Digitale Kirche

Tag des offenen Denkmals mit "Bibel und Minecraft" aus Barth

Beim Computerspiel Minecraft kann man online seine ganz eigenen Fantasiewelten erbauen.
Beim Computerspiel Minecraft kann man online seine ganz eigenen Fantasiewelten erbauen.© Mika Baumeister, unsplash

09. September 2020 von Simone Viere

Das Bibelzentrum in Barth hat ein neues Projekt entworfen: "Bibel und Minecraft – 100 Orte aus der Apostelgeschichte". Zum Tag des offenen Denkmals am 13. September, der in diesem Jahr vor allem digital begangen werden soll, ist ein Online-Event geplant. Um 18 Uhr wollen Kinder und Jugendliche durch die von ihnen (nach)gebauten Städte, Häuser, Plätze, Schiffe, Landschaften und Katakomben führen.

"Wir hatten uns im Bibelzentrum Barth schon seit längerer Zeit vorgenommen, nach dem Vorbild des Berliner Bibelkabinetts ein Angebot im Bereich 'Bibel und Minecraft' aufzusetzen. Die Beliebtheit des Computerspiels Minecraft ist seit Jahren bei Jungen und Mädchen ungebrochen hoch", berichtet die Leiterin des Bibelzentrums, Pastorin Nicole Chibici-Revneanu.

Was ist Minecraft?

Minecraft ähnelt einem virtuellen Lego-Spiel. Die Spieler bauen ihre eigene Fantasie-Welt nach ihren eigenen Vorstellungen. 

Im vergangenen Jahr konnte das Bibelzentrum dann durch eine Förderung der MPBG (Mecklenburgische und Pommersche Bibelgesellschaft) einen jungen Mann im Bundesfreiwilligendienst anstellen, mit dessen Unterstützung ein entsprechendes Angebot auf den Weg gebracht werden konnte. Auch die nötige technische Ausstattung konnte Dank der Förderung durch die Bugenhagen-Stiftung angeschafft werden.

Nicole Chibici-Revneanu, Leiterin des Bibelzentrums in Barth.
© Hans-Joachim Meusel

"Gedacht war ursprünglich an eine Osterfreizeit für Kinder und Jugendliche als Auftakt; dort sollten Drehbücher für biblische Geschichten entwickelt werden und diese dann in Minecraft nachgebaut und 'gedreht' werden", erinnert sich die Leiterin des Bibelzentrums. Doch dann kam Corona und eine alternative Lösung musste her. So wurde das Projekt zu einer reinen Onlineversion ohne persönliche Treffen im Bibelzentrum Barth. 

Orte der Apostelgeschichte entstehen in der virtuellen Welt

Wer mitspielen möchte, muss sich über das Bibelzentrum anmelden. Per E-Mail wird dann einmal in der Woche zu den gemeinsamen Treffen eingeladen. Bislang hätten rund 30 Kinder und Jugendliche in der virtuellen Welt von Minecraft mitgebaut, berichtet Chibici-Revneanu. "Ich bin im Spiel der Apostel Paulus", erzählt die Pastorin, für die das Onlinespiel zum Projektstart auch Neuland war. " Mein 14-jähriger Sohn hat mir am Anfang geholfen, mich zurechtzufinden".

Minecraft-Szene aus den 100 Orten der Apostelgeschichte.
Minecraft-Szene aus den 100 Orten der Apostelgeschichte.© Bibelzentrum Barth

Die erste Projekt-Etappe ist gerade zu Ende gegangen. Die Kinder und Jugendlichen haben unter anderem die Taufszenen im Jordan nachgebaut oder wie Jesus mit seinen Jüngern gemeinsam isst. Demnächst soll das gemeinsame Spiel auch wieder vor Ort im Bibelzentrum Barth angeboten werden.

Online-Event am 13. September

Die Spielanleitung und weitere Informationen können per E-Mail minecraft@bibelzentrum-barth.de angefordert werden.

Ein Online-Event ist für den 13. September um 18 Uhr geplant. Kinder und Jugendliche wollen durch die von ihnen (nach)gebauten Städte, Häuser, Plätze, Schiffe, Landschaften und Katakomben führen.

Das Event findet auf dem Server canstein-berlin.de  in der Israel-Welt (/server israel) statt und ist (mit einem entsprechenden Minecraft-Account der Spielversionen 1.12 bis 1,16, gespielt wird derzeit in der Version 1.13.2) frei zugänglich. 

Tag des offenen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals vom 11. bis 13. September wird wegen der Corona-Pandemie vor allem Digital- und Freiluft-Veranstaltungen anbieten. Motto der mehr als 100 Veranstaltungen ist in diesem Jahr "Denkmal als Chance".

Angebote

Geplant sind unter anderem Besichtigungen und Radtouren. Um die Denkmäler auch digital zu erleben, werden neben der Dokumentation von Restaurierungen auch Video-Rundgänge, Audio- und virtuelle Führungen sowie Konzerte als Livestream angeboten. Viele Denkmäler sind nur an diesem Wochenende für Interessierte geöffnet.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de