Umweltschutz

Mitternachtsbus der Diakonie auf E-Mobil umgestellt

Der neue Mitternachtsbus ist deutlich klimaschonender unterwegs. Eingeweiht wurde er von Landespastor Dirk Ahrens und dem Gründer des Mitternachtsbusses Dr. Stephan Reimers.
Der neue Mitternachtsbus ist deutlich klimaschonender unterwegs. Eingeweiht wurde er von Landespastor Dirk Ahrens und dem Gründer des Mitternachtsbusses Dr. Stephan Reimers.© Diakonie Hamburg

24. August 2021

Der Hamburger Mitternachtsbus, der in der Hansestadt jeden Abend obdachlose Menschen mit Essen und heißen Getränken versorgt, ist ab sofort umweltschonend unterwegs: Das neue Elektromobil wurde von Landespastor Dirk Ahrens und 140 Ehrenamtlichen vergangenen Woche vor dem Michel eingeweiht.

"Wir sind froh, als Diakonie mit dem neuen E-Mobil einen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit leisten zu können", sagte Landespastor Ahrens bei der Einweihung. Bei etwa 13.000 gefahrenen Kilometern pro Jahr würden mit dem E-Bus etwa 3000 Kilogramm Treibhausgase eingespart.

Mit Spenden näher zum Klimaschutz-Ziel 

Den Mitternachtsbus mit klimafreundlicher Mobilität umzusetzen, sei ein motivierendes Beispiel auf dem Weg der Nordkirche zur Klimaneutralität, erklärte Martin Jürgens vom Umwelt- und Klimaschutzbüro der Nordkirche. Finanziert wird der neue Mitternachtsbus aus Spendengeldern.

Historie

Im November 1996 wurde der Mitternachtsbus vom damaligen Landespastor Stephan Reimers und Mitgliedern des Hamburger Spendenparlaments gegründet, um Menschen vor dem Erfrieren zu schützen. Jede Nacht fahren Teams von Ehrenamtlichen zu etwa 30 Haltepunkten in der Innenstadt, dem Hafen und Altona und bringen heiße Getränke, Backwaren, Decken, Isomatten, Schlafsäcke und Kleiderspenden zu Hamburgs obdachlosen Menschen.

Bei Bedarf vermitteln die Ehrenamtlichen die Ratsuchenden weiter zu Beratungsangeboten wie dem Diakonie-Zentrum für Wohnungslose in Eimsbüttel. Dort gibt es neben Beratung in verschiedenen Sprachen auch einen Arzt, Duschen, Waschmaschinen und ein warmes Mittagessen.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de