Evangelische Kirche

Die evangelischen Kirchenbünde EKD, VELKD und UEK

Lutherische, reformierte und unierte Bekenntnisse prägen die evangelische Kirche in Deutschland.
Lutherische, reformierte und unierte Bekenntnisse prägen die evangelische Kirche in Deutschland. © Thitaree Sarmkasat, iStockphoto

23. April 2021 von Anne Christiansen

In Deutschland gibt es verschiedene evangelische Kirchenbünde. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) vereint 20 Landeskirchen. Unter ihrem Dach gibt es die VELKD (Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands) mit sieben lutherischen Landeskirchen und die UEK (Union Evangelischer Kirchen) mit zwölf Landeskirchen unterschiedlicher Bekenntnisse.

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) wurde nach dem Zweiten Weltkrieg 1948 in Eisenach als Zusammenschluss von damals 24 lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen gegründet. Die unterschiedlichen Bekenntnisse der evangelischen Landeskirchen haben ihren Ursprung in der Reformation, die das Bekenntnis an den jeweiligen Landesherrn band. Zur EKD gehören heute 20 evangelische Landeskirchen mit insgesamt mehr als 21 Mio Mitgliedern.

Auf Bundesebene unterstützt die EKD die Landeskirchen, unter anderem mit ihren großen Werken für die Aufgaben in Diakonie, Mission und Publizistik.  Sie nimmt auf Grundlage des Evangeliums öffentlich Stellung zu gesellschaftlichen Debatten der Gegenwart.

Zur Synode der EKD, die in der Regel einmal jährlich tagt, gehören 120 Mitglieder: 100 in den Landeskirchen gewählte, 20 berufene – auch aus der Nordkirche. Jedes Mitglied hat zwei Stellvertreter*innen. Die Synode der EKD beschließt bundesweite Kirchengesetze und erlässt Kundgebungen.

Gemeinsam mit der sog. Kirchenkonferenz, in der leitende Hauptamtliche der Gliedkirchen vertreten sind, wählt die Synode den Rat der EKD. Der Rat der EKD und besonders ihr/e Vorsitzende/r repräsentieren die evangelischen Christen und Christinnen in Deutschland.

Die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche in Deutschland (VELKD)

Die VELKD ist der Zusammenschluss von lutherischen Landeskirchen, die ebenfalls Gliedkirchen der EKD sind. Auch die VELKD wurde 1948 in Eisenach gegründet und verstand sich von Anfang an durch das gemeinsame lutherische Bekenntnis und Abendmahlsgemeinschaft als Kirche.

Die ehemals acht, heute sieben Mitgliedskirchen mit bundesweit insgesamt fast 8,5 Mio Mitgliedern gehören auch zur internationalen Gemeinschaft des Lutherischen Weltbundes (LWB, gegründet 1947). Mit aktuell 148 lutherischen Mitgliedskirchen in 99 Ländern ist der LWB weltweit auch Gesprächspartner und evangelisches Gegenüber zur katholischen Weltkirche.

Die Arbeit der VELKD hat ihre Schwerpunkte in den Bereichen Theologie, Gemeinde, Gottesdienst, Ökumene und Kirchenrecht.

Die Nordkirche gehört zur VELKD und entsendet Synodalinnen und Synodale in deren 50köpfige Generalsynode. Seit einigen Jahren arbeiten EKD, VELKD  und UEK vor allem in ihrer Verwaltung im sog. Verbindungsmodell zusammen. Sie koordinieren und verzahnen so auch ihre jährlichen Tagungen

Die Unierte Evangelische Kirche (UEK)

Die Union Evangelischer Kirchen ist ein Zusammenschluss von zwölf lutherischen, unierten und reformierten Kirchen in der EKD.

Bei ihrer Gründung im Jahr 2003 vereinigten sich die frühere Evangelische Kirche der Union (EKU) und die sog. Arnoldshainer Konferenz (AKf). Damit führt die UEK die 200jährige kirchenverbindende Arbeit ihrer Vorgängerinnen fort. Die Mitgliedskirchen sind geeint in Bezug auf die reformatorische Tradition sowie in liturgischen und kirchenrechtlichen Übereinstimmungen.

Wie die Generalsynode der VELKD tagt die Synode der UEK im Vorfeld der EKD-Synode. Als Nachfolgerin der Pommerschen Evangelischen Kirche ist die Nordkirche Gastmitglied in der UEK und entsendet deshalb zwei Delegierte mit Stellvertreter’innen in die sog. Vollkonferenz der UEK.

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de