Ukraine-Krieg

Kirchliches Tagungshaus wird Unterkunft für Flüchtlinge

Viele Helfer kümmern sich am Berliner Hauptbahnhof um ankommende Flüchtlinge aus der Ukraine.
Viele Helfer kümmern sich am Berliner Hauptbahnhof um ankommende Flüchtlinge aus der Ukraine.© epd-bild/Rolf Zoellner

01. April 2022

Auf der Flucht vor dem Krieg in der Ukraine sind in den letzten Wochen viele Tausend Menschen auch nach Hamburg und Schleswig-Holstein gekommen. Das ehemalige kirchliche Tagungshaus am Schüberg in Ammersbek (bei Hamburg) wird daher jetzt als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Untergebracht werden hier aus der Ukraine Geflohene mit Assistenzbedarf.

Trägerin ist die Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie (NGD-Gruppe). Der Betrieb des Tagungshauses wurde im Sommer 2021 aus finanziellen Gründen eingestellt. Die Räumlichkeiten stehen zurzeit leer.

Schnelle Lösung für Schutzsuchende

„Kirche und Diakonie können hier gemeinsam eine schnelle Lösung schaffen, um etwas für die schutzsuchenden Menschen aus der Ukraine zu tun“, sagte der Hamburger Propst Matthias Bohl. Vorbehaltlich einer noch ausstehenden Genehmigung will die NGD das Haus am Schüberg auch kaufen. Wann die Verträge unterzeichnet werden, steht noch nicht fest.

Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie

Mit über 5.500 Mitarbeitenden zählt die NGD-Gruppe zu den größten Arbeitgebern in Schleswig-Holstein. Sie bietet in ihren Einrichtungen soziale Dienstleistungen in vielfältigen diakonischen Aufgabenbereichen, unter anderem für Menschen mit Assistenzbedarf.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite