Spendenaufruf

Kirchenkreisrat Mecklenburg: Die Ukraine nicht alleine lassen

Ein Spendenaufruf für Diakonie-Hilfe kommt dieser Tage auch vom Kirchenkreisrat Mecklenburg.
Ein Spendenaufruf für Diakonie-Hilfe kommt dieser Tage auch vom Kirchenkreisrat Mecklenburg.© whiteisthecolor, iStockphoto

07. März 2022

Die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine erschüttern. Nicht weit von Deutschland entfernt herrscht Krieg. „Die Ukrainer verteidigen sich. Sie suchen zu Hunderttausenden Schutz in Kellern oder flüchten aus ihrer Heimat, um ihr Leben und das ihrer Kinder zu retten. Sie brauchen dringend unsere Solidarität – und sie bekommen sie im Beten und im Tun“, sagt der mecklenburgische Propst Dirk Sauermann.

Er verweist beispielsweise auf die zahllosen Friedensgebete in mecklenburgischen Kirchen, die seit Kriegsbeginn auch „Raum für Ängste und Sorgen von uns allen geben“.

Fonds für die Arbeit mit Flüchtlingen um 10.000 Euro aufgestockt

Der mecklenburgische Kirchenkreisrat hat auf seiner jüngsten Sitzung zudem 10.000 Euro bereitgestellt, um den „Fonds für die Arbeit mit Flüchtlingen“ – der im laufenden Jahr 150.000 Euro umfasst – aktuell aufzustocken.

„Zugleich rufen wir als Kirchenkreis Mecklenburg zu Spenden für die Diakonie der Lutherischen Kirche in Polen und die Diakonie Katastrophenhilfe auf, welche direkt an der Grenze und der Ukraine selbst tätig sind“, so Propst Sauermann und ergänzt, dass Geldspenden neben der Aufnahme und Betreuung von geflüchteten Ukrainern derzeit die effektivste Unterstützungsmöglichkeit seien.

Spendenaufruf für Diakonie-Hilfe

Auf folgenen Spendenkonten kann für die Arbeit der Diakonie für vom Krieg betroffene Meschen gespendet werden:

Diakonie Polen
Spendenkonto:

Bank PEKAO S.A., I O/Warszawa
Pl. Bankowy 2, 00-950 Warszawa
Diakonia Kościoła Ewangelicko-Augsburskiego w RP
00-246 Warszawa, ul. Miodowa 21
PL 56 1240 1037 1978 0000 0693 1401 (EUR)
PKOPPLPW

Diakonie-Katastrophenhilfe für die Ukraine
Spendenkonto:

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

 

Weitere Informationen:

Info-Portal der Diakonie zum Krieg in der Ukraine: www.diakonie.de/ukraine

Themenseite der EKD

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite