Personalie

Pröpstin Carmen Rahlf in den Ruhestand verabschiedet

Pröpstin Carmen Rahlf beim letzten Segen in ihrer aktiven Amtszeit.
Pröpstin Carmen Rahlf beim letzten Segen in ihrer aktiven Amtszeit.© Anja Ahrens

29. November 2021 von Anja Ahrens

In einem festlichen Gottesdienst zum ersten Advent ist Pröpstin Carmen Rahlf am Sonnabend, 27. November 2021, in der Flensburger St. Marien-Kirche in den Ruhestand verabschiedet worden. 36 Jahre lang lebte und wirkte sie als Pastorin in der Fördestadt.

Zuerst war sie als Vikarin in Mürwik, dann als Gemeindepastorin in Fruerlund und ab 1999 als Diakoniepastorin. Seit 2007 hat sie sich als Pröpstin für die Menschen in der Stadt und dem Umland eingesetzt und das gesellschaftliche Leben maßgeblich mitgeprägt.

Bevor Pröpstin Carmen Rahlf von Bischof Gothart Magaard entpflichtet wurde und sie dem Bischof das Amtskreuz zurückgab, predigte sie zum Thema Übergänge. Sie sagte: "Übergänge sind Zeiträume, in denen Gewohntes wegbricht oder dazukommt und wir uns auf unvertrautem Terrain befinden. Das Schwierige ist, dass wir etwas loslassen müssen, das uns vertraut war, wir aber noch nicht wissen, was sein wird."

Gelungenes und Zersprungenes vor Gott bringen

Anlässe dafür gäbe es schöne wie traurige, so Pröpstin Rahlf. Als Beispiele nannte sie die Geburt eines Kindes, eine Hochzeit, einen Verlust durch Tod oder Trennung oder auch den Ruhestand. In solchen Zeiten gelte es, Gelungenes und Zersprungenes vor Gott zu bringen und seine Begleitung zu erbitten. "So können Abschied und Aufbruch gelingen", sagte Rahlf.

Dankbarkeit zum Abschied

Zum Abschluss dankte Rahlf ihren Wegbegleiterinnen und Begleitern und sagte: "Ich danke Gott, dass er es mir ermöglicht hat, diesen wundervollen Beruf so lange auszuüben.“

Nachfolgerin Rebecca Lenz

Am 1. Dezember wird ihre Nachfolgerin, Pastorin Rebecca Lenz aus Bad Segeberg, das Amt als Pröpstin übernehmen. Ihre Einführung soll im festlichen Gottesdienst am 5. Dezember in Flensburg stattfinden.

Mit ihrem Amtsantritt wird Lenz die geistliche Leitung von 38 Pastorinnen und Pastoren in 25 Kirchengemeinden der Propstei Flensburg innehaben.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite