Weltrekordversuch

"Baum der Gaben" am Michel soll alle Rekorde brechen

"Baum der Gaben": Vor dem Michel startet am 21. Dezember ein Weltrekordversuch.
"Baum der Gaben": Vor dem Michel startet am 21. Dezember ein Weltrekordversuch.© St. Michaelis

06. Dezember 2022

Ein Weihnachtsbaum, unter dem sich Konservendosen stapeln – mit dieser Idee möchte die Beratungsstelle Gewaltprävention der Hamburger Schulbehörde mit den "Prefects" und der Privatinitiative "Ideen im Team" einen Weltrekord aufstellen: Vor dem Michel sollen so viele Essensgaben wie möglich aufgeschichtet werden und den "Baum der Gaben" bilden.

Mindestens 2860 Dosen müssen gestapelt werden, damit der Rekord von 2020 übertrumpft wird. Wenn der Weihnachtsbaum steht, wird er von Hauptpastor Alexander Röder illuminiert werden.

Spenden gehen an die Tafel 

"Wir unterstützen den Baum der Gaben gern, denn der Rekordversuch wird von allen beteiligten Schülern und Schülerinnen und dem Organisator Faruk Süren aus der Schulbehörde ehrenamtlich durchgeführt. Und am Ende kommen die Konservendosen der Hamburger Tafel zugute, die mehr denn je auf Spenden angewiesen ist,“ so Hauptpastor Röder. 

Gesammelt wurden die Dosen im Vorfeld von den beteiligten Jugendlichen und ihren Familien. Der Stapelversuch startet am 21. Dezember ab 10.30 Uhr auf dem Kirchplatz. Natürlich sind alle, die anfeuern möchten oder weitere Spenden haben, als Zuschauer willkommen. 

Über die Initiatoren

Die "Prefects" entwickeln und betreuen selbstorganisierte Schulprojekte, organisieren Veranstaltungen oder übernehmen den Job eines Vertrauensschülers. Damit kommt das Prefects-Projekt dem Wunsch vieler Jugendlicher entgegen, sich zu engagieren, ihre Lebenswelt mitzugestalten und sozial eingebunden zu sein.

"Ideen im Team" entwickelt sozial ausgerichtete Projekte und Aktionen an und mit Schulen, Kindergärten oder Geflüchteten sowie private Veranstaltungen. Alle erwirtschafteten „Erlöse“ (Geld/Konservendosen) gehen in diesem Fall an die Hamburger Tafel. 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

EKD Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr. Mehr unter kirche-gegen-sexualisierte-gewalt.de

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite