Neue Formate

Lübeck-Lauenburg feiert ein Jahr Online-Gottesdienste

Pröpstin Petra Kallies sieht in den Onlinegottesdiensten neue Wege der Verkündigung.
Pröpstin Petra Kallies sieht in den Onlinegottesdiensten neue Wege der Verkündigung. © Guido Kollmeier

11. März 2021 von Philine Eidt

Ein Jahr ist es nun her, dass der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg mit "liveline" sein erstes digitales Live-Gottesdienst-Format erprobte. Entstanden ist es im ersten Corona-Lockdown, um trotz der Kontaktbeschränkungen ein kirchliches Angebot machen zu können. Das Resümee aus zwölf Monaten digitaler Arbeit kann sich sehen lassen.

Mehr als 135.000 mal wurden die Online-Gottesdienste "liveline" aus der Kirchengemeinde St. Jürgen in Lübeck seitdem aufgerufen. Der Youtube-Kanal des Kirchenkreises wuchs in den vergangenen zwölf Monaten um das Hundertfache. Heute sind zwischen 500 und 700 Menschen bei den sonntäglichen Online-Gottesdiensten live dabei, so die Kirchengemeinde.

Neue Wege der Verkündigung

"Wir wissen wohl, dass Online-Gottesdienste Präsenz-Gottesdienst nicht ersetzen können. Der direkte Kontakt in kirchlicher Gemeinschaft ist ein hohes Gut", erläutert Petra Kallies, Pröpstin im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg. Aus den digitalen Formaten ergeben sich jedoch auch neue Möglichkeiten: "Uns erreichen viel mehr Rückmeldungen und gute Anregungen, es öffnen sich neue Wege der Verkündigung, aber gleichzeitig ergibt sich auch eine Prüfung der Qualität unserer Glaubensvermittlung in Wort, Bild und Musik." Das alles bringt die digitale Kirchenarbeit jetzt mit sich.

Das Team #liveline blickt auf ein Jahr Onlinegottesdienste zurück.
Das Team #liveline blickt auf ein Jahr Onlinegottesdienste zurück. © Guido Kollmeier

Über drei Jahre läuft das Pilotprojekt liveline, zwei davon stehen noch bevor. Die Kirche will erkunden, wie eine Online-Kirchengemeinde sich bildet und entwickelt. "Wir sind überwältig von den Rückmeldungen in diesem ersten Jahr des Projekts", berichtet Katja von Kiedrowski, Pastorin in St. Jürgen und Macherin von liveline. "Jeden Sonntag erreichen uns dutzende Gebete für kranke Verwandte, Kinder im Prüfungsstress oder auch Entscheider in der Politik. Sehr berührende Bilder oder Worte werden uns zugesandt. Unser Angebot ist für viele ein Anker in schwieriger Zeit."

Gemeinschaft digital erleben

Die Idee funktioniert: Kirchliche Gemeinschaft erleben, wenn direkter Kontakt unmöglich wird. "Das war unser Ziel. Wir freuen uns über die große Online-Gemeinde und auch über das ehrenamtliche Engagement des kirchlichen Nachwuchses", sagt Heiko von Kiedrowski, Pastor der Kirchengemeinde St. Jürgen in Lübeck, Macher von liveline. Dutzende Teamer sind jede Woche bei unseren Übertragungen als Technik-Team am Start. "Ohne sie wäre liveline nicht möglich", resümieren Katja und Heiko von Kiedrowski.

Ein Blick auf den gesamten Kirchenkreis Lübeck Lauenburg zeigt: Es haben sich viele Online-Angebote während der Corona-Pandemie gebildet. In schwierigen Zeiten, wo der Kontakt vieler Gemeinden zu ihren Mitgliedern schwindet, setzt der Kirchenkreis also ganz bewusst auf digitale Angebote und wird die Kirchengemeinden beim Ausbau ihrer Online-Aktivitäten fortlaufend unterstützen. 

Über liveline

Seit Mitte März 2020 laden der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg und die Kirchengemeinde in St. Jürgen jeden Sonntag um 10 Uhr zu Live-Gottesdiensten und Andachten ein. Gestaltet und betreut wird das Format von einem Team aus zwanzig Haupt- und Ehrenamtlichen. Liveline präsentiert Themen der Zeit aus kirchlicher Sicht mit Predigten, Lesungen, Interviews, Lieder und anderen Beiträgen.

Über verschiedene digitale Kanäle können die Menschen ihre Fürbitten senden oder Bilder oder Themenanregungen und Gedanken schicken. Monatlich werden die Live-Gottesdienste auch vom Familiensender Bibel TV über das Kabelnetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz übertragen. Bis zum 40.000 Zuschauerinnen und Zuschauer nehmen so an europaweit an liveline teil. 

Am kommenden Sonntag feiert der Kirchenkreis ein Jahr #liveline – natürlich mit einem liveline-Gottesdienst um 10 Uhr. Hier geht‘s zum Livestream

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de