Teilnehmer-Porträts

Taizé: Eine besondere Form der Spiritualität

Eine junge Frau beim Mittagsgebet: Viele sind tief beeindruckt von der Spiritualität, die sie mit Gleichgesinnten erleben.
Eine junge Frau beim Mittagsgebet: Viele sind tief beeindruckt von der Spiritualität, die sie mit Gleichgesinnten erleben. © Annette Klinkhardt, Nordkirche

29. Dezember 2022 von Annette Klinkhardt

Beim Taizé-Treffen in Rostock kommen tausende junge Gläubige aus aller Welt zusammen. Was bewegt sie? Warum sind sie dabei? Wir haben bei drei von ihnen nachgefragt.

Programm und mehr: taizerostock.de

Rund 5000 junge Christen aus dem In- und Ausland feiern mit der Taizé-Bewegung den Jahreswechsel in Rostock. Manche sind über Nacht mit dem Bus angereist, um rechtzeitig da zu sein. Die meisten von ihnen wohnen bei Gastfamilien. Im Vorfeld hatten die Organisatoren auf Plakaten dafür geworben, junge Leute aufzunehmen. Es brauche nicht viel, um gastfreundlich zu sein. Es müsse nur Platz für eine Isomatte sein. 

Fröhliche Stimmung

Nun sind sie da – junge Menschen aus 49 Ländern. Sie meditieren, singen, beten zusammen. Die Stimmung ist ausgelassen und fröhlich. Doch was bewegt sie dazu, viele Kilometer weit anzureisen? 

Eine von ihnen ist Schwester Judith. Sie ist bereits das zehnten Mal bei einem Taizé-Jugendtreffen dabei. Taizé sei ihr sehr wichtig, nicht nur für ihr Glaubensleben, verdeutlicht die gehörlose Ordensschwester: „Im nächsten Jahr habe ich ewige Profess bei den Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel“, erzählt sie. „Ein wichtiger Grundstein dafür, dass ich mich für das Ordensleben entschieden habe, ist Taizé. Die Spiritualität und Gemeinschaft, die dort gelebt wird, hat mir den Weg bereitet und Gott weist ihn mir.“ 

Schwester Judith ist nicht das erste Mal bei einem Taizé-Treffen. Sie singt die Lieder in Gebärdensprache.
Schwester Judith ist nicht das erste Mal bei einem Taizé-Treffen. Sie singt die Lieder in Gebärdensprache. © Annette Klinkhardt, Nordkirche

Angereist ist sie aus Bestwig im Sauerland. Die Lieder kann sie in Gebärdensprache singen. „Ich entdecke jeden Tag mehr Gehörlose, die auch in Rostock dabei sind“, freut sie sich. Am wichtigsten für sie sei allerdings die besondere Art der Spiritualität. 

Bewahrung der Schöpfung im Mittelpunkt

Jakob studiert in Leipzig Metereologie und war schon drei Mal in Taizé und dreimal als Helfer bei Europäischen Jugendtreffen dabei. Er sagt: „Ich freue mich, dass ich diesmal nicht so einen weiten Weg habe. Dadurch, dass wir diesmal in Rostock feiern, haben wir mit dem östlichen Europa ein ganz anderes Zielpublikum, und das finde ich sehr gut – dass die Menschen aus dem Osten eingeladen sind und die auch leichter kommen können.

Taizé-Teilnehmer Jakob
Jakob studiert Metereologie und findet es besonders wichtig, sich mit der Bewahrung der Schöpfung zu befassen. © Annette Klinkhardt, Nordkirche

Besonder beschäftige ihn das Thema Klima. Wer das Christentum und den Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung und Frieden und Gerechtigkeit ernst nehme, müsse nicht fragen, „warum die da kleben, sondern warum er selber nicht klebt.“

Glaube und Bewahrung der Schöpfung sei für ihn „ganz klar miteinander verbunden. Ich hatte neulich die Diskussion zum Thema Licht zwischen Naturwissenschaften und Religion. Da kamen wir auf den Regenbogen, der natürlich ein wunderschönes Symbol ist und gleichzeitig physikalisch noch nicht zu Ende erforscht, und das ist ein schönes Bild dafür, dass dieses Staunen über die Natur, über Gottes Schöpfung diese beiden Seiten verbindet.“

Als Volunteer im Einsatz 

Von noch weiter her kommt Ida aus Schweden: Sie arbeitet beim Taizétreffen in Rostock als freiwillige Helferin. Insgesamt sind rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Skandinavien dabei. Sie hat erst im Herbst Taizé kennengelernt und war so begeistert, dass sie sich gleich als Volunteer für das Europäische Jugendtreffen gemeldet hat.

Ida arbeitet als ehrenamtliche Helferin beim Taizé-Treffen.
Ida arbeitet als ehrenamtliche Helferin beim Taizé-Treffen. © Annette Klinkhardt, Nordkirche

In Schweden gebe es immer weniger Christinnen und Christen. In Rostock erfahre sie dagegen Bestärkung. „Es tut total gut, mit so vielen jungen Leuten Gottesdienste zu feiern, zu singen, zu beten und mit ihnen ins Gespräch zu kommen“, sagt sie. 

Livestream

vom Abendgebet startet der Livestream jeweils um 19 Uhr auf www.youtube.com/@taize

Mehr zum Treffen auch in der Taize-App

Programmheft und alle Informationen in der Taize-App

Download App Store
Download Google Play

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

EKD Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite