Dr. Thomas Kuhl-Dominik wird Präsident des Verfassungs- und Verwaltungsgerichts

Neuer Vorsitzender Richter für Kirchengerichte der Nordkirche eingeführt

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt verabschiedete Dr. Michael Labe (Mitte) aus seinem Ehrenamt und führte Dr. Thomas Kuhl-Dominik als neuen Vorsitzenden Richter und Präsidenten des kirchlichen Verfassungs- und Verwaltungsgerichts der Nordkirche ein
Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt verabschiedete Dr. Michael Labe (Mitte) aus seinem Ehrenamt und führte Dr. Thomas Kuhl-Dominik als neuen Vorsitzenden Richter und Präsidenten des kirchlichen Verfassungs- und Verwaltungsgerichts der Nordkirche ein © Maren Warnecke, Nordkirche

20. Dezember 2019 von Petra Döllefeld

Kiel/Hamburg. Dr. Thomas Kuhl-Dominik (58) wird zum 1. Januar 2020 neuer Vorsitzender Richter und Präsident des kirchlichen Verfassungs- und Verwaltungsgerichts der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche).

Der Richterwahlausschuss der Nordkirche, bestehend aus Vertretern der Landessynode, der Kirchenleitung und des Landeskirchenamtes, hat den Juristen zum Nachfolger von Dr. Michael Labe gewählt, der zum Ende dieses Jahres aus dem Amt ausscheidet. Die Ernennungsurkunde wurde ihm heute (20. Dezember) von Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt im Rahmen einer Andacht in der Kapelle des Ökumenischen Forums Hafencity in Hamburg überreicht.

Landesbischöfin Kühnbaum-Schmidt dankte Dr. Thomas Kuhl-Dominik für seine Bereitschaft, das Ehrenamt zu übernehmen, und sagte: „Ich bin mir sicher, dass Sie unserer Kirche in allen Fragen, die in die Zuständigkeit des kirchlichen Verfassungs- und Verwaltungsgerichtes fallen, mit großem Sachverstand und hoher kommunikativer Kompetenz zu den dann nötigen Klärungen verhelfen werden.“

Weiterhin dankte die Landesbischöfin auch Dr. Michael Labe, der das Amt des Präsidenten des kirchlichen Verfassungs- und Verwaltungsgerichtes seit Gründung der Nordkirche Pfingsten 2012 und zuvor bereits als Präsident des Kirchengerichtes der Nordelbischen Kirche ausgeübt hatte. Ausdrücklich würdigte sie, dass Labe diese verantwortungsvolle Aufgabe ehrenamtlich neben seiner beruflichen Verantwortung und vielen weiteren kirchlichen Ehrenämtern kompetent und verlässlich wahrgenommen habe. „Ich sehe mit großem Dank und mit Freude, wie verbunden Sie nicht nur im Amt des Präsidenten unseres kirchlichen Verfassungs-und Verwaltungsgerichtes, sondern darüber hinaus in vielen Ehrenämtern unserer Nordkirche waren und auch weiterhin sind“, erinnerte die Landesbischöfin an die Verdienste von Dr. Labe.

Zur Person Dr. Thomas Kuhl-Dominik

Dr. Thomas Kuhl-Dominik wurde 1961 in Bremen geboren. Von 1984 bis 1989 studierte er Rechtswissenschaften in Göttingen und Freiburg i.Br. und wurde anschließend mit einer Dissertation zu einem verfassungsrechtlichen Thema promoviert. Nach dem Referendariat in Hamburg und New York wurde er 1994 Richter in Hamburg, zunächst am Verwaltungsgericht. Seit 2010 ist Kuhl-Dominik als Vorsitzender Richter am Landessozialgericht Hamburg tätig. Darüber hinaus bekleidet er Nebenämter als Prüfer für juristische Staatsexamina und als Mitglied im hamburgischen Richterwahlausschuss. Am Kirchengericht der ehemaligen Nordelbischen Kirche hatte Kuhl-Dominik seit 2009 das Amt des Vizepräsidenten inne und wurde ab 2012 Mitglied des Verfassungs- und Verwaltungsgerichts der Nordkirche.

Hintergrund Kirchengerichte

Die kirchliche Gerichtsbarkeit ist von staatlichen Gerichten getrennt und beschäftigt sich mit Rechtsstreitigkeiten, die ausschließlich Personen oder Institutionen innerhalb der Landeskirche betreffen. Sie besteht aus drei Kirchengerichten mit jeweils einem Vorsitzenden: dem Verfassungs- und Verwaltungsgericht (ab 1.1.2020 Dr. Thomas Kuhl-Dominik), dem Disziplinargericht (Kai Schröder) und dem Kirchengericht für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten (Dagmar Raasch).
Alle rechtskundigen Mitglieder wie auch die Präsidentin und die Präsidenten haben die Befähigung zum Richteramt nach dem Deutschen Richtergesetz und üben die Tätigkeit in der kirchlichen Gerichtsbarkeit nebenamtlich aus. Sie werden durch den Richterwahlausschuss für sechs Jahre gewählt und dürfen weder der Landessynode, der Kirchenleitung noch dem Kollegium des Landeskirchenamtes angehören.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Seelsorge Hotline

0800 4540106

Kostenfreie Seelsorge-Hotline der Nordkirche in der Corona-Krise. Wir sind täglich von 14-18 Uhr für Sie da.

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de