Kunst und Kultur zum Reformationsjubiläum

Große Ausstellungen: Von Luther, festen Burgen und Reformationseffekten

Das Gemaelde "Dr. Martin Luther" in der evangelischen St. Anna-Kirche in Augsburg wurde von Lukas Cranach d. Ae. 1529 geschaffen (Foto vom 24.06.16). In dem der Kirche angeschlossenen Karmeliterloster wohnte 1518 der Reformator Martin Luther (1483-1546) waehrend seiner Gespraeche mit dem roemischen Kardinal Cajetan. Nach dem Reichstag zu Augsburg musste Martin Luther vom 7. bis 20. Oktober 1518 in den Fuggerhaeusern Kardinal Cajetan zu seinen an der Wittenberger Schlosskirche veroeffentlichten 95 Thesen Rede und Antwort stehen. Der Papst verlangte von Luther ueber Cajetan den Widerruf seiner 95 Thesen. Als er den Widerruf verweigert hatte, floh Luther bei Nacht aus Augsburg, um nicht von kaiserlichen Soldaten festgenommen zu werden.
Augsburg ist ein zentraler Ort der protestantischen Kirchengeschichte: Am 25. Juni 1530 wurde auf dem Reichstag zu Augsburg Kaiser Karl V. von den Reichsstaenden der lutherischen Reformation das "Augsburger Bekenntnis" dargelegt. Auf diese erste Zusammenfassung des evangelischen Glaubens werden bis heute weltweit evangelische Pfarrer ordiniert. Der Martin Luther durfte an dem Augsburger Reichstag nicht teilnehmen - er hielt sich waehrend des Reichstags 1530 auf der Veste Coburg auf. (Siehe epd-Bericht vom 02.08.16)
Das Gemaelde "Dr. Martin Luther" in der evangelischen St. Anna-Kirche in Augsburg wurde von Lukas Cranach d. Ae. 1529 geschaffen (Foto vom 24.06.16). In dem der Kirche angeschlossenen Karmeliterloster wohnte 1518 der Reformator Martin Luther (1483-1546) waehrend seiner Gespraeche mit dem roemischen Kardinal Cajetan. Nach dem Reichstag zu Augsburg musste Martin Luther vom 7. bis 20. Oktober 1518 in den Fuggerhaeusern Kardinal Cajetan zu seinen an der Wittenberger Schlosskirche veroeffentlichten 95 Thesen Rede und Antwort stehen. Der Papst verlangte von Luther ueber Cajetan den Widerruf seiner 95 Thesen. Als er den Widerruf verweigert hatte, floh Luther bei Nacht aus Augsburg, um nicht von kaiserlichen Soldaten festgenommen zu werden. Augsburg ist ein zentraler Ort der protestantischen Kirchengeschichte: Am 25. Juni 1530 wurde auf dem Reichstag zu Augsburg Kaiser Karl V. von den Reichsstaenden der lutherischen Reformation das "Augsburger Bekenntnis" dargelegt. Auf diese erste Zusammenfassung des evangelischen Glaubens werden bis heute weltweit evangelische Pfarrer ordiniert. Der Martin Luther durfte an dem Augsburger Reichstag nicht teilnehmen - er hielt sich waehrend des Reichstags 1530 auf der Veste Coburg auf. (Siehe epd-Bericht vom 02.08.16)© Annette Zoepf, epd-bild

09. Januar 2017 von Simone Viere

Noch hängt das berühmte Luther-Porträt von Lucas Cranach d.Ä. im Morgan Library & Museum in New York. Doch nicht mehr lange. Im Martin-Gropius-Bau in Berlin wartet bereits Kuratorin Anne-Katrin Ziesak auf die unversehrte Rückkehr des hochversicherten ikonischen Bilds, das 1529 entstand. Im Frühjahr soll es im Zentrum der Nationalen Sonderausstellung "Der Luthereffekt" in Berlin prangen - einer von drei großen nationalen Schauen zum 500. Reformationsjubiläum und unzähligen weiteren Ausstellungen.

Martin Luther hatte im Jahre 1517 seine 95 kirchenkritischen Thesen veröffentlicht und damit religiöse, politische und kulturelle Umwälzungen ungeahnten Ausmaßes ausgelöst. Um der Reformation und ihren historischen Auswirkungen in allen Facetten nachzuspüren, haben Ausstellungshäuser im In- und Ausland bereits in den vergangenen Jahren der "Luther-Dekade" ein beachtliches Programm aufgelegt, etwa "Luther und die deutsche Sprache" auf der Wartburg oder "Am 8. Tag schuf Gott die Cloud" im Mainzer Gutenberg-Museum. Zum Höhepunkt der Jubiläumsfeiern 2017 sind nun die größten Schauen zu erwarten.

Nationale Sonderausstellungen in Berlin, Wittenberg und auf der Wartburg 

Allen voran die Nationalen Sonderausstellungen in Berlin, Wittenberg und auf der Wartburg in Eisenach, die sich an ein breites Publikum wenden: Sie sollen zeigen, wie das Wirken der Reformatoren die Welt grundlegend verändert hat und wie dies Leben und Kultur bis heute prägt. Als erstes eröffnet am 12. April die Schau "Der Luthereffekt. 500 Jahre Protestantismus" im Berliner Gropius-Bau. Die Schau des Deutschen Historischen Museums unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck soll den Protestantismus von Luther ausgehend als eine globale Bewegung zeigen; dabei kommen auch andere Reformatoren wie Hus oder Zwingli und andere Länder wie die USA, Korea und Tansania in den Blick.

"Luther und die Deutschen" auf der Wartburg

Auf der Wartburg - der "deutschesten" unter allen deutschen Burgen - geht es dagegen um die ureigene Geschichte: Die Ausstellung "Luther und die Deutschen" beleuchtet ab dem 4. Mai, wie Luther und das Luthertum Deutschland beeinflussten, aber auch wie jede Epoche ein eigenes Luther-Bild entwarf. Die Folgen der Reformation für die deutsche Kulturnation, die Betonung der Bildung und die Rolle des evangelischen Pfarrhauses, aber auch die Obrigkeitshörigkeit Luthers und der Deutschen werden hier thematisiert - an dem historischen Ort in Eisenach, an dem Luther versteckt vor kaiserlichen Häschern das Neue Testament übersetzte.

"Luther! 95 Schätze - 95 Menschen" in Wittenberg

Um die Person des Reformators geht es schließlich in "Luther! 95 Schätze - 95 Menschen". Die Schau ist ab dem 13. Mai in Wittenberger Augusteum zu sehen. Außergewöhnliche Exponate aus dem Umfeld des jungen Luther sollen den Weg des Mönchs und Gelehrten illustrieren, der der Legende nach die 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche schlug. Vorgestellt werden zudem 95 Männer und Frauen aus aller Welt und ihre sehr persönliche Beziehung zu Luther - von Astrid Lindgren über Goethe bis hin zu Steve Jobs. Die Sonderausstellungen sind der Beitrag der staatlichen Träger des Lutherjahrs 2017. 

"Luther und die Avantgarde" in Berlin, Kassel und Wittenberg 

Andere Perspektiven auf Luther und seine Ideen sind in den Kunstmuseen zu erleben. Welche Rolle Lucas Cranach d. Ä. bei der Verbreitung der Reformation im 16. Jahrhundert spielte, soll im Museum Kunstpalast in Düsseldorf unter dem Titel "Meister - Marke - Moderne" sichtbar werden (ab 8. April). Unter dem Stichwort "Luther und die Avantgarde" wird in drei Städten - Berlin, Kassel und Wittenberg - zeitgenössische Kunst zu den Themen Freiheit, Individualität und Religion präsentiert, u.a. mit Werken von Anselm Kiefer und Günther Uecker (ab 18. Mai).

360-Grad-Panorama "Luther 1517" in Wittenberg

In Wittenberg ist bereits seit Oktober das 360-Grad-Panorama "Luther 1517" des Künstler Yadegar Asisi  zu sehen. Das 4,5 Millionen-Euro Projekte zeigt in einer Rotunde ein buntes geschichtliches Wimmelbild aus den Reformationstagen, Luther mittendrin. Mehr als 40.000 Besucher seien bis kurz vor Weihnachten gezählt worden, hieß es vonseiten der Betreibergesellschaft "Reformationsjubiläum 2017 e. V.", eine halbe Million werden im Jubeljahr erwartet.

"Bach und Luther" in Eisenach

Der musikalischen Seite des Reformators nimmt sich das Eisenacher Bachhaus an: Die Sonderausstellung "Bach und Luther" ist den 14 Luther-Kantaten Johann Sebastian Bachs gewidmet. Der Komponist verwandelte darin Gemeindelieder wie "Ein feste Burg" in Chöre mit prächtiger Instrumentalbesetzung. Die Entstehung der Lieder und ihre theologische Absicht werden ebenso erläutert wie Bachs eigene musikalische Umsetzung.

Luther-Ausstellungen "Here I stand" in den USA

Unterdessen stoßen die Luther-Ausstellungen unter dem Motto "Here I stand" in der USA auf reges Interesse. Seit Oktober sahen Zehntausende US-Amerikaner die Exponate rund um das Leben und Wirken Luthers, meist Leihgaben aus Deutschland, die nie zuvor in den USA zu sehen waren. Anfang Februar kehren die Kunstwerke zurück. In Deutschland hat der Ticket-Verkauf für die ersten Schauen des Jubeljahrs begonnen.

 

NATIONALE SONDERAUSSTELLUNGEN:

"Der Luthereffekt": befasst sich mit den weltweiten Auswirkungen der Reformation bis in die heutige Zeit hinein. Martin-Gropius-Bau in Berlin, vom 12. April bis 5. November. www.dhm.de

"Luther und die Deutschen": wie in jeder Epoche ein eigenes Lutherbild geprägt wurde. Wartburg (Eisenach) von 4. Mai bis 5. November. www.wartburg-eisenach.de

 "Luther! 95 Schätze - 95 Menschen": stellt die Person Martin Luther (1483-1546) in den Mittelpunkt und präsentiert 95 Menschen, die eine besondere Beziehung zu ihm hatten - vom Liederdichter bis zum Bürgerrechtler. Augusteum/Lutherhaus in Wittenberg, 13. Mai bis 5. November www.martinluther.de

 

KUNST-AUSSTELLUNGEN:

"Meister - Marke - Moderne": zur Rolle von Lucas Cranach dem Älteren bei der Verbreitung der Reformation im 16. Jahrhundert. Museum Kunstpalast Düsseldorf, vom 8. April bis zum 30. Juli. www.smkp.de

"Luther und die Avantgarde": präsentiert in drei Städten zeitgenössische Kunst zu den Themen Freiheit, Individualität und Religion, u.a. mit Werken von Anselm Kiefer und Günther Uecker. Altes Gefängnis in Wittenberg, St. Matthäus-Kirche am Berliner Kulturforum und Karlskirche in Kassel, vom 18. Mai bis 17. September. www.luther-avantgarde.de

"Luther 1517": das 360-Grad-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi zeigt den Reformator im bunten städtischen Gewimmel Wittenbergs vor 500 Jahren. Wittenberg bis 2021 www.asisi.de

 "Jede Zeit hat 'ihren' Luther": Luthers Leben in Bildern und Gemälden aus den vergangenen 500 Jahren (Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt). Zu sehen im Augusteum in Wittenberg noch bis zum 29. Januar. www.martinluther.de

 

MUSIK-AUSSTELLUNGEN:

"Bach und Luther": stellt die vierzehn "Luther-Kantaten" in den Mittelpunkt, die Johann Sebastian Bachs () aus Gemeindeliedern des Reformators wie "Ein feste Burg" mit prächtiger instrumentaler Besetzung schuf. Bachhaus Eisenach, vom 28. April bis 5. November. www.bachhaus.de

 

SONSTIGE AUSSTELLUNGEN:

"Luthers ungeliebte Brüder - Alternative Reformationsideen in Thüringen": wirft ein Licht auf auf theologische Mitstreiter Luthers, die eigene Wege gingen wie Thomas Müntzer und die aufständischen Bauern unterstützen. Deutsches Bauernkriegsmuseum im thüringischen Mühlhausen, bis 31. Oktober. www.muehlhausen.de

"Sensation - Propaganda - Widerstand. 500 Jahre Flugblatt: von Luther vis heute": beleuchtet die mdien- und gesellschaftsgeschichtliche Seite der Reformation. Deutsches Buch- und Schriftmuseum in Leipzig, bis 23. Juli. www.dnb.de

Bestell-Schau "HereIstand. Martin Luther, die Reformation und die Folgen": Schaubilder und Infografiken für den Einsatz in Gemeinden und Schulen, konzipiert unter Federführung des Landesmuseum Halle. Zu bestellen beim Deutschen Historischen Museum www.here-i-stand.com/order oder Telefon 030/20304-410

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Kirchenmusik
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden