Modernisierung

"Haus der Kirche" in Güstrow barrierefrei umgebaut

Das Haus der Kirche im Grünen Winkel der Stadt Güstrow ist nun auch für Gäste mit einem Rollstuhl geeignet. Möglich wurden die Baumaßnahmen durch Spenden.
Das Haus der Kirche im Grünen Winkel der Stadt Güstrow ist nun auch für Gäste mit einem Rollstuhl geeignet. Möglich wurden die Baumaßnahmen durch Spenden. © Christian Meyer, ELKM

21. Oktober 2021 von Christian Meyer

In den Lockdowns blieben die Gäste aus. Doch aus der Not wurde gewissermaßen eine Tugend: Der Kirchenkreis Mecklenburg nutzte die ruhige Zeit, um das "Haus der Kirche" in Güstrow umzubauen. Entstanden ist ein barrierefreies Apartment, das nun wieder allen offen steht.

Leider kein zufriedenes Gäste-Gemurmel, dafür Baulärm drang in der Zeit des harten Corona-Lockdown aus dem "Haus der Kirche in Güstrow". Jetzt präsentiert sich das Tagungs- und Gästehaus des Kirchenkreises Mecklenburg mit einem komplett barrierfreien Apartment. Und auch Gäste aus nah und fern tummeln sich wieder in den 32 Zimmern und fünf Tagungsräumen, lassen sich vom Team auch kulinarisch verwöhnen.

Bäder umgestaltet 

"Die Leere im Haus war für unser gesamtes Team schon sehr belastend", blickt Hausleiter Mathias Thoms auf die Monate der Schließung zurück. "Aber wir haben den harten Lockdown genutzt, gut 170.000 Euro in die Hand genommen und das Haus auf Vordermann gebracht."

Wenig später stehen wir in einem schicken Appartement, das ebenerdig und rollstuhlgerecht über den Innenhof zu erreichen ist. Waschbecken, Toilette, Betten, Automatiktür, Lichtschalter – alles ist barrierefrei gestaltet. "Unser Haus war in Teilen schon zuvor barrierefrei. Zum Beispiel dank des vor Jahren installierten Fahrstuhls am Parkplatz. Aber jetzt haben wir nochmals einen Sprung gemacht", so Mathias Thoms. Er denkt dabei an einige besonders treue Gäste, die auf den Rollstuhl angewiesen sind.

Auslastung steigt 

"Mit dem barrierefreien Zimmer inklusive Domblick können Gäste mit Handicap und ebenso Senioren ihren Aufenthalt in der Barlachstadt künftig leichter und damit noch mehr genießen." Die aktuelle Auslastung des Appartements sei ein erfreulicher Beleg dafür, so der Hausleiter. Bisher habe er bei Anfragen von Gästen mit Rollstuhl auf ein anderes Güstrower Hotel verweisen müssen.

Positiver Nebeneffekt: Im Zuge des Umbaus wurde ebenso das Wirtschaftslager neu gestaltet. Es ist jetzt ebenerdig zu erreichen. Wäsche, Getränkekisten etc. können so schneller und weniger schweißtreibend angeliefert und abgeholt werden. Mit der Investitionssumme konnten noch zwei weitere Projekte umgesetzt werden. "Die Sanitärräume für unsere sieben Mitarbeitenden wurden verlegt und neu gestaltet. Und der Eingang zur Haustechnik ist jetzt auf der Parkplatzseite zu finden", erzählt ein zufriedener Hausleiter.

Freude über Spenden

Er freue sich ebenso, dass die "Aktion Mensch" den rollstuhlgerechten Umbau wohl finanziell fördern werde. Thoms: "Dankbar sind wir ebenso für eine Einzelspende. Mit dieser konnten wir die automatische Türöffnung im barrierefreien Appartement installieren."

Das denkmalgeschützte Gebäude im Grünen Winkel genießt weit über die Region und das Land hinaus einen guten Ruf als Tagungs- und Gästehaus. Die Güstrower Verwaltungsfachhochschule bucht hier regelmäßig für Weiterbildungen, Chöre absolvieren Probe-Wochenenden und Kantoreien übernachten bei Konzertreisen. "Zahlreiche Gremien, wie der Kirchenkreisrat, die Synode und Ausschüsse tagen und übernachten bei uns", so Mathias Thoms ein. Hinzu kommen dank der guten Küche zahlreiche Familienfeiern und kulturinteressierte Gäste, die einige Tage hier logieren und sich zum Beispiel auf die Spuren von Ernst Barlach begeben oder sich die beiden großen Kirchen der Stadt anschauen.

Es brechen bessere Zeiten an

Jetzt möchte das Team um Mathias Thoms gern an das Jahr 2019 anknüpfen. Konkret an die 4500 Tagungsgäste und 5500 Übernachtungen. Denn 2020 hatte sich die Statistik halbiert. Da halfen nur die Überbrückungshilfen vom Bund, das Kurzarbeitergeld und ein Sparprogramm für alle laufenden Hauskosten. "Der Lockdown war nicht schadlos, aber zum Glück nicht existenzbedrohend für uns", schätzt der Hausleiter die auch emotional belastende Schließzeit ein.

"Die aktuelle Buchungslage ist gut. Wir haben kein freies Wochenende mehr. Wenn es so bleibt, kommen wir durch." Überhaupt sei zu beobachten, dass auch in Güstrow und Umgebung viele Touristen unterwegs seien. Und noch ein Pfund kann Thoms in die Waagschale werfen: Die große Schar von gut 80 Prozent treuen Stammgästen, die jetzt schrittweise alle wieder einchecken im "Haus der Kirche"

Zur Historie des Hauses

Das denkmalgeschützte Haus der Kirche „Sibrand Siegert“ im Grünen Winkel ist eines der bedeutendsten Gebäude in der Stadt Güstrow. Erbaut im 18. Jahrhundert war es zunächst in Privatbesitz. Die Stadt übernahm es 1865, bevor es 1924 evangelisches Gemeindehaus wurde. In der Zeit des Nationalsozialismus von 1934 bis 1945 war es das Zentrum der Bekennenden Kirche in Güstrow, nach deren führendem Pastor Sibrand Siegert es später benannt wurde. Seit 1960 wird das Haus der Kirche als Tagungs-, Bildungs- oder Begegnungsstätte geführt. Träger ist der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Mecklenburg.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite