Tag des Seefahrers

Ruf nach fairer Arbeit auf See wird lauter

Der Hamburger Hafen ist ein riesiger Umschlagplatz für Waren aller Art. Auch in der Pandemie stand er nicht still. Teilweise arbeiteten die Seeleute ohne Erholungszeiten, monatelang getrennt von ihren Familien.
Der Hamburger Hafen ist ein riesiger Umschlagplatz für Waren aller Art. Auch in der Pandemie stand er nicht still. Teilweise arbeiteten die Seeleute ohne Erholungszeiten, monatelang getrennt von ihren Familien. © Jonas Tebbe, unsplash

24. Juni 2021

Hamburg beteiligt sich am "Tag des Seefahrers" (25. Juni) mit einem Konzert der Schiffshörner im Hafen und auf der Elbe. Damit will die Schifffahrt erneut auf die immer noch schwierige Lage der Seeleute in der Pandemie hinweisen. Bischöfin Kirsten Fehrs fordert derweil einen schnellen Zugang zu Impfungen für alle Seeleute.

Wie in Hamburg werden in vielen anderen Hafenstädten an diesem Freitag weltweit die Schiffshörner unter dem Motto  #ShoutOutForSeafarers ertönen. Zeitgleich startet im Hamburger Seemannsclub Duckdalben eine Impfaktion für Seeleute unterschiedlicher Nationalitäten. 

Bischöfin Fehrs dankt Seeleuten 

Die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs und Christoph Ernst von der Deutschen Seemannsmission (DSM) fordern, Seefahrern einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Corona-Schutzimpfungen zu ermöglichen. "Den weltweit etwa 1,5 Millionen Seeleuten auf Handelsschiffen gebührt unser herzlichster Dank für ihre ohnehin harte und entbehrungsreiche Arbeit, die gerade jetzt in der Pandemie noch einmal weit schwieriger ist, als es viele Menschen an Land wahrnehmen", sagte Bischöfin Fehrs.

Während der Pandemie hatten viele "monatelang auf Landgang, Crewwechsel und Rückkehr in ihre Heimatländer verzichten müssen", so Fehrs. 

DSM-Generalsekretär Ernst betonte, dass nur die weltweite Zusammenarbeit sowie einheitliche Standards in der Weltwirtschaft und der globalen Politik garantieren könnten, was Seeleute am meisten brauchen: "Anerkennung ihrer Arbeit, gerechten Lohn und soziale Fürsorge für sie selbst und ihre Familien."

Forderung: Seeleute sind systemrelevant

Zum Internationalen Tag des Seefahrers hat auch die Präsidentin des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), Karin Kammann-Klippstein, auf die Bedeutung der Seeleute hingewiesen. Die Versorgung mit Rohstoffen, medizinischen Produkten und Nahrungsmitteln werde zu großen Teilen durch die Schifffahrt sichergestellt, so Kammann-Klippstein. Seeleute müssten daher endlich als systemrelevant anerkannt werden.

Aus dem Nordkirchen-Archiv: Seelsorge im Seemannsheim

Corona habe deutlich gemacht, dass die weltweite Versorgung der Bevölkerung gefährdet gewesen wäre, wenn die Seeleute ihre Aufgaben nicht trotz aller widrigen Umstände so hervorragend ausgeführt hätten, betonte die Präsidentin. "Zukünftig müssen Seefahrer in Fällen einer Pandemie medizinisch bevorzugt behandelt werden."

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de