Hilfe für Geflüchtete

Stadtmission eröffnet Tafel-Ausgabe für ukrainische Familien

Die Rostocker Tafel bittet um Spenden, um alle Menschen mit Lebensmitteln versorgen zu können. Für ukrainischen Familien, die nicht in Hotels untergebracht sind, gibt es nun eine eigene Ausgabe.
Die Rostocker Tafel bittet um Spenden, um alle Menschen mit Lebensmitteln versorgen zu können. Für ukrainischen Familien, die nicht in Hotels untergebracht sind, gibt es nun eine eigene Ausgabe. © iStock

04. Mai 2022

Die Rostocker Tafel hat in in Rostock-Schutow eine gesonderte Ausgabestelle für ukrainische Familien eröffnet. Dies sei erforderlich, weil die Tafel-Ausgabestellen derzeit einen riesigen Ansturm erlebten, so die Rostocker Stadtmission.

Derzeit müssten viele Geflüchtete zusätzlich zu den bisherigen Tafelkunden versorgt werden. Die vorhandenen Lebensmittel reichten dafür jedoch nicht aus, teilt die Stadtmision mit. Deshalb werde eine Extra-Ausgabestelle für ukrainische Flüchtlinge eröffnet, die nicht in Gemeinschaftsunterkünften oder den durch die Stadt zur Verfügung gestellten Hotels untergebracht wurden.

Ausgabe nach Stadtteilen

Bereits seit Dienstag, 3. Mai, können sich ukrainische Familien dort anmelden. Die Erstregistrierung erfolgt immer dienstag, mittwoch und donnerstags ab 14 Uhr. Die Lebensmittel werden anschließend zwischen 14.30 und 16 Uhr ausgegeben. 

Je Familie können einmal wöchentlich Lebensmittel von dort abgeholt werden. Die Ausgabe soll jeweils geordnet nach den Stadtteilen erfolgen, in denen die Familien wohnen. Details dazu gibt es in zwei Sprachen auf der Website der Tafel

Bitte um Unterstützung

Benötigt werden dafür dringend Sach- und Geldspenden. Derzeit muss die Tafel Lebensmittel dazukaufen, um alle Wartenden versorgen zu können. Denn auch die Abgaben der Lebensmittelläden hätten seit Beginn des Krieges in der Ukraine nachgelassen. Insgesamt sei die Situation laut Bundesverband der Tafeln überall "sehr angespannt". 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite