Die Konfirmation

Willkommen in der Kirche, liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden!

Mit der Konfirmation bekennt ihr euch zum christlichen Glauben und bestätigt eure Aufnahme in die christliche Gemeinde.

Sie ist euer Ja-Wort zur Taufe.
Ihr bestätigt selbst, was oft zuerst eure Eltern und Paten für euch versprochen haben: dass ihr den Weg des Glaubens gehen wollt.
Dass ihr zur Kirche gehört, Hoffnung und Zweifel mit anderen teilt.

Und gleichzeitig empfangt ihr Gottes Segen für euren Lebensweg.

Das ist ein Grund zum Feiern! Mit eurer Familie, euren Freunden, eurer Gemeinde.

Fragen zum Konfi-Unterricht

Wie bereitet ihr euch auf die Konfirmation vor?

Auf die Konfirmation bereitet ihr euch im Konfi-Unterricht, mit Projekten und bei Wochenend-Freizeiten vor.

Der Konfirmandenunterricht ist ein guter Ort, um Fragen nachzugehen, die jeden Menschen auf dem Weg zum Erwachsenwerden beschäftigen: Wer bin ich, wohin gehe ich, was trägt mich - Fragen nach dem Geheimnis des Lebens, dem Sinn und auch nach Gott.

Welche Rechte erhaltet ihr durch die Konfirmation?

Im Alter von 14 Jahren seid ihr religionsmündig und erhaltet damit alle Rechte innerhalb der evangelischen Kirche.

Mit der Konfirmation seid ihr als junge Erwachsene volle Mitglieder der Kirche.

Ihr geht zum Abendmahl, könnt jetzt selbst Patin oder Pate werden und bestimmt in kirchlichen Angelegenheiten mit. Auch bei den Wahlen der Kirchengemeinderäte dürft ihr mit eurer Stimme mitentscheiden.

Müsst ihr für die Konfirmation getauft werden?

Ja. Die Taufe ist eine wichtige Voraussetzung für die Konfirmation. Mit eurem "Ja" bei der Konfirmation bestätigt ihr die Taufe. Die Taufe kann auch während der Unterrichtszeit oder im Konfirmationsgottesdienst nachgeholt werden.

Können auch Erwachsene noch konfirmiert werden?

Ja. Getaufte Mitglieder der Kirche können nach einer entsprechenden Vorbereitungszeit konfirmiert werden. Diese wird mit der zuständigen Kirchengemeinde des eigenen Pfarrbezirkes vereinbart. Bei der Taufe eines Erwachsenen ist die Konfirmation allerdings nicht mehr notwendig, weil der Akt der Taufe und das mit der Konfirmation verbundene Glaubensbekenntnis zusammenfallen.

Bekommen Eltern Bescheid, wann sie ihr Kind zum Konfirmandenunterricht anmelden sollen?

Die Gemeinden informieren auf unterschiedlichen Wegen über die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht.

In der Regel machen sie in ihrem Gemeindebrief und auf ihrer Website darauf aufmerksam. Eure Gemeinde könnt ihr im Gemeindeportal finden.

In manchen Fällen werden auch die Familien, in denen es Kirchenmitglieder gibt, direkt angeschrieben, wenn sie in den Gemeindejahrgangslisten erfasst sind.

Außerdem verteilen viele Kirchengemeinden Informationsflyer zum Konfirmandenunterricht in den entsprechenden Jahrgangsstufen an Schulen. Auch in der regionalen Presse wird in der Regel darauf hingewiesen, wenn die Anmeldung wieder losgeht.

Wenn ihr zur Anmeldung noch mehr Fragen habt, wendet euch am besten direkt an eure Kirchengemeinde. Da verschiedene Gemeinden verschiedene Modelle (s.u.) anbieten, kann der Anmeldezeitraum voneinander abweichen.

Kostet der Unterricht etwas?

Der Konfirmandenunterricht kostet grundsätzlich nichts. Jedoch können in manchen Gemeinden Kosten für Unterrichtsmaterialien oder zum Beispiel für eine Bibel anfallen.

Auch bei einer Konfirmandenfreizeit müssen die Konfirmanden bzw. deren Eltern in der Regel selbst einen Teil finanziell mittragen. Sollte dies Probleme verursachen, wendet ihr euch am besten an eure Gemeinde, die euch in diesem Fall weiterhelfen kann.

Welche „Konfi”-Modelle gibt es?

In der Nordkirche gibt es drei unterschiedliche Modelle für den Konfirmandenunterricht. Welches Modell bei euch vor Ort angeboten wird, erfahrt ihr am besten, wenn ihr mit eurer Gemeinde in Kontakt tretet. das jeweilige Modell wirkt sich auch auf das Anmeldeverfahren aus - und darauf, in welchem Alter ihr euch anmeldet.

1. Zweijähriges Modell: Der Konfirmandenunterricht beginnt meist nach den Sommerferien und endet in der Regel eineinhalb Jahre später nach Ostern bzw. Pfingsten.
Die Anmeldezeit liegt zumeist im Mai bzw. zwischen den Konfirmationen und den Sommerferien.
Dort meldet ihr euch an, wenn ihr 12 oder 13 Jahre alt seid, sodass ihr am Ende der Konfirmationszeit 14 Jahre alt seid.

2. Einjähriges Modell: Der Konfirmandenunterricht beginnt in diesem Fall im Mai oder Juni und endet meist zu Ostern des darauf folgendenden Jahres; in Mecklenburg-Vorpommern traditionell oft erst nach Pfingsten. Bei diesem Modell beginnt die Anmeldung meist schon am Anfang des Jahres, damit der Anmeldezeitraum lang genug ist. Anmelden könnt ihr euch, wenn ihr 13 Jahre alt seid.

3. Zweiphasiges Modell: Dieses beginnt in seiner ersten Phase mit einem Unterricht bereits im 3. oder 4. Schuljahr (daher auch „KU3“ oder „KU4“ genannt), die in der Regel nach den Sommerferien beginnt. Nach einer Übergangsphase, die Gemeinden unterschiedlich gestalten, folgt dann im Jahr vor der Konfirmation, also vor dem 14. Geburtstag, eine zweite Phase. Die Anmeldezeit liegt hier in der Regel im Mai bzw. zwischen den Konfirmationen und den Sommerferien.

#Konfiweb

Hier erfährt ihr direkt von Jugendlichen, wie es auf der Konfi-Freizeit war, wie sie ihre Konfirmation erlebt haben und was es bedeutet, nun ein Kirchenmitglied mit allen Rechten und Pflichten zu sein: konfiweb.de

Gottes Wort auf eurem Weg

Wie sich der Himmel über die Erde wölbt, so umgibt Gottes Liebe alle, die Gott vertrauen.

Psalm 103,11

Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen; aber meine Gnade soll nicht von dir weichen.

Jesaja 54,10

Gott segne dich und behüte dich; Gott lasse das Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; Gott habe das Angesicht auf dich und gebe dir Frieden.

4. Mose 6, 24-26

Lass dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut; denn ich, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst.

Josua 1, 9

Gott ist mein Fels und meine Burg, meine Rettung, mein Gott, auf den ich mich verlasse.

Psalm 18, 3

Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

1. Johannes 4,16

Du hast mir kundgetan die Wege des Lebens; du wirst mich erfüllen mit Freude vor deinem Angesicht.

Apostelgeschichte 2, 28

Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle.

Psalm 16,11

Denn ihr sollt in Freuden ausziehen und im Frieden geleitet werden.

Jesaja 55, 12

Gott ist meine starke Burg und macht meinen Weg eben und frei.

2. Samuel 22, 33

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Kirchenmusik
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden