„Der Blick auf die anderen macht uns relevant“

Landesbischöfin Kühnbaum-Schmidt predigte im Festgottesdienst in Prerow

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt
Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt© Marcelo Hernandez, Nordkirche

05. Juli 2020 von Carola Scherf

Schwerin/Prerow. Die Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), Kristina Kühnbaum-Schmidt, hat heute (5. Juli) im vorpommerschen Prerow (Halbinsel Darß) dazu aufgerufen, besondere Aufmerksamkeit auf all jene Menschen zu richten, die zurzeit tatkräftige Unterstützung brauchen: „Auf Familien, die jetzt ganz besonders neue Kraft schöpfen müssen. Auf diejenigen, die in Sorge um ihren Arbeitsplatz und ihre berufliche Zukunft sind. Und auf Menschen, die in anderen Ländern dieser Erde, weit weniger abgesichert als wir, mit gravierenden Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben.“

In ihrer Predigt im diesjährigen sommerlichen Festgottesdienst der Kirchengemeinde Prerow betonte sie zugleich: „Dieser Blick auf die anderen macht uns relevant, bedeutsam und wichtig – für andere.“

Angesichts der Möglichkeit, nach den Einschränkungen in der Corona-Pandemie nun wieder Urlaub auf dem Darß und an der Ostsee machen zu können, hob die Landesbischöfin hervor: „Gerade in den Unsicherheiten der letzten Zeit ist es besonders deutlich, wie unverfügbar unser Leben und alles, was es ausmacht, für uns ist.“

Kristina Kühnbaum-Schmidt rief dazu auf, das Augenmerk nicht nur auf sich selbst zu richten, sondern auch auf die Folgen, die das eigene Handeln für andere habe: „Es gibt günstiges Fleisch, täglich vielfältig und reichlich im Supermarkt – aber die Schattenseite davon, die katastrophalen Arbeitsbedingungen, die sehen wir oft nicht. Wir haben selbst in der Pandemie noch ein relativ komfortables Leben in der nördlichen und westlichen Welt, aber auf die Schattenseite davon sehen wir nur selten: Die Lebensbedingungen in anderen Ländern der Erde und das Leid der Menschen dort, auch, weil Lieferketten zusammenbrechen und Absatzmärkte einbrechen. Unser Wohlstand und unsere Art zu leben und zu wirtschaften hat Folgen: Hunger und Flucht – sehen wir dafür auch unsere Mitverantwortung?“

Die Landesbischöfin betonte: „Gott billigt unsere Lieblosigkeit nicht. Aber er lässt sie nicht alles sein, was es über uns zu sagen gibt.“ Sie rief dazu auf, die Menschen und die Welt nach dem Vorbild Jesu mit Liebe und Barmherzigkeit anzusehen: „Wenn wir uns eingestehen, immer nur einen Teil der ganzen Wahrheit sehen und verstehen zu können, dann wird auch die Sicht anderer wichtig. Das Gespräch und die Verständigung miteinander. Denn erst im Hören auf das, was andere zu sagen haben, und im Hinsehen darauf, wie es anderen geht, wird unser Bild der Welt vollständig.“

Liturgisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom ehemaligen Superintendenten Christoph Magirius, Ehrenbürger der Stadt Chemnitz. Die musikalische Begleitung verantwortete Kantor Matthias Wand aus Köln

Hintergrund

Seit 40 Jahren findet jährlich ein festlicher Waldgottesdienst im Darßer Wald an der Buchhorster Maase statt – einem autofreien Naturschutzgebiet. Die Gottesdienstteilnehmer*innen kommen traditionell zu Fuß in Gruppen oder mit dem Pferdewagen dorthin. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Gottesdienst auf die Pfarrwiese neben der Kirche in Prerow verlegt, um dort die in Mecklenburg-Vorpommern geltenden Regeln zum Schutz vor Infektionen mit COVID-19 einhalten zu können.

Den Link zur Predigt von Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt finden Sie unter dem Menüpunkt „Predigten“ auf der Internetseite:

https://landesbischoefin-nordkirche.de

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Seelsorge Hotline

0800 4540106

Kostenfreie Seelsorge-Hotline der Nordkirche in der Corona-Krise. Wir sind täglich von 14-18 Uhr für Sie da.

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de