Landesbischöfin Kühnbaum-Schmidt dankt den Wahlhelfer:innen, den Kandidierenden und den frisch in ihr Amt Gewählten

Über 7.500 Kirchengemeinderäte in ihr ehrenamtliches Leitungsamt gewählt

Ein ähnliches Bild wie in der Dorfkirche Lübsee war heute nordkirchenweit zwischen Sylt und Stralsund zu beobachten: 150.000 Wählerinnen und Wählern haben ihre Stimmen für die neuen Kirchengemeinderäte abgegeben.
Ein ähnliches Bild wie in der Dorfkirche Lübsee war heute nordkirchenweit zwischen Sylt und Stralsund zu beobachten: 150.000 Wählerinnen und Wählern haben ihre Stimmen für die neuen Kirchengemeinderäte abgegeben.© Annelie Haack, Nordkirche

27. November 2022 von Ines Langhorst, Maren Warnecke, Michael Birgden, Annelie Haack

Schwerin. An der Kirchengemeinderatswahl in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) haben sich heute (27. November 2022) nach einer ersten Hochrechnung rund 150.000 Menschen beteiligt. Dies waren 8,5 Prozent der insgesamt 1,65 Millionen wahlberechtigten Kirchenmitglieder in den 920 Kirchengemeinden in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Rund 32 Prozent der Wähler:innen hatten im Vorfeld ihre Stimme per Briefwahl abgegeben.

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt besuchte am Wahltag stellvertretend für die 920 Gemeinden in der Nordkirche vier Kirchengemeinden in den Sprengeln Hamburg und Lübeck sowie Mecklenburg und Pommern. Landesbischöfin Kühnbaum-Schmidt: „Sehr herzlich gratuliere ich allen, die heute bei den Kirchenwahlen der Nordkirche in die Kirchengemeinderäte gewählt worden sind. Sie werden in den kommenden Jahren entscheidend mitbestimmen, was in den Kirchengemeinden geschieht. Sie übernehmen Verantwortung, unter anderem für Gottesdienst, soziales Engagement, Kinder und Jugendarbeit, Personalentscheidungen und Finanzfragen. Dafür danke ich ihnen sehr herzlich und wünsche ihnen für die Arbeit im Kirchengemeinderat Gottes Segen, Kreativität und gute Gemeinschaft.

Ebenso danke ich allen, die als Wahlhelfer und Wahlhelferinnen heute in den Wahllokalen und in der Vorbereitung der Wahl dafür engagiert Sorge getragen haben, dass die Kirchenwahl heute stattfinden konnte. Alle, die sich an der Kirchenwahl beteiligt haben, haben mit ihrer Stimme gezeigt, dass ihnen die Arbeit ihrer Kirchengemeinde am Herzen liegt, und sie haben das Ehrenamt in unserer Kirche gestützt und gestärkt. Auch dafür herzlichen Dank!“

Erstmalige Stimmabgabe für 111.500 Kirchengemeindeglieder

Die Kirchengemeinderäte sind die zentralen Leitungsgremien und werden für sechs Jahre gewählt. Gemeinsam mit den Pastor:innen vor Ort trägt der Kirchengemeinderat die Verantwortung für die Gemeinde und vertritt sie in der Öffentlichkeit. Die 920 Kirchengemeinden waren im Vorfeld aufgerufen, besonders junge Menschen ab 18 Jahren für die Wahl in den Kirchengemeinderat zu begeistern. In elf der 920 Kirchengemeinden konnte heute nicht gewählt werden, da sich dort nicht genügend Kandidatinnen und Kandidaten gefunden hatten.

111.500 Kirchengemeindemitglieder in den drei Sprengeln Schleswig und Holstein, Hamburg und Lübeck und Mecklenburg und Pommern konnten ihre Stimme erstmalig abgeben. Darunter befinden sich auch die jüngsten Wahlberechtigten, die zwischen dem 1. Januar 2022 und heute (27. November) ihren 14. Geburtstag gefeiert und somit ihre Religionsmündigkeit erreicht hatten. An sie wurden im Vorfeld der Kirchenwahl 14.000 gesonderte Anschreiben mit der Einladung zur Stimmabgabe verschickt.

Mit Auszählung der Stimmen und der Feststellung des Wahlergebnisses werden die Namen der gewählten Kirchengemeinderät:innen in den Gemeinden veröffentlicht. Die genauen statistischen Daten zur Kirchenwahl 2022 liegen voraussichtlich Ende des Jahres vor. Eingeführt in ihr Amt werden die frisch gewählten Kirchengemeinderät:innen im Januar 2023 mit einem feierlichen Gelöbnis in einem Gottesdienst.

Infobox: Die Nordkirche

Die Nordkirche ist die jüngste evangelische Landeskirche in Deutschland. Gegründet wurde die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland, wie sie offiziell heißt, zu Pfingsten 2012. Sie ist ein Zusammenschluss aus der Nordelbischen Kirche in Hamburg und Schleswig-Holstein mit der Landeskirche Mecklenburgs und der Pommerschen Kirche. Mit rund 1,8 Millionen Mitgliedern ist die Nordkirche die fünftgrößte Landeskirche in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), flächenmäßig sogar die zweitgrößte. Rund 1.500 Pastorinnen und Pastoren arbeiten vor Ort und in den Hauptbereichen der Nordkirche. Außerdem sind mehr als 67.000 Ehrenamtliche in den Kirchengemeinden und in kirchlichen Einrichtungen aktiv (Stand Dezember 2021). 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite