Bischofswahl

Kirsten Fehrs zur Wiederwahl vorgeschlagen

Kirsten Fehrs ist Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck und kandidiert erneut für dieses Amt. Die Wahl erfolgt im Juni.
Kirsten Fehrs ist Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck und kandidiert erneut für dieses Amt. Die Wahl erfolgt im Juni. © Marcelo Hernandez, Nordkirche

25. März 2021

Der Wahlvorbereitungsausschuss schlägt den 156 Landessynodalen der Nordkirche Bischöfin Kirsten Fehrs zur Wiederwahl vor. Die 59-Jährige ist Bischöfin für den Sprengel Hamburg und Lübeck und hat sich bereit erklärt, im Falle ihrer Wiederwahl weitere zehn Jahre im Amt zu bleiben.

Damit stimmte sie gegebenenfalls auch einem späteren Eintritt in den gesetzlichen Ruhestand zu. Der Wahlvorschlag wurde daher auf ihren Namen beschränkt.

Wahltag ist der 5. Juni

Das weitere Wahlverfahren ist im Bischofswahlgesetz der Nordkirche geregelt. Der Wahltag steht mit Sonnabend, 5. Juni 2021 fest. Über die nähere Ausgestaltung der Wahlsynode wird das Präsidium abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie in den kommenden Wochen entscheiden.

Zur Person

Kirsten Fehrs wurde am 12. September 1961 im schleswig-holsteinischen Wesselburen geboren. Im Jahr 1990 wurde sie zur Pastorin der Nordelbischen Kirche ordiniert. Zu ihren Stationen gehörten unter anderem die mehrjährige Leitung des Evangelischen Bildungswerkes im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde sowie Projektpfarrstellen für Personal- und Gemeindeentwicklung im Kirchenkreis Rendsburg und in der Personal- und Organisationsentwicklung in der Nordelbischen Kirche.

2006 trat sie das Doppelamt einer Pröpstin im Kirchenkreis Hamburg-Ost und der Hauptpastorin an der Hauptkirche St. Jacobi an. Zur Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck wurde Kirsten Fehrs im Juni 2011 von der Synode der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche gewählt. Sie trat ihr Amt am 15. November 2011 an, eingeführt wurde sie am 26. November 2011 in einem festlichen Gottesdienst im Dom zu Lübeck.

In ihre Zuständigkeit fallen die gesamtkirchlichen Hauptbereiche Seelsorge und gesellschaftlicher Dialog sowie Generationen und Geschlechter. Außerdem gehört sie dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Bischofskonferenz der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) an.

Bundesweit bekannt geworden ist sie als Mitglied und bis 2020 Sprecherin des Beauftragtenrates zum Schutz vor sexualisierter Gewalt. Wichtige Anliegen sind der Bischöfin der Dialog der Religionen und das Gespräch mit Wirtschaft und Gewerkschaften. Auch liegt ihr der Einsatz für sozial benachteiligte Menschen, insbesondere für Flüchtlinge und für Gewaltopfer, am Herzen.

"Inspirierend und mit hoher Sensibilität"

Präses Ulrike Hillmann sagte zur erneuten Kandidatur der Amtsinhaberin: "Ich freue mich sehr, dass Bischöfin Kirsten Fehrs bereit ist, für eine zweite Amtszeit als Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck zur Verfügung zu stehen. Sie ist in den vergangenen zehn Jahren der Aufgabe, gleichzeitig für die Städte Hamburg und Lübeck sowie für den Sprengel die bischöfliche Verantwortung zu tragen, hervorragend gerecht geworden."

"Kirsten Fehrs hat das Bischofsamt in diesen zehn Jahren mit ihren inspirierenden und lebendigen Andachten und Predigten, mit ihrer hohen Sensibilität und der großen Gabe, bei komplexen Problemstellungen zu vermitteln, in besonderer Weise geprägt. Mit ihrem offenen und weiten Herzen, verbunden mit ihrer Freundlichkeit, hat Bischöfin Kirsten Fehrs in Kirchengemeinden, Kirchenkreisen, Diensten und Werken sowie in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ihres Sprengels große Anerkennung gefunden", führte Präses Hillmann weiter aus. 

Laut Bischofswahlgesetz können weitere Kandidatinnen und Kandidaten benannt werden, wenn sie von einem Viertel der gesetzlichen Mitglieder der Landessynode unterstützt werden und zur Annahme der Wahl bereit sind. Ein solcher Vorschlag muss spätestens fünf Wochen vor der Wahlsitzung, also bis 30. April 2021, 00.00 Uhr, bei der Präses der Landessynode eingehen.

Die nächsten Gottesdienste mit Bischöfin Fehrs:

•   Sonntag, 28. März, 10 Uhr, Hauptkirche St. Michaelis, Hamburg

•   Ostersonntag, 4. April, 9.30 Uhr, ZDF-Fernsehgottesdienst aus Eltville-Erbach

•   Sonntag, 25. April, 10 Uhr, Radiogottesdienst aus der Hauptkirche St. Jacobi  in Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Müttergenesungswerk Hamburg, live übertragen von NDR Info

•   Sonntag, 30. Mai, 10.40 Uhr, Dom zu Lübeck

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de