Auszeichnung

Eckernförder Kirchengemeinde erhält Umweltzertifikat "Grüner Hahn"

Die Kirchengemeinde St. Nicolai in Eckernförde hat als erste Kirchengemeinde der Nordkirche das Umweltzertifikat "Grüner Hahn" erlangt.
Die Kirchengemeinde St. Nicolai in Eckernförde hat als erste Kirchengemeinde der Nordkirche das Umweltzertifikat "Grüner Hahn" erlangt. © Kirchengemeinde St. Nikolai

14. Juni 2021

Die Kirchengemeinde St. Nicolai in Eckernförde hat als erste Kirchengemeinde der Nordkirche das Umweltzertifikat "Grüner Hahn" erlangt. Vorausgegangen war der Auszeichnung ein intensives ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde für Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Schon 2017 hatte der Kirchengemeinderat der St. Nicolai Gemeinde in Eckernförde entschieden, den Grünen Hahn auch in Eckernförde einzuführen. Vor zwei Jahren wurde dann das Umweltteam des Grünen Hahns unter der Leitung von Sven Lassen, dem Umweltbeauftragten der Kirchengemeinde, aktiv. Mit Erfolg: Die vier ehrenamtlichen Mitglieder Birge Bruns, Ralf Gregersen, Sven Lassen und Roland Otto haben mit Unterstützung von Julia-Maria Hermann aus dem Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde viel in Bewegung gesetzt. 

Plakette "Grüner Hahn"
Plakette "Grüner Hahn"© Kirchengemeinde St. Nikolai

Energie sparen und nachhaltig einkaufen

Die bisherige Arbeit des Umweltteams der Gemeinde in den vergangenen zwei Jahren habe bereits eine Vielzahl unterschiedlicher Energieeinsparmöglichkeiten ergeben, die durch Renovierung, Sanierung oder durch eine klimafreundlichere Nutzung der vorhandenen Ressourcen erzielt werden können. So achte die Kirchengemeinde bei der Anschaffung von Verbrauchsgütern auf klimaverträgliche sowie ökologisch und sozial nachhaltig produzierte Güter. 

Ziel: Klimaneutral bis zum Jahr 2045

Ziel ist, bis zum Jahr 2045 bilanziell klimaneutral zu wirtschaften. Dies betrifft die Bereiche Gebäude, Mobilität und Beschaffung, aber auch den Erhalt der Artenvielfalt.

Julia-Maria Hermann: "Das ist eine wohlverdiente Auszeichnung für diese lebendige und aktive Kirchengemeinde! Ich wünsche mir eifrige Nachahmer und Nachahmerinnen nicht nur in unserem Kirchenkreis."

Hintergrund zum Grünen Hahn

Der Grüne Hahn ist ein Umweltmanagementsystem für kirchliche Einrichtungen und Gemeinden. Es basiert auf dem europäischen EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) und wurde seit dem Jahr 2000 maßgeblich von den evangelischen Landeskirchen in Württemberg, Baden, Hannover und Westfalen entwickelt. 

Über vierhundert kirchliche Einrichtungen und Gemeinden sind deutschlandweit bereits zertifiziert, über zweihundert weitere Umweltteams arbeiten darauf hin. Der Grüne Hahn ist ökumenisch und er gewinnt zunehmend auch außerhalb Deutschlands Anhänger (Schweiz, Weißrussland, Italien, Brasilien).

In der Nordkirche ist der Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde Vorreiter bei der Einführung. Den Anstoß dazu gibt das Ziel der Nordkirche, im Jahr 2050 klimaneutral zu sein. Dazu soll der CO2-Ausstoß in den Bereichen Gebäude, Mobilität und Beschaffung kontinuierlich gesenkt werden. 

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de