Veranstaltung

"Komm wie du bist" zur Nacht der Kirchen

Die "Nacht der Kirchen" (Archivbild) jährt sich am 18. September 2021 zum 18. Mal – diesmal sind sowohl analoge als auch digitale Angebote in Hamburg geplant.
Die "Nacht der Kirchen" (Archivbild) jährt sich am 18. September 2021 zum 18. Mal – diesmal sind sowohl analoge als auch digitale Angebote in Hamburg geplant. © Nacht der Kirchen Hamburg

03. März 2021

Hamburgs Kirchen laden am 18. September zum ökumenischen Kulturfest "Nacht der Kirchen" ein. Das Motto: "Komm wie du bist." Die Veranstalter hoffen, dass die Corona-Lage bis dahin Präsenzveranstaltungen zulässt, es wird aber auch digitale Angebote geben.

Am 18. September jährt sich die Veranstaltung zum 18. Mal. Der offene Charakter des Festes soll dabei auch durch das Motto "Komm wie du bist" unterstrichen werden. Damit soll signalisiert werden: Du bist bei uns willkommen, egal, wer du bist und wie du bist, ohne Vorbehalte und Anforderungen. Gleichzeitig bezieht es sich auf die Bibelworte "Komm, denn es ist alles bereit!" (Lukas14,17) und "Kommt und seht!" (Johannes 1,39). 

Hybrid-Veranstaltung geplant

Noch nicht ganz klar sind die Bedingungen, unter denen das größte ökumenische Fest des Nordens gefeiert werden kann. An dem Termin wird jedoch festgehalten. Geplant sind mehrere digitale und analoge Angebote – natürlich unter Einhaltung der dann geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen. 

In den Vorjahren zählte das Kltrfest mehr als 100 verschiedene Orte, an denen die insgesamt bis zu 80.000 Gäste die unterschiedlichen Facetten kirchlichen Lebens kennenlernen konnten. Im Corona-Jahr 2020 gab es einen Film statt Präsenzveranstaltungen. In diesem Jahr wird das Fest hybrid begangen. 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de