Personalie

Steffen Paar wird neuer Propst in Rantzau-Münsterdorf

Pastor Steffen Paar nach seiner Wahl zum Propst im Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf.
Pastor Steffen Paar nach seiner Wahl zum Propst im Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf.© Natalie Lux

14. November 2022

Pastor Steffen Paar wird der neue zweite Propst im Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf. Der 42-Jährige leitet zukünftig die Propstei Nord mit Sitz in Itzehoe.

Auf der Synode (Kirchenparlament) des Kirchenkreises in Wilster setzte sich der Pastor aus Sülfeld im zweiten Wahlgang mit 40 von 65 Stimmen durch. „Ich freue mich riesig“, sagte Paar nach seiner Wahl dem epd-Nord. Seine Gegenkandidatin war Pastorin Simone Pottmann aus Kaltenkirchen.

Aktiv auf Social Media-Kanälen

Steffen Paar arbeitet seit 2015 als Gemeindepastor in Gemeinde Sülfeld im Kirchenkreis Plön-Segeberg. Der 1980 in Böblingen geborene Theologe ist seit 2018 Mitglied der Kirchenkreissynode und Landessynode der Nordkirche. Er lebt mit seinem Mann Christoph und einem Welsh-Terrier in Sülfeld.

Paar liebt nach eigener Aussage Schokolade, backt gerne Kuchen und spielt schon mal draußen vor der Kirche auf dem Klavier. Auf den Social Media-Kanälen Facebook, YouTube und Instagram ist er aktiv. Paar: „Das werde natürlich auch als Propst beibehalten.“ Sein Instagram-Account „Schokoladenkerl“ hat rund 2.500 Follower.

Der zukünftige Propst Steffen Paar (2. von rechts) mit Propst Thielko Stadtland, Präses Beate Raudies, Bischof Gothart Magaard (von links nach rechts).
Der zukünftige Propst Steffen Paar (2. von rechts) mit Propst Thielko Stadtland, Präses Beate Raudies, Bischof Gothart Magaard (von links nach rechts).© Natalie Lux

"Eine gute Wahl"

Bischof Gothart Magaard, Vorsitzender des Pröpstewahlausschuss, gratulierte dem neuen Propst: Mit Steffen Paar habe die Kirchenkreissynode „eine gute Wahl getroffen“. Er sei zuversichtlich, dass Paar die hohen Ansprüche des Amtes erfüllen werde. Magaard: „Mit seinen langjährigen Erfahrungen in Kirchengemeinde und Landessynode und seinen vielfältigen kreativen Ansätzen bringt er das richtige Rüstzeug für die anstehenden Aufgaben mit.“

Erst im August 2022 war Paar von einer 14-monatigen Auszeit zurückgekehrt. Mit seinem Mann Christoph hatte er ein Sabbatical auf den Azoren eingelegt, „um aufzutanken und Neues auszuprobieren“, sagt Paar. Jetzt könne er „mit neuem Elan“ die Aufgaben als Propst angehen.

Kirche im digitalen Raum voranbringen

Zunächst freue er sich darauf, „die Menschen und ihre Fragen“ kennenzulernen. Nach notwendigen Strukturdebatten in der Kirche wolle er „schnell ins Machen“ kommen, so der Theologe. Er freue sich darauf, die Kirche im digitalen Raum weiter voranzubringen und kreatives Potenzial zu fördern.

Neben Paar als neuen Leiter der Propstei Nord ist seit 2020 Thielko Stadtland als Propst für die Propstei Süd zuständig. Die Synode des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf hatte 2019 das Zwei-Pröpste-Modell beschlossen, um die steigenden Herausforderungen von der Organisation, Vision und Zukunftsarbeit bis hin zum nachhaltigen Pfarrstellenplan bewältigen zu können.

Was ist eigentlich ein Propst?

Ein Propst oder eine Pröpstin übernimmt in der Nordkirche das leitende geistliche Amt eines Kirchenkreises. Von der Ausbildung unterscheiden sie sich nicht von einem Pastor. Der Propst wird von der Synode des Kirchenkreises für jeweils zehn Jahre gewählt und ist Dienstvorgesetzter der Pastorinnen und Pastoren seiner Propstei.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite