Die Technik steht, was der App jetzt noch fehlt sind die "Herbergseltern".

Die Pilgerweg-App entsteht unter Federführung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK).

Der 3. Ökumenische Kirchentag in Frankfurt am Main vom13. bis 16. Mai findet aufgrund der Corona-Pandemie dezentral und im Wesentlichen digital statt. "Der Startschuss für die  Pilgerweg-App ist für den 15. Mai gedacht", berichtet Ökumene-Pastor Jens Haverland aus Elmshorn.

Für sieben Wochen auf dem Weg

"Ab dem Zeitpunkt kann sich jeder der mag für sieben Wochen auf den Weg machen. Man kann auch zu einem späteren Zeitpunkt mit der Reise beginnen". Bis zur Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen im September 2022 in Karlsruhe kann man mit der App am digitalen "Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens" teilnehmen. 

Geplant sind in der App unter anderem Chats, virtuelle Räume in denen auch virtuelle Gottesdienste und andere Funktionen. Pilger sollen sich digital untereinander und mit ihren Herbergseltern austauschen können. Von den Herbergseltern sollen sie online an den Wochenenden auch seelsorgerisch betreut werden. 

Online:  "Kennenlern-Termin" für Herbergseltern

Ein erster "Kennenlern-Termin" für interessierte Herbergseltern ist für Dienstag, 13. April 2021, von 19 bis 20 Uhr geplant.

Anmeldungen und weitere Informationen bei  Verena Hammes (ACK) unter verena.hammes@ack-oec.de.

"Dazu suchen wir aktuell noch Kirchengemeinden oder ökumenische Gruppen, die Lust haben sich für ein paar Tage online um die virtuellen Pilger zu kümmern", so Haverland. Auch Partnerschaftsgruppen mit ihren globalen Partnern könnten gemeinsam eine Herberge begleiten. Das heißt, eine Online-Pilgerherberge kann so auch international besetzt sein. Jeweils für ein Wochenende kann die eigene Gemeinde so zur Pilgerherberge werden. 

Die Pilgerweg-App geht Mitte Mai an den Start.© ACK

Gemeinsam auf dem Weg

Die Herbergseltern können gemeinsam mit den Pilgern Gottesdienste feiern, sich in einem Kaffee zum Austausch treffen oder in einer digitalen Bücherei Geschichten aus der Gemeinde einstellen. "Als Herbergseltern besteht eine wunderbare Möglichkeit die Welt für ein Wochenende zu Gast zu haben, mit neuen Menschen und Sichtweisen in den Austausch zu kommen und sich mit seinen Angeboten zu präsentieren", so Haverland.

Auf Pilgerreise

Für die digitalen Pilger ist die Reise auch mit echtem Laufen verbunden, für mindestens 30 Minuten am Tag. Der Startpunkt kann die eigene Haustür sein. Von Montag bis Freitag sollen die Pilger eine Tagesetappe zurücklegen mit Aufgaben, Geschichten, Wissenswertem, Informationen und Überraschungen. Am Wochenende geht es dann zur Einkehr und Erholung in die Herbergen. 

Lust auf Pilgern?

Mehr rund um das Thema Pilgern finden Sie auch auf unserer  Themenseite

 

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de