Digitale Kirche

Gottesdienst feiern im digitalen Raum

In den letzten Monaten haben sich neue Gottesdienstformate im Internet entwickelt.
In den letzten Monaten haben sich neue Gottesdienstformate im Internet entwickelt.© Ines Langhorst

17. Juni 2021 von Ines Langhorst

Mit der Corona-Pandemie und den notwendigen Beschränkungen des öffentlichen Lebens sind in der evangelischen Kirche zahlreiche Gottesdienste im digitalen Raum entstanden. Eine echte Erfolgsgeschichte kann der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg vorweisen. Hier sollen auch in Zukunft digitale Formate das Gemeindeleben vor Ort ergänzen und Menschen damit neue Zugänge ermöglichen.

Knapp 200.000 Mal sind die Gottesdienste, Andachten und Vespern zwischen März 2020 und April 2021 auf den mehr als 20 Youtube-Kanälen der Gemeinden, Projekte und Dienste & Werke im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg aufgerufen worden. 

Gottesdienst ohne Raum und Zeit

Gottesdienste im digitalen Raum eint, dass sich die Menschen an unterschiedlichen Orten aufhalten und über Laptops oder mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablet online sind. Das muss aber nicht zwingend zur selben Zeit sein. Viele Onlinegottesdienste kann man unabhängig von einer festen Uhrzeit mitfeiern.

Einige Formate bleiben aber auch bewusst an den Moment gebunden. Beispielsweise Zoom-Gottesdienste, die nicht aufgezeichnet werden. So feiert die Lübecker Paul-Gerhardt-Gemeinde seit Ostern dauerhaft solche Gottesdienste. Am Sonntagvormittag finden Predigt, Musik, Lesungen und Gebet aus der Kirche am Stadtrand und den Küchen und Wohnzimmern im Quartier online zueinander. 

SELA wagt liturgische Brüche

Ganz neue Wege geht die Vorwerker Diakonie mit SELA, so der Name des Filmgottesdienstes mit beeindruckenden Aufnahmen aus Norddeutschland. Der Film wurde professionell geschnitten, die Texte gelesen von einer Schauspielerin untermalt von modernen Klängen von Musikern aus der Hip-Hop- und Elektro-Szene.

Zwar fehlen im Film die Grundelemente des klassischen Gottesdienstes, dafür lade das 23-minütige Video zu einer außergewöhnlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Auferstehung ein. Ein bewusster Bruch mit der Liturgie.

Mehr: Andachten bei Instagram

Immer wieder wird auch im sozialen Netzwerk Instagram zu Live-Andachten eingeladen. Ein Beispiel: Seit März 2020 gibt es den Instapulse.  Erfunden hat das Format Nico Ballmann @einschpunk, Pfarrer in Köln. 

Aus dem Norden mit dabei waren bereits Pastorin Sara Burghoff @cat_rabbi, Pastorin Josephine Teske @seligkeitsdinge_ und der Theologe Julius Radtke @juliusausmnorden.

Gerade im IGTV erschienen ist die Popandacht von Stephan Reinke und Emilia Handke zu dem berühmten Lied Halleluja von Leonard Cohen auf dem Account von Kirche im Dialog.

Abendmahl online feiern

Eine theologische Auseinandersetzung mit dem Abendmahl im digitalen Raum gibt es bereits länger. Mit dem Osterfest 2021, das für die meisten Christen erneut im Lockdown gefeiert wurde, haben einige Gemeinden ausprobiert, wie das Abendmahl online gefeiert werden kann. Die Kirchengemeinde Lauenburg zum Beispiel hat die Menschen während des Livestreams am Ostersonntag dazu eingeladen. 

Livestream: Gemeinsam vor Ort feiern

St. Matthäi, St. Andreas, St. Stephanus: Immer mehr Kirchengemeinden im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg setzen langfristig im digitalen Raum auf den Sonntagvormittag, um die Menschen ergänzend zum Gottesdienst vor Ort einzuladen. 

Das Team #liveline feierte regelmäßig am Sonntag um 10 Uhr im Livestream Gottesdienst auf dem Youtube-Kanal des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg. Während der Sommerferien lädt #liveline unterwegs zu Andachten aus dem Herzogtum Lauenburg ein.

Mitmachen

Alle Infos rund um die #liveline-Gottesdienste gibt es hier

Die Zuschauer und Zuschauerinnen haben die Möglichkeit, am Gottesdienst mitzuwirken. Parallel zum Gottesdienst ist der Live-Chat geöffnet. Dort können Gebetsanliegen für die gemeinsame Fürbitte geschrieben oder einander einen gesegneten Sonntag gewünscht werden. Die Livestream-Gottesdienste sind auch im Nachgang weiter aufrufbar. 

Digitale Kirche: Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema:

Digitale Kirche
Glaube in einer vernetzten Welt
Die Nordkirche auf Youtube
Ein Bericht aus unserem Archiv: Wir sind #DigitaleNordkirche
EKD: Digitale Kirche

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de