Landesrabbiner

Rostock: Andacht für verstorbenen Ehrenbürger William Wolff

William Wolff starb am 8. Juli in London im Alter von 93 Jahren.
William Wolff starb am 8. Juli in London im Alter von 93 Jahren.© Manuela Koska

10. August 2020

Mit einer Andacht vor dem Rathaus will die Stadt Rostock am Dienstag (11. August, 17.30 Uhr) ihren verstorbenen Ehrenbürger, den langjährigen Landesrabbiner William Wolff (1927-2020), ehren. Die Andacht findet nach jüdischem Brauch 30 Tage nach der Beisetzung statt.

Sprechen werden Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos), der evangelische Bischof Tilman Jeremias (Greifswald), der Vorsitzende der Rostocker Jüdischen Gemeinde, Juri Rosov, und der vormalige Präsident der Rostocker Bürgerschaft, Wolfgang Nitzsche (Die Linke). Beendet werden soll die Andacht wird mit einem Gebet des Landesrabbiners Yuriy Kadnykov.

Zum Werdegang

William Wolff wurde am 13. Februar 1927 in Berlin geboren. Er starb am 8. Juli in London im Alter von 93 Jahren. Im Herbst 1933 emigrierte seine Familie nach Amsterdam und von dort 1939 nach London. Wolff war von 1944 an in Großbritannien als Journalist tätig. 1979 begann er am Leo Baeck College seine Ausbildung zum Rabbiner. 1984 wurde er ordiniert und leitete unter anderem die Gemeinden der West London Synagoge, in Newcastle upon Tyne, in Milton Keynes, in Reading und Brighton sowie in Wimbledon.

Von 2002 bis 2015 Landesrabbiner von Mecklenburg-Vorpommern

Im April 2002 wurde er zum Landesrabbiner von Mecklenburg-Vorpommern berufen, wo er die jüdischen Gemeinden in Schwerin und Rostock betreute. Am 25. Oktober 2006 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Theologischen Fakultät der Universität Greifswald, ein Jahr später das Bundesverdienstkreuz. Ehrenbürger von Schwerin ist er seit 2014, Ehrenbürger von Rostock seit 2017. Seine Aufgaben als Landesrabbiner endeten Ende März 2015, er war aber weiterhin ehrenamtlich tätig.

Veranstaltungen
Oops, an error occurred! Code: 20211028020554f3c0eb0b

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de